> > > > Computex 2013: ASUS GeForce GTX 780 und GTX 770 DirectCU II gesichtet

Computex 2013: ASUS GeForce GTX 780 und GTX 770 DirectCU II gesichtet

Veröffentlicht am: von

asus

Zwei Pressekonferenzen hat es von ASUS während der Computex 2013 gegeben. Doch die ASUS GeForce GTX 780 und GeForce GTX 770 DirectCU II wurden in keinster Weise in den beiden Veranstaltungen erwähnt. Dennoch hat ASUS die beiden Grafikkarten nach der ROG-Pressekonferenz am Dienstag zur Schau gestellt. Wie bereits bei ihren Vorgängern setzt der taiwanesische Hersteller auch hier auf seine Eigenlösung der DirectCU-II-Reihe. Bei dieser kümmern sich dicke Kupfer-Heatpipes, zahlreiche Aluminiumfinnen und zwei Lüfter in Axial-Bauweise um den Abtransport der heißen GPU-Abwärme und der hitzigen Spannungswandler.

Das größere Modell macht einen wuchtigeren Eindruck und erhält unterdies höhere Taktraten spendiert. Während NVIDIA Frequenzen von 863 bzw. 1502 MHz für Chip und Speicher vorsieht, drehte ASUS etwas an der Taktschraube - zumindest was die Taktrate des Grafikprozessors angeht. Sie steigt auf 889 MHz. Der Boost-Takt steigt von 902 auf 941 MHz an. Der GDDR5-Speicher, der weiterhin über eine Kapazität von 3082 MB verfügt, muss sich hingegen mit den Standard-Taktraten begnügen.

Gleiches gilt für die ASUS GeForce GTX 770 DirectCU II. Hier steigt der Basis-Takt der GPU von ehemals 1046 auf 1110 MHz an. Der Speicher muss sich auch hier mit den Werksfrequenzen von 1702 MHz zufriedengeben und fasst weiterhin 2048 MB an Daten - eine Verdoppelung gibt es nicht. Der Dual-Slot-Kühler fällt nicht mehr ganz so breit wie der des größeren Schwestermodells aus. 

richland opener
Kein Word darüber verloren und doch auf der Computex 2013 gesichtet: Die ASUS GeForce GTX 780 und GTX 770 DirectCU II

Wann die ASUS GeForce GTX 780 DirectCU II und die ASUS GeForce GTX 770 DirectCU II in die Läden kommen sollen, ist offen. Auf Nachfrage teilte man uns mit, dass es nicht mehr allzu lange dauern würde. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 22.03.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Die GTX 770 DCII hat in einem Test eher mittelmäßig abgeschnitten. Der Umstieg von tripple auf double slot Kühlung hat ihr wohl nicht so gut getan.
#2
Registriert seit: 29.05.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 168
Die 770 ist doch schon lieferbar? Und finde die geht min. genauso gut wie die 680-DC2(OC/T)
#3
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Die 780GTX sieht ja mal geil aus, mich wundert es, dass sie es nicht DCIII genannt haben^^
#4
customavatars/avatar181437_1.gif
Registriert seit: 30.10.2012
Mittelfranken
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Tippfehler: 3082 MB und kein Word.

Bei den Taktraten geht ASUS diesmal vorsichtiger um und topt sogar die 1137 MHz der GTX 680 nicht.
#5
customavatars/avatar192680_1.gif
Registriert seit: 29.05.2013
Im Ländle
Flottillenadmiral
Beiträge: 5899
Gibts Infos ab wann die DC2 780er in den Verkauf kommen?

THX
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]