> > > > GPU14 Tech Day: AMD präsentiert die Radeon-R7- und R9-Series (Update)

GPU14 Tech Day: AMD präsentiert die Radeon-R7- und R9-Series (Update)

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2013Die heutige Keynote des GPU14 Tech Day von AMD begann etwas holprig und wurde nicht klassisch eröffnet, sondern mit einem Ingame-Video, bei dem im Wechsel das Bild oder der Ton fehlte. Genauso wie der Sound und das dargestellte Bild zu einem Spiel gehören (und umgekehrt), so gehören laut AMD auch Spiele auf eine Plattform wie den PC. Durch das Erscheinen der Microsoft Xbox One und der PlayStation 4 von Sony sieht AMD die Chance gekommen viele vormals in unterschiedlichen Bereichen entwickelten Technologien unter einem Dach zu vereinen.

Drei technische Bereiche sieht AMD für die kommenden Produkte im Fokus: UltraHD/4K, Multi-Monitor-Setups und eine Verbesserung der Sound-Erlebnisses.

AMD GPU14 Tech Day Präsentation
AMD GPU14 Tech Day Präsentation

Doch schlussendlich kam endlich zum eigentlichen Kern dieser Veranstaltung: Der Radeon-R7- und R9-Series. Wie wir heute bereits berichtet haben, wird es fünf neue Modelle geben:

  • Radeon R7 250 (1 GB Grafikspeicher, 89 US-Dollar, 2.000 Firestrike-Punkte)
  • Radeon R7 260X (2 GB Grafikspeicher, 139 US-Dollar, 3.700 Firestrike-Punkte)
  • Radeon R9 270X (2 GB Grafikspeicher, 199 US-Dollar, 5.500 Firestrike-Punkte)
  • Radeon R9 280X (3 GB Grafikspeicher, 299 US-Dollar, 6.800 Firestrike-Punkte)
  • Radeon R9 290X (4 GB Grafikspeicher, mehr als 7.000 Firestrike-Punkte)

AMD GPU14 Tech Day Präsentation
AMD GPU14 Tech Day Präsentation

Radeon R9 290X wird auch als exklusives Battlefield-4-Bundle angeboten werden. Dabei soll es sich um eine limitierte Edition handeln, die ab dem 3. Oktober vorbestellt werden kann. Ob das nun auch bedeutet, dass ab diesem Datum die Radeon-R7- und R9-Karten verfügbar sein werden, ist allerdings fraglich. AMD spricht ausdrücklich von der Möglichkeit das Bundle vorzubestellen. 

GCN 2.0

AMD GPU14 Tech Day Präsentation
AMD GPU14 Tech Day Präsentation

GCN 2.0 wollte AMD noch nicht allzu viel verraten, gibt allerdings bereits folgende Eckdaten der Architektur und technischen Umsetzung bekannt:

  • Support für DirectX 11.2
  • höhere Effizienz
  • 5 TFLOPs Single-Precision-Performance
  • mehr als 300 GB/Sek. Speicherbandbreite
  • mehr als 6 Milliarden Transistoren

Die Angebenen Daten für die Rechenleistung und Speicherbandbreite beziehen sich vermutlich auf das High-End-Modell Radeon R9 290X.

UltraHD/4K

AMD GPU14 Tech Day Präsentation
AMD GPU14 Tech Day Präsentation

Auch zu UltraHD bzw. 4K verlor AMD einige Worte. So werden die neuen Karten den erweiterten VESA-Standard unterstützen, welcher 4K-Displays besser erkennt und die Einrichtung des Setups erleichtert. Es wird also nicht mehr nötig sein ein Eyefinity-Setup einzurichten, sondern das Display wird automatisch direkt erkannt.

AMD TrueAudio Technology

AMD GPU14 Tech Day Präsentation
AMD GPU14 Tech Day Präsentation

Dritter wichtiger Punkt für AMD ist ein verbessertes Audioerlebnis. Dazu hat man eine eigene Audio-Engine entwickelt, die auf den Namen "AMD TrueAudio Technology" hört. Unterstützt wird diese von der Radeon R9 290X, R9 290 und R6 260X. Es geht dabei darum eine komplexe Sound-Situation mit maximale 24 Kanälen auf 7.1, 5.1 und Stereo-Sound herunterzubrechen, ohne dabei die "Tiefe" des Sounds zu verlieren. In zahlreichen Demos wurde dies demonstriert.

Dabei ist AMD darauf bedacht die Technologie möglichst einfach zu gestalten, so dass Spieleentwickler dies ebenso einfach in ihren Engines einsetzen können. Doch nicht nur ein besserer Sound soll Zugpferd der TrueAudio Technology sein, sondern auch die geringere CPU-Last, da nun die Engine auf der Grafikkarte die Berechnungen übernimmt.

Soweit erst einmal die Ankündigungen von AMD. Technische Daten fehlen bisher noch - ebenso wie die ein Termin für die Verfügbarkeit. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Update:

Inzwischen hat AMD auch die offiziellen Bilder zu den sechs und nicht nur fünf neuen Karten veröffentlicht. Leider dürfen wir auch weiterhin nicht über technische Daten sprechen. Die Galerie unter mit den offiziellen Pressebildern findet ihr hinter diesem Link.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3645
Also eine GTX780 Hat 7600 Firestrike?

http://videocardz.com/41916/gigabyte-geforce-gtx-780-3dmark-performance-unveiled
#2
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
zu TrueAudio -> kurz: Technik aus den 90ern^^.
#3
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Vizeadmiral
Beiträge: 7729
Es ist nur ein popeliger 3D Mark Test... Richtige benches sind viel interessanter :D

@Everest
Ich bin gespannt was die damit wollen. Bzw ich tippe das der Kram an Bord ist, weil die Konsolen das gut brauchen können.
#4
Registriert seit: 17.04.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2344
Zitat DerGoldeneMesia;21189700
Also eine GTX780 Hat 7600 Firestrike?

Gigabyte GeForce GTX 780 3DMark Performance Unveiled | VideoCardz.com


Die 7970 demnach 6600. Die Karte die der Leistung am nächsten kommt von den neuen ist die R8-280X für 300 Euro. Naja. Kann man sich auch gut ne 7970 im Ausverkauf holen, kosten ja auch kaum mehr als 250 Euro im Moment.
#5
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
Zitat Tzk;21189796
Es ist nur ein popeliger 3D Mark Test... Richtige benches sind viel interessanter :D

@Everest
Ich bin gespannt was die damit wollen. Bzw ich tippe das der Kram an Bord ist, weil die Konsolen das gut brauchen können.


mal sehen - werde es eventuell auch Testen, wenn die KArten kommen an einem high-end AVR, mal gucken was er damit macht.
#6
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 971
Zitat Tzk;21189796
Es ist nur ein popeliger 3D Mark Test... Richtige benches sind viel interessanter :D

@Everest
Ich bin gespannt was die damit wollen. Bzw ich tippe das der Kram an Bord ist, weil die Konsolen das gut brauchen können.


Aber schon komisch... eigentlich würde man ja einen bench wählen, wo man dann recht gut dasteht.Naja, wird wohl auf abwarten hinauslaufen :D

mfg
#7
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1084
R7-250 mit Dual-Slot-Design = FAIL!
#8
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1936
Finde ich nicht. So kommt wenigstens die warme Luft gleich aus dem Gehäuse. Zudem ist ja das Referenzdesign abgebildet. Single-Slot-Kühler wird es sicher von dem ein oder anderen Hersteller geben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]