> > > > MSI Radeon R9 290X Lightning nun offiziell

MSI Radeon R9 290X Lightning nun offiziell

Veröffentlicht am: von

msiSpätestens seit der CES 2014 Anfang Januar sind die groben Eckdaten zur Radeon R9 290X Lightning bekannt. Nun hat der taiwanesische Hersteller die Karte offiziell angekündigt und nennt auch erstmals die Taktraten, mit denen die Karte ab Werk arbeiten soll. Bewegten sich die bisher von uns getesteten Karten beim GPU-Takt zwischen 1.040 und 1.060 MHz, soll die MSI Radeon R9 290X Lightning mit 1.080 MHz arbeiten. Dafür deutlich konservativer zeigt man sich beim Speicher-Takt, den man mit 1.250 MHz sogar bei den Referenzvorgaben belassen hat. Bei Karten wie der MSI Radeon R9 290X Lightning geht es aber ohnehin nicht nur um den Takt ab Werk, sondern um das Overclocking-Potenzial und hier will MSI für die Radeon R9 290X neue Maßstäbe setzen.

Mussten wir und vor allem die Overclocker uns meist mit Platinen im Referenzlayout begnügen, wird dies mit der MSI Radeon R9 290X Lightning nicht mehr der Fall sein. Satte zwölf Phasen kümmern sich um die Spannungsversorgung der GPU. Drei weitere sind für den Speicher verantwortlich und zusätzliche zwei Phasen verantworten die restlichen Komponenten. Versorgt wird diese massive Strom- und Spannungsversorgung über 2x 8-Pin und 1x 6-Pin. Gemeinsam mit dem PCI-Express-Steckplatz können somit theoretisch bis zu 450 Watt an die Karte geführt werden. Bisher sahen die meisten Karten nur jeweils einen 8-Pin- und einen 6-Pin-Anschluss vor, so dass bei einer TDP von mehr als 250 Watt oftmals die Spannungsversorgung der limitierende Faktor war. Der verbaute TwinFrozr-Kühler soll eine Abwärme von bis zu 250 Watt abführen können.

MSI verwendet wieder einmal zwei BIOS-Versionen. Dabei handelt es sich aber nicht um ein Quiet- oder Uber-BIOS, sondern um spezielle Software-Anpassungen für den Betrieb unter flüssigem Stickstoff. Hier werden dann auch einige Hardware-Reglementierungen aufgehoben, die sonst vorhanden sind. Bei solchen OC-Karten obligatorisch sind die Messpunkte für unterschiedliche Spannungs-Ebenen. Laut MSI sind auch wieder besonders hochwertige Komponenten verbaut, welche die Stabilität in extremen Betriebsbereichen erhöhen sollen.

Noch keinerlei Angaben macht MSI dazu, wann und zu welchem Preis die Karte hierzulande erhältlich sein soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2886
Zitat Mick_Foley;21928504
hier leben 6 Milliarden Menschen...


Die Meisten davon haben aber noch nicht mal fließend Wasser oder Strom.
Fakt ist das es gerade mal ein paar 100 Millionen Menschen sind, die sich nicht um Essen streiten müssen und von denen wiederum die Meisten eher eine Dach über den Kopf haben möchten, als eine sündhaft teure Grafikkarte.
#21
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Trotzdem finden sich unter diesen paar 100 Millionen, die eine Teilmenge von den Sechs Milliarden sind, genug potenzielle Käufer um auf 200 Käufer zu kommen. ;)
#22
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Ich würde auch 4 von den Karten nehmen + passendes Netzteil :P - leider nur kein Geld dafür da
#23
customavatars/avatar168177_1.gif
Registriert seit: 14.01.2012

Bootsmann
Beiträge: 568
Zitat Nekronata;21929358
Ich würde auch 4 von den Karten nehmen + passendes Netzteil :P - leider nur kein Geld dafür da


Also ein Atomreaktor? :p

Jetzt mal ernsthaft, angenommen man möchte tatsächlich 4 Stück davon betreiben, welches Netzteil auf dem Markt würde denn da reichen?
#24
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2886
Zitat Tibone;21930876
Jetzt mal ernsthaft, angenommen man möchte tatsächlich 4 Stück davon betreiben, welches Netzteil auf dem Markt würde denn da reichen?


1600 Watt LEPA G1600 Modular 80+ Gold - Hardware, Notebooks
1500 Watt Silverstone Strider Series Modular 80+ Silver

Aber die Meisten nutzen ein 2.Netzteil im Tower.
#25
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2886
Jetzt schon im Preisvergleich für 553 Euro gelistet. UVP ist 599 Euro.
MSI R9 290X Lightning, Radeon R9 290X, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich
#26
customavatars/avatar60123_1.gif
Registriert seit: 15.03.2007
Cottbus
Admiral
Beiträge: 8273
Benchmark.

MSI Radeon R9-290X Lightning review - Introduction
#27
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Zitat Pickebuh;21932162
Jetzt schon im Preisvergleich für 553 Euro gelistet. UVP ist 599 Euro.
MSI R9 290X Lightning, Radeon R9 290X, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort Preisvergleich | Deutschland - Hardwareluxx - Preisvergleich


Geht ja, habe für meine Tri-X auch nicht nennenswert weniger gezahlt.
#28
customavatars/avatar168177_1.gif
Registriert seit: 14.01.2012

Bootsmann
Beiträge: 568
Das ist schon ein sehr feines Kärtchen. Wenn ich nicht G-Sync ausprobieren wollen würde, dann hätte ich anstatt der GTX 780 Lightning definitiv diese gekauft.

Interessant dass sie das Upgrade auf Triple Slot gemacht haben. Frage mich sowieso weshalb sie bei der GTX 780er nicht auch schon auf Triple Slot gesetzt haben. ASUS ist auch von Triple auf Dual Slot umgestiegen. Das kann ich nicht ganz nachvollziehen, Triple Slot bietet doch eindeutig bessere Kühlungsmöglichkeiten.
#29
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Das Highlight an der Karte ist das der dämliche "GPU Reactor" auf der Rückseite endlich wieder weggefallen ist. :hail:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]