> > > > AMD bietet die FirePro S10000 mit 12 GB Grafikspeicher an

AMD bietet die FirePro S10000 mit 12 GB Grafikspeicher an

Veröffentlicht am: von

amd fireproNoch vor der Radeon HD 7990 und fast genau vor einem Jahr präsentierte AMD die FirePro S10000 mit zwei "Tahiti"-GPUs. Heute nun gibt AMD bekannt, dass man die FirePro S10000 im Frühjahr 2014 in einer 12GB Edition auf den Markt bringen wird. Diese ist, wie der Name schon sagt, mit 12 GB GDDR5-Speicher und ECC-Support ausgestattet und bietet sich daher für besonders speicherintensive Anwendungen an.

AMD FirePro S1000

Die wichtigsten technischen Daten der AMD FirePro S1000 zusammengefasst: Die beiden Tahiti-PRO-GPUs arbeiten mit einem Takt von 825 MHz und sind somit um 25 MHz höher getaktet, als auf der Desktop-Version, der Radeon HD 7950. Insgesamt kommen 3.584 Shader-Prozessoren zum Einsatz. Der Speicher arbeitet mit 1.250 MHz, was in einer Speicherbandbreit von 240 GB/Sek. resultiert. Jeweils 3.072 bzw. 6.144 MB stehen pro GPU zur Verfügung. Insgesamt verfügt die Karte also über 6 bzw. 12 GB GDDR5-Grafikspeicher, der per ECC geschützt ist. Die Rechenleistung liegt bei 1,48 TFlops bei Double-Precision und 5,91 TFlops für Single-Precision.

Die AMD FirePro S10000 mit 6 GB Grafikspeicher wird derzeit für etwa 2.750 Euro gehandelt. Den doppelten Speicherausbau dürfte sich AMD noch einiges mehr kosten lassen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Zitat
den kühler hätte man wahrscheinlich gut für die 290-serie nehmen können......
mfg
robert


Nö, da gibt's keinen Grund für. Aus Herstellersicht ist ein External Exhaust-Design immer besser, solange es genug Kühlpotential hat. Denn der Kundenanteil, der ein gut durchlüftetes Gehäuse hat, ist vergleichsweise klein (Stichwort Komplettrechner oder non-Enthusiast-Aufrüster). Ist außerdem in der Herstellung günstiger als so ein Kaliber.
#2
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2549
welche komplettrechnerkäufer oder non enthusiast Aufrüster - steckt sich eine 290 oder 290x in den rechner?
#3
Registriert seit: 07.04.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Zitat Chiron1991;21424032
solange es genug Kühlpotential hat


merkste was? ^^
#4
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Zitat ilovebytes
welche komplettrechnerkäufer oder non enthusiast Aufrüster - steckt sich eine 290 oder 290x in den rechner?


Glaub mir, kenne ich genug von... "Boah ey, isch hab voll die fätte Graka, Alder!"

Zitat xARNOx
merkste was? ^^


Wieso? Der Kühler auf der 290(X) reicht doch. Sicher, es geht besser... zumindest vom Standpunkt der Luxxer, aber die Karte läuft absolut stabil damit. Leute, die nicht ganz so unbedarft in Sachen Hardware sind, greifen eh zum Custom-Design oder schnallen gleich selbst nen anderen Kühler drauf. Es gibt also keinen technischen oder wirtschaftlichen Grund, aus dem AMD (oder Nvidia gleichermaßen) die Stückkosten durch nen fetteren Kühler in die Höhe zu treiben.
#5
Registriert seit: 07.04.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
doch weil dann die Leistung höher ausfällt und zwar gerade bei den schlechter belüfteten Gehäusen der leute die in Sachen Hardware etwas unbedarfter sind und somit auch nicht von sich selbst aus auf den uber-mode umschalten ;)
#6
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Endlich eine Alternative für die VRAm-Fetischisten. :fresse: wehe mir erklärt gleich jemand, dass das keine Gaming-Karte ist... :xmas:
#7
customavatars/avatar23402_1.gif
Registriert seit: 30.05.2005
Lkr. AÖ
Korvettenkapitän
Beiträge: 2527
damit geht die bitcoin Berechnung sicher am besten!!!!

Ist gekauft
#8
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4593
Zitat Komolze;21425355
damit geht die bitcoin Berechnung sicher am besten!!!!

Ist gekauft


[ATTACH=CONFIG]256622[/ATTACH]
#9
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4752
Zitat Komolze;21425355
damit geht die bitcoin Berechnung sicher am besten!!!!

Ist gekauft


Schön blöd, wenn man noch mit GPUs am Minen ist. Ich hoffe für dich, dass du das nicht machst.
Aber Chaos hat es bereits schön ganz ohne Worte ausgedrückt...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]