> > > > Inno3D iChill GeForce GTX 780 Herculez X3 Ultra DHS Edition gesichtet

Inno3D iChill GeForce GTX 780 Herculez X3 Ultra DHS Edition gesichtet

Veröffentlicht am: von

inno3d logo

Der Grafikkartenhersteller Inno3D hat einen neuen Ableger der GeForce GTX 780 angekündigt. Das Besondere an diesem Modell sind die handselektieren Grafikprozessoren, denn diese erreichen eine besonders hohe Taktfrequenz. Im Handel wird der 3D-Beschleuniger mit der Zusatzbezeichnung "DHS Edition" zu finden sein. Die Taktfrequenz wird vom Hersteller mit 1.046 MHz angegeben und im Boost-Betrieb sind sogar bis zu 1.085 MHz möglich. Jedoch soll laut Hersteller noch Luft nach oben sein, sodass die Geschwindigkeit vom Nutzer wohl noch weiter gesteigert werden kann. Der 3.072 MB große GDDR5-Speicher wird mit einer Frequenz von 6200 MHz an den Start gehen.

Bei der Kühlung setzt Inno3D auf ein Modell aus der Herculez-Reihe. Der Kühler ist mit 121 Aluminium-Lamellen ausgestattet, für die Frischluft sorgen drei Lüfter mit einem Durchmesser von jeweils 90 Millimeter. Diese werden dank der integrierten PWM-Steuerung immer mit der korrekten Drehzahl arbeiten. Zudem kann der komplette Kühler zur Reinigung demontiert werden. Des Weiteren werden fünf Heatpipes für den Abtransport der Wärme verbaut sein.

inno3D 780 dhs edition

Die Inno3D iChill GeForce GTX 780 Herculez X3 Ultra DHS Edition ist ab sofort bei unserem Partner Caseking erhältlich und wechselt dort für rund 550 Euro den Besitzer.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 11.12.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2050
Mit sicherheit B1 Chip Verbaut , aber auch so eine Hammer Karte mit Top Kühler einer der Besten GTX 7x0 Kühler.
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Siehe Signatur...
#3
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26660
noch längerer Name geht nicht? ^^
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Ich bin überzeugt, dass wir noch längere. (und sinnlosere) Namen sehen werden.
#5
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Der Satz " Der Lüfter kann zur Reinigung demontiert werden", ist wohl überflüssig - dies geht bei nahezu jeder Karte
#6
customavatars/avatar173870_1.gif
Registriert seit: 02.05.2012

Matrose
Beiträge: 18
Nein ist er nicht bei den meisten Karten verliert man duch Kühler tausch/entfernen die Garanti da dort Siegel drauf pappen
Was bei der Preisklasse schon nicht mehr so schön ist fals doch mal was defekt ist^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]