> > > > AMD Radeon R9 290 zur Radeon R9 290X freischalten?

AMD Radeon R9 290 zur Radeon R9 290X freischalten?

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Im PC-Games-Hardware-Extreme-Forum ist eine Radeon R9 290 zur Radeon R9 290X geflasht worden. Der Forennutzer „Speedy1612“ wagte den Versuch, das BIOS einer Radeon R9 290X auf seine PowerColor Radeon R9 290 zu flashen. Mit Erfolg: Nach einem Neustart zeigte das Grafikkarten-Tool GPUz statt der eigentlichen 2.560 Shadereinheiten die vollen 2.860 Rechenwerke der „Hawaii“-GPU an – die Zahl der Compute-Einheiten stieg damit von 40 auf 44, was auch weitere 16 Textureinheiten mit sich gebracht haben dürfte. Der Takt erhöhte sich mit 1.000 bzw. 1.250 MHz auf das Niveau des größeren Bruders.

Da das Tool lediglich die im BIOS hinterlegten Informationen ausliest, ist das noch längst kein Beweis dafür, dass die Karte tatsächlich mit den entsprechenden Hardware-Settings läuft. Dennoch konnte der Nutzer bei seiner geflashten Grafikkarte einen Leistungssprung verspüren. In Metro: Last Light stieg die Leistung von durchschnittlichen 26,0 auf 30,45 Bilder pro Sekunde an. Auch der synthetische Benchmark 3DMark FireStrike spuckte am Ende ein paar Punkte mehr aus. Mit Standard-BIOS erreichte das System eine Leistung von 4.690 Punkten. Mit BIOS der Radeon R9 290X waren es immerhin 4.968 Punkte. Die Durchschnittliche Bildwiederholrate in Company of Heros 2 konnte von ehemals 30,17 auf 32,19 Bilder pro Sekunde gesteigert werden, wohingegen der integrierte Benchmark von DiRt 2 von 62,87 auf 66,54 FPS gesteigert werden konnte.

Weitere Benchmarks und Untersuchungen will der User im Laufe des Wochenendes anstellen.

AMD Radeon R9 290
AMDs Radeon R9 290 könnte sich zur Radeon R9 290X flashen lassen.

Unklar ist jedoch, ob das BIOS-Update tatsächlich die eigentlich deaktivierten Einheiten aktiviert, schließlich erscheint der Leistungssprung in manchen Benchmarks zu gering, jedoch lässt sich ein Performance-Anstieg nicht verbergen. Vielleicht ist die Karte mit dem neuen BIOS einfach nur in der Lage, die Taktraten länger zu halten. Auch in anderen Foren wird das Thema bereits heftig diskutiert. So konnte eine XFX Radeon R9 290 ebenfalls erfolgreich geflasht werden, während der Flash-Vorgang bei einem Sapphire-Modell keinen Leistungsschub mit sich brachte.

Schon in der Vergangenheit ließ sich das ein oder andere Stück Hardware als höherwertiges Modell betreiben. In der Anfangsphase der Radeon HD 6950 ließ sich diese per BIOS-Flash auf das Niveau der Radeon HD 6970 anheben. Beim Drei-Kern-Prozessor AMD Phenom II X3 720 konnte der vierte Kern mittels einer simplen BIOS-Einstellung auf manchen Mainboards erfolgreich aktiviert werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3666
Zitat kaiser;21428504
Geht ja auch um die 290 und 290x.

Aber so wie ichs im PCGH Forum gelesen hab zeigt GPU-Z des zwar an. Aber Leistung bleibt die selbe (wenn man die 290er davor auf selben Takt bügelt)


Ich würde die Karte gleich undervolten und da würden die paar Shader was bringen.
#12
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Ganz ehrlich, wenn er die ersten benchmarks mit einer recht waremen karte gemacht hat (immer nach längerer nutzung) und die zweiten immer kurz nach start (ohne aufwärmen) sind solche benchmarkergebnisse klar. Ansonsten ist der leistungssprung lächerlich. Die 7970 ließ sich auch nicht ohne weiteres zur 7970Ghz flashen, trotz gleicher hardware. Und AMD wird die shader sicher per lasercut getrennt haben.

Wenn es wirklich funktionieren sollte... hängt der erfolg davon ab, ob die Karte mit einem teildeaktivierten odermit einem Teildefekten Chip läuft!
#13
customavatars/avatar90053_1.gif
Registriert seit: 21.04.2008
Biggesee
Obergefreiter
Beiträge: 84
kurz mal offtopic: Kann der Hersteller/Händler eigentlich nachvollziehen ob ein Bios geflasht worden ist wenn man wieder das originale drüberbügelt? Gibts sowas wie einen Flashcounter?
#14
customavatars/avatar152553_1.gif
Registriert seit: 29.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Soweit mir bekannt gibt es sowas nicht. Immerhin hast du ja die Möglichkeit dein Bios gegen eine aktuellere Version auszutauschen, ist bei MB gang und gäbe :)
Wichtig wäre mal eine "echte" 290X im Vergleich zu sehen, natürlich sollte das System im Hintergrund auch passen, da mir die 10fps + doch bisschen mager vorkommen. Jedenfalls bringt das Flashen doch paar Vorteile wenn auch nicht die Shader, immerhin hält die Karte die Taktraten länger.
#15
customavatars/avatar90289_1.gif
Registriert seit: 24.04.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 2029
please delete
#16
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6654
Abwarten Tee trinken. Bei der HD6950 ala HD6970 war es auch Lotto Spielen.

#17
customavatars/avatar162843_1.gif
Registriert seit: 06.10.2011
Auenland
Bootsmann
Beiträge: 522
LookOut vielleicht bist du ja eine Ente und heißt Donald Duck ?

Wenn man keine Ahnung hat ....... :)
#18
customavatars/avatar17019_1.gif
Registriert seit: 29.12.2004

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1376
Zitat SpeedX4;21429206
Abwarten Tee trinken. Bei der HD6950 ala HD6970 war es auch Lotto Spielen.


war es nicht, das hat bei jeder karte funktioniert die den dualbiosschalter hatte und im referenzdesign war. ich habe das bei 7 kollegen über verschiedene hersteller gemacht und die karten rennen heute noch :)
#19
customavatars/avatar59687_1.gif
Registriert seit: 08.03.2007
Zauberland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2846
Ich hab hier auch noch 3 Gigabyte Karten bei denen es ging und die laufen heute noch...
#20
customavatars/avatar104071_1.gif
Registriert seit: 10.12.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5870
Generell lassen sich alle HD6950er mit DualBios freischalten. Siehe auch ganz unten auf [U]der[/U] Referenzseite zum 6950-Unlock. Wenn gab es höchstens Fehldarstellungen und der eine Fall, wo eine Karte sich nicht unlocken ließ, ist sicherlich mit einer Karte ohne DualBios gewesen würde ich tippen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]