> > > > NVIDIA soll GeForce GTX 780 Ti mit 6 GB Speicher planen

NVIDIA soll GeForce GTX 780 Ti mit 6 GB Speicher planen

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Bislang gibt es NVIDIAs GeForce GTX 780 Ti lediglich mit 3.072 MB Videospeicher, was den 3D-Beschleuniger vor allem in hohen 4K-Auflösungen etwas ausbremst. Die Konkurrenz liefert in diesen Extrem-Situationen meist die höheren Bildwiederholraten. Wer mehr Speicher haben will, der muss bei NVIDIA deutlich tiefer in die Tasche greifen – die doppelte Speichermenge ist bislang nur der GeForce GTX Titan vorenthalten. Selbst Modelle wie die EVGA GeForce GTX 780 Ti Classified K|ngp|n Edition müssen mit der kleineren Speichermenge auskommen.

Laut wccftech.com soll NVIDIA den doppelten Speicher und die höhere Double-Precision-Leistung der GeForce GTX Titan als Alleinstellungsmerkmal genutzt haben, um die Karte noch weiter zu den bisher üblichen Preisen verkaufen zu können. Derzeit muss man knapp 850 Euro auf den Ladentisch legen, wohingegen eine GeForce GTX 780 Ti schon für knapp 575 Euro ihren Besitzer wechselt. Laut wccftech.com soll NVIDIA absichtlich abgewartet haben, dass sich die Lager der GeFore GTX Titan leeren. Nun soll das einstige Flaggschiff aber EOL-Status (End of Life) erreicht haben, weshalb die Boardpartner im Nachhinein Custom-Designs der GeForce GTX 780 Ti mit 6 GB produzieren dürften. Ob es die GeForce GTX 780 Ti demnächst mit der doppelten Speichermenge geben wird, bleibt weiter abzuwarten.

NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
NVIDIAs GeForce GTX 780 Ti könnt es demnächst auch mit 6 GB geben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1250
bis die passende ram größe gefunden ist
und bei ati ein gescheiter kühler verbaut ist

kommt die neue generation

dann sehen diese 350+ Watt monster schnell alt aus
#5
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
@Chasaai: Wieso? Bisher sieht es so aus als ob auch die nächste Generation vom Chip nicht viel kleiner wird, da ist es schon wahrscheinlicher das die 350 Watt "Monster" durch 400 bis 450 Watt Monster ersetzt werden ;).
#6
Registriert seit: 01.05.2013
Buchs SG - Azmoos
Banned
Beiträge: 1512
Ich frag mich wie das mit Double Dis...... möglich ist.
#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Da lohnt sich dann eine GTX780 Ti zu Kaufen
#8
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2917
Es gibt bestimmt einige, die ihre gerade frisch gekaufte GTX 780Ti nun gegen diese austauschen werden. ;)
#9
customavatars/avatar172093_1.gif
Registriert seit: 25.03.2012
Düsseldorf
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
Sinnhaftigkeit?
#10
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2405
Ach, das hier ist high-end, da wird nicht nach sinnhaftigkeit gefragt. Ich hab Skyrim mit ner GT 230M gezockt und lief auf gut... ;)
#11
customavatars/avatar193800_1.gif
Registriert seit: 22.06.2013
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 389
Ganz schön happig 275 € für 3 GB Speicher. Wenn man das vom normalen Modell abzieht bleibt für den Rest 300 €. Ich habe den Eindruck die würfeln sich ihre Preise.
#12
Registriert seit: 11.04.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 510
3GB sind für ein "high end" Modell inzwischen wirklich etwas unzeitgemäß.
#13
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4080
Im Grunde ist diese Architektur am Ende,
ob jetzt GTX 780 OC, Titan oder GTX780 TI macht doch alles keinen Unterschied.

(wobei die 3GB echt ein Witz sind für High-End Karten)

Absolutes Unverständnis wie Titan User auf die TI gewechselt sind (zumindest im CB Forum gibts ein paar^^)

Das NV ihre Kunden schön melkt das werde ich mir merken - den Vollausbau immer schön zum Schluss veröffentlichen - schon klar ^^

Die Preise sind ja auch in Höhen geschossen... damals war meine MSI GTX580 XE mit €550,- die teuerste Karte überhaupt und jetzt? Völlig "normale" Preisklasse ^^

Meine Titans werden noch locker ein paar Jahre ihren Dienst verrichten,
währendessen habe ich spaß den Markt zu beobachten (fallenden Preise und neuen Modelle).

Am Ende hat man doch als "Late-Adaptor" doch viel mehr Spaß als ein Early-Adaptor"

"schöne Auswahl gut Preise" :D

und den einen oder anderen Schnapper gibt es bestimmt :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]