> > > > AMD Radeon R9 290: Treiber-Update behebt Leistungsunterschiede

AMD Radeon R9 290: Treiber-Update behebt Leistungsunterschiede

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Vor einigen Tagen machte eine Meldung die Runde, die von ausgesuchten Samples der Radeon R9 290X und R9 290 für die Presse sprachen. Unterschiedliche BIOS-Versionen auf den Retail-Karten und solchen, die der Presse zur Verfügung gestellt wurden, waren hierfür vermutlich der Grund. Nun muss nicht sofort die große Verschwörung dahinter stecken, etwas seltsam war die Geschichte aber schon. Da uns nur die von AMD gestellten Karten zur Verfügung standen, konnten wir dem noch nicht näher auf den Grund gehen.

Nun hat sich aber AMD offiziell zu diesem Thema geäußert und zumindest eingeräumt, dass Karten mit unterschiedlichen Lüfterdrehzahlen im Umlauf sind. Die korrekten Werte sollten demnach 2.200 Umdrehungen pro Minute für die Radeon R9 290X im Quiet-Mode und 2.650 Umdrehungen pro Minute im für die Radeon R9 290 lauten. Um nachzuprüfen, ob die Karte mit den korrekten Drehzahlen arbeitet, genügt ein Blick in GPU-Z während ein Spiel gespielt wird. Die PowerTune-Einstellungen sind nicht die richtige Anlaufstelle, da die Lüfterdrehzahl hier nur in Prozenten angegeben wird und somit nicht überprüft werden kann.

Wer auf Nummer sicher gehen will, der verwendet einfach den aktuellen Catalyst 13.11 in der Beta-Version 9.2. AMD ist in der Lage PowerTune entsprechend über ein solches Treiber-Update anzupassen und die korrekten Drehzahlen einzustellen. Im dazugehörigen Support-Dokument nennt AMD noch weitere Änderungen. Die meisten waren allerdings schon in der Beta-Version vor diesem enthalten.

- Download AMD Catalyst 13.11 Beta 9.2 für Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1
Download AMD Mobility Catalyst 13.11 Beta 9.2 für Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (40)

#31
customavatars/avatar34624_1.gif
Registriert seit: 02.02.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 6038
Zitat Mick_Foley;21393211
Der NV-Fanboy hatte vor der 670er zwei AMD GPUs der der HD 7000er-Serie. :wink: Und AMD ist wohl für seine ausgelieferten Ref-Designs verantwortlicher als der in Post Nr angeprangerte böse Kunde, oder? Ansonsten kannst du mir gerne mal belegen wo ich da falsch liegen... :D


jetzt tu doch nicht so neutral....das bist du nicht. spätestens wenn dein super kumpel @dochurt hier auftaucht läuft doch die läster raffel die ganze zeit.:rolleyes:
#32
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32929
Zitat Krümelmonster;21394456
Langsam, bei NVIDIA gibt es einen garantierten Grundtakt, der unter Last nur bei technischen Fehlfunktionen unterschritten wird. Das ist schon eine andere Herangehensweise als ein "bis zu xxx MHz" Versprechen.


Ja mir ist das durchaus bewusst ;)
Es ändert aber am Verhalten nix... Bis zu "Boost" hast du bei NV genau so. Es boostet halt oftmals bei kühleren Umgebungen sogar über das genannte. Ist die Kühlung bei unveränderten Reglern aber nicht stark genug (aus welchen Gründen auch immer), wird auch nicht max. getaktet. -> und geht imho auch unter die Performance, die so manches Review usw. offenbar bescheinigt. Wie schon gesagt in nem anderen Thread, das sind teils 10%+ Unterschied und somit ne ganze Menge Holz... :wink:
Bei AMD hier ist das ganze halt noch ne Ecke extremer. Da es kein Minimum zu geben scheint. -> und die Endperformance somit auch unter Umständen weit mehr wie 10% nachlässt. Aber das weis man doch vorher, wenn man sich informiert über das Produkt.
#33
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Zitat fdsonne;21394908
Ja mir ist das durchaus bewusst ;)
Es ändert aber am Verhalten nix... Bis zu "Boost" hast du bei NV genau so. Es boostet halt oftmals bei kühleren Umgebungen sogar über das genannte. Ist die Kühlung bei unveränderten Reglern aber nicht stark genug (aus welchen Gründen auch immer), wird auch nicht max. getaktet. -> und geht imho auch unter die Performance, die so manches Review usw. offenbar bescheinigt. Wie schon gesagt in nem anderen Thread, das sind teils 10%+ Unterschied und somit ne ganze Menge Holz... :wink:
Bei AMD hier ist das ganze halt noch ne Ecke extremer. Da es kein Minimum zu geben scheint. -> und die Endperformance somit auch unter Umständen weit mehr wie 10% nachlässt. Aber das weis man doch vorher, wenn man sich informiert über das Produkt.


Also ändert es sehr wohl was am Verhalten der Karte. Dem Kunden die Schuld zu geben halte ich allerdings für fragwürdig, hätte ich jetzt mehr von Schaffe erwartet so einen Satz. Klar sollte der sich vorher informieren, aber wer rechnet denn mit so krassen Einbrüchen. Die kamen ja auch nicht in jedem Test vor, wenn dort die Karte nur ein paar Minuten läuft für den Benchmark oder man einen offenen Aufbau hat ... die meisten schauen ja sowieso nur auf die Balken.

Ich weiß noch ganz genau (nicht auf dich bezogen, bei dir erinnere ich mich nicht mehr), wie man über Nvidia herzog, der Boost sei nur Kundenverarsche und da um Benchmarks zu manipulieren und so weiter. Bei AMD wo das ganze noch krasser ist, man keinen Takt garantiert lese ich kaum eine Beschwerde, erst recht nicht von vormaligen Kritikern. Irgendwie verwunderlich ... oder auch nicht.
#34
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Schaffe89;21393971
Ja AMD ist an allem schuld und ist der Billig Hersteller, dein Getrolle geht mir aufn Sack, kanst du dich nicht mal sachlich äußern?


Mimimimi. Zeig mir mal wo ich schrieb, das AMD ein Billig-Hersteller ist. Dir steht es natürlich auch frei meine These zu widerlegen, dass AMD mehr für den Auslieferungszustand verantwortlich ist, als der Kunde. Aber du hast recht ich trolle nur, denn AMD reagiert ja gar nicht auf dieses Problem. Wie wäre es mal mit einer Tüte Realität? :coffee:

Zitat OT71;21394722
jetzt tu doch nicht so neutral....das bist du nicht. spätestens wenn dein super kumpel @dochurt hier auftaucht läuft doch die läster raffel die ganze zeit.:rolleyes:


Oh ich bin ziemlich neutral, ich setze mich mit allem kritisch auseinander. Und vertrau mir Dochurts Meinung ist nicht per se meine Meinung, aber ich werde mir nicht die Mühe geben deine vorgefasste Meinung zu widerlegen, das lohnt sich nicht... :wink:
#35
customavatars/avatar5771_1.gif
Registriert seit: 13.05.2003
Schönster Fleck Deutschlands
Admiral
Beiträge: 9006
Zitat waro245;21394940
Also ändert es sehr wohl was am Verhalten der Karte. Dem Kunden die Schuld zu geben halte ich allerdings für fragwürdig, hätte ich jetzt mehr von Schaffe erwartet so einen Satz. Klar sollte der sich vorher informieren, aber wer rechnet denn mit so krassen Einbrüchen. Die kamen ja auch nicht in jedem Test vor, wenn dort die Karte nur ein paar Minuten läuft für den Benchmark oder man einen offenen Aufbau hat ... die meisten schauen ja sowieso nur auf die Balken.

Ich weiß noch ganz genau (nicht auf dich bezogen, bei dir erinnere ich mich nicht mehr), wie man über Nvidia herzog, der Boost sei nur Kundenverarsche und da um Benchmarks zu manipulieren und so weiter. Bei AMD wo das ganze noch krasser ist, man keinen Takt garantiert lese ich kaum eine Beschwerde, erst recht nicht von vormaligen Kritikern. Irgendwie verwunderlich ... oder auch nicht.

Das wirst du auch nicht lesen! Da ne 290X ihre 1000mhz - übertaktet 1100MHz immer hält wenn Lüfter dementsprechend läuft! Das geht mit der Titan halt leider nicht! Denn um dauerhaft deine 1000Mhz - 1100 Mhz zu halten brauchst du nen MOD Bios da sonst im PT hängst! Das PT der 290X ist diesbezüglich sehr dehnbar;) - und macht somit nen Mod Bios eigentlich überflüssig.
Meckern kann man eigentlich nur über die Lautstärke des Referenzkühlers! Die Leistung des Kühlers ist sehr gut...
#36
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Es müssen ja nicht zwingend 1000 Mhz sein, die Titan wird damit auch gar nicht beworben. Zum genauen Verhalten der Titan kann ich nichts sagen, das überlasse ich deren Besitzern.
#37
customavatars/avatar62126_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Euskirchen, NRW
AMD-Fanboy
Beiträge: 21086
Zitat haudi;21395348
Das wirst du auch nicht lesen! Da ne 290X ihre 1000mhz - übertaktet 1100MHz immer hält wenn Lüfter dementsprechend läuft! Das geht mit der Titan halt leider nicht! Denn um dauerhaft deine 1000Mhz - 1100 Mhz zu halten brauchst du nen MOD Bios da sonst im PT hängst! Das PT der 290X ist diesbezüglich sehr dehnbar;) - und macht somit nen Mod Bios eigentlich überflüssig.
Meckern kann man eigentlich nur über die Lautstärke des Referenzkühlers! Die Leistung des Kühlers ist sehr gut...


auf luft vielleicht, wakue nicht

meine renne mit stock bios @ 1100 und nix PT ;)
#38
customavatars/avatar5771_1.gif
Registriert seit: 13.05.2003
Schönster Fleck Deutschlands
Admiral
Beiträge: 9006
sicher auf luft;)
#39
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Zitat Schaffe89;21393971
Ja AMD ist an allem schuld und ist der Billig Hersteller, dein Getrolle geht mir aufn Sack, kanst du dich nicht mal sachlich äußern?


Naja ich finde mike seine Beiträge eigentlich immer sachlich und auch sehr infomativ! Er hat einfach Ahnung . Und das kannst du nicht abstreiten .

Aber wenn es dir auf den Sack geht , es gibt eine Option im Forum wo man jemand einfach ignorieren kann ;)
#40
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 32929
Zitat waro245;21394940
Also ändert es sehr wohl was am Verhalten der Karte. Dem Kunden die Schuld zu geben halte ich allerdings für fragwürdig, hätte ich jetzt mehr von Schaffe erwartet so einen Satz. Klar sollte der sich vorher informieren, aber wer rechnet denn mit so krassen Einbrüchen. Die kamen ja auch nicht in jedem Test vor, wenn dort die Karte nur ein paar Minuten läuft für den Benchmark oder man einen offenen Aufbau hat ... die meisten schauen ja sowieso nur auf die Balken.


Neja der Kunde sollte sich schon vorher informieren, was er da kauft... Der Hersteller kann ja schließlich nix für, wenn der Kunde "ungünstige" Bedinungen für den Betrieb der Hardware hat. :wink:
Aber das gilt halt ebenso bei beiden Herstellern. Denn das GK110 Review im kalten klimatisieren Raum ohne Aufheizen zeigt auch deutlich schnellere Werte.
Am Verhalten ändert sich da also nix, wie ich meine... Bei AMD ist es halt nur ne Ecke schärfer. Aber das spielt keine Rolle. Denn in beiden Fällen müssen die Umgebungsbedinungungen passen, damit das bis zu auch wirklich ankommen. Passt es nicht, gibts weniger Performance, wie viel weniger? Steht auf nem anderen Blatt...

Zitat waro245;21394940
Ich weiß noch ganz genau (nicht auf dich bezogen, bei dir erinnere ich mich nicht mehr), wie man über Nvidia herzog, der Boost sei nur Kundenverarsche und da um Benchmarks zu manipulieren und so weiter. Bei AMD wo das ganze noch krasser ist, man keinen Takt garantiert lese ich kaum eine Beschwerde, erst recht nicht von vormaligen Kritikern. Irgendwie verwunderlich ... oder auch nicht.


Ich kann das ganze Boost Gedöns bei beiden nicht unbedingt gut heißen, denn in beiden Fällen wird aus meiner Sicht unnötig Arbeit auf die Redaktionen gewälzt, die die Karten testen... Denn sind die Testbedingungen überdurchschnittlich gut, schneiden die Karten überdurchschnittlich positiv ab. Sind sie zu schlecht, sind auch die Werte zu schlecht... Der optimale Mittelweg ist schwer zu finden.

Zur Kritik, also neja, ich sag mal so, das Thema Benchmarktbevorzugung usw. wurde ja bei GK110 hinlänglich durchgekaut... Ändern lässt sich daran wenig bis nix.
Rein moralisch ist natürlich das Verhalten alles andere als gut. Vor allem bei AMD ist das Problem der fehlende Basisclock und somit gibts keine garantierte Performance für das Produkt. (die es bei NV noch gibt)
Recht formal allerdings ist AMD ziemlich fein raus, denn sie garantieren halt schlicht nix... Sieht man es äußerst trocken, so gibt AMD keine Taktraten an, die das Ding leisten muss... Man kann ihnen also schlicht auch nix, wenn diese nicht garantierten Taktraten nicht gehalten werden :wink: Anders bei NV, hier gibts den Baseclock -> der aber halt idR auch wirklich gehalten wird.

Das Problem was ich hier allerdings sehe, die Karten schaffen ihre bis zu Taktraten ja idR spielend. Man muss halt bei ungünstigen Bedingungen händisch für mehr Kühlung sorgen, wie auch immer das aussehen mag. Dann klappts auch mit der Performance -> was natürlich auch wieder für beide gilt. Bei NV gehts über die Boostclocks raus, bei AMD reizt man das bis zu voll aus. Bleibt halt die Frage, ob man den Kompromiss bei AMD eingehen will/kann, den Ref. Lüfter derart hochdrehen zu lassen, das die Karte genügend kühl bliebt ;)
Mir persönlich ist das egal, bei mir gibts nur max. Lüfterspeed unter Last. Und die NV Lüfter drehen oftmals per default nicht voll aus -> meine 680 macht bei ich glaube 85% dicht. Da fehlen oben rum rund 1000rpm und entsprechend Kühlleistung. Beim GK104 aber wenig von Relevanz, da sowieso nicht (auch nicht mit OC) so heiß zu bekommen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]