> > > > Passiv gekühlte Quadro Karte von Leadtek

Passiv gekühlte Quadro Karte von Leadtek

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.leadtek.com.tw]Leadtek[/url] hat eine passiv gekühle nVidia Quadro Karte vorgestellt. Die Quadro FX 700 eigenet sich besonders für CAD Anwendungen und sonstige Workstation-typische Anwendungen wie Discreet 3ds Max.

The NVIDIA Quadro FX 700 features the industry's only true 128-bit floating-point graphics pipeline for millions of colors in a broad dynamic range, stunning visual quality, and the highest degree of accuracy. Industry-leading 12 bits of sub pixel precision eliminates rasterization anomalies. Full support for OpenGL 1.5 and Microsoft DirectX 9.0 programmability as well as high level shading languages enables professionals to build sophisticated real-time shaders for simulating a virtually unlimited range of physical characteristics and surface properties.[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/FX_700_1.jpg[/img] [img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/FX_700_2.jpg[/img][/center]

Leadtek Research Inc. and NVIDIA Corporation, the worldwide leader in visual processing solutions, today unveiled the newest addition to its NVIDIA Quadro® FX family, the NVIDIA Quadro FX 700. This professional graphics solution delivers unprecedented price-performance to industries that rely on graphics and computationally intensive computer-aided design, digital content creation, and scientific visualization software applications.¹ Featuring a new silent cooling system, the NVIDIA Quadro FX 700 outperforms high-end and upper midrange competitive boards on key industry-standard tests including SPECviewperf® 7.1.1 3dsmax-02, ProE-02, and Ugs-03.²

“Hardware acceleration for Discreet 3ds max ® animation software in the film production pipeline via the programmable NVIDIA Quadro FX 700 is expected to result in a more streamlined workflow and faster visual effects development process,” said Chris Ford, Director of 3D Product Management at Discreet. “A powerful, yet cost-effective solution, the NVIDIA Quadro FX 700 will allow visual artists to spend time previewing their work interactively, on multiple displays—in multiple resolutions—delivering an extraordinarily high degree of visual fidelity.”

The NVIDIA Quadro FX 700 features the industry's only true 128-bit floating-point graphics pipeline for millions of colors in a broad dynamic range, stunning visual quality, and the highest degree of accuracy. Industry-leading 12 bits of sub pixel precision eliminates rasterization anomalies. Full support for OpenGL® 1.5 and Microsoft® DirectX® 9.0 programmability as well as high level shading languages enables professionals to build sophisticated real-time shaders for simulating a virtually unlimited range of physical characteristics and surface properties.

“The NVIDIA Quadro FX 700 unleashes the power of graphically and computationally demanding professional applications cost-effectively,” said Jeff Brown, general manager of professional graphics at NVIDIA. “The solution makes high-quality graphics, real-time rendering, and productivity enhancing capabilities readily available to a broad audience of professional users at a level of performance that keeps pace with tight production schedules.”

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]