> > > > Erste Fotos der Geforce GTX 770 und GeForce GTX 780?

Erste Fotos der Geforce GTX 770 und GeForce GTX 780?

Veröffentlicht am: von

nvidiaDie Gerüchteküche vermutet den Launch einer neuen GeForce-GTX-Serie für den Desktop bereits für den 23. Mai. Auch die Computex Anfang Juni zwei Wochen später war bereits als möglicher Termin im Gespräch. Nun sind in einem chinesischen Forum einige Fotos der vermeintlichen GeForce GTX 770 und GeForce GTX 780 aufgetaucht. Die beiden Karten sehen auf den ersten Blick aus, wie die GeForce GTX Titan (Hardwareluxx-Artikel). Während der Radiallüfter noch keine Besonderheit ist, ist auch der restliche Kühler im bekannten Design gehalten. Dazu gehört offenbar auch das Gehäuse aus Magesium und die unter einer Plexiglasscheibe verborgenen Aluminium-Finnen. Einziger offensichtliche Unterschied zur GeForce GTX Titan ist die Beschriftung auf dem Kühler in direkter Nähe zur Slotblende.

Vermeintliche GeForce GTX 780 (Bild: Chiphell)

Die GeForce GTX 780 soll auf der GK110-GPU aufbauen, im Vergleich zum Topmodell aber auf einen SMX-Cluster, einen Speichercontroller und ein wenigeicher verzichten. "Titan LE", wie sie lange Zeit durch das Netz schwirrte, soll daher auf 2496 Shadereinheiten, ein 320 Bit breites Speicherinterface und 5 GB GDDR5-Grafikspeicher kommen. Zum Preis gibt es, wie auch zu den technischen Daten, nur Spekulationen. Die Rede ist von 700 bis 800 Euro.

Vermeintliche GeForce GTX 770 (Bild: Chiphell)

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte, der soll zur GeForce GTX 770 greifen, die schon eine Woche nach ihrem großen Bruder folgen soll. Hier kommt aber nicht mehr die GK110-GPU zum Einsatz, sondern vielmehr der optimierte GK104, welcher derzeit auf der GeForce GTX 680 und GTX 670 verwendet wird. Die Parallelen sind nicht von der Hand zu weisen. Auch die GeForce GTX 770 soll auf 1536 Shadereinheiten, 4 GB Speicher und einen 256 Bit breiten Datenbus zurückgreifen dürfen. Über den Preis ist hier allerdings noch nichts bekannt.

Vermeintliche GeForce GTX 770 (Bild: Chiphell)

NVIDIA GeForce Titan NVIDIA GeForce GTX 780 NVIDIA GeForce GTX 770 NVIDIA GeForce GTX 760 Ti
Chip GK110 GK110 GK104-425 GK104-225
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Speichereinheiten 2688 2496 1536 1344
Textureinheiten 224 208 128 112
Rasterendstufen 48 40 32 32
Speichergröße 6144 MB 5120 MB 4096 MB 2048 MB
Speicherinterface 384 Bit 320 Bit 256 Bit 256 Bit
Preis $999 $499 - 599 $399 $299

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (68)

#59
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat snaapsnaap;20588729


@scully: Warum gehts jetzt eigentlich um die Farben? Dachte es geht um die Bildquali, beim Wechsel von NV auf AMD ist mir in Richtung Farben garnichts aufgefallen...


Korrekte Kontrastwerte,Gamma u RGB Farbräume gehören wohl unmittelbar zusammen für Bildqualität
#60
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8774
Auf deinen Post hin im Titan Thread habe ich den Monitor ja auch Kalibriert auf die Titan das rauchige konnte ich nahe zu eleminieren in BF3 aber nicht die weichen oder unscharfen konturen oder Texturen wie man es jetzt auch ausdrücken möchte.
#61
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4627
Zitat scully1234;20588764
Was wer wie empfindet spielt doch hier erstmal nicht mit rein

Ein Lackierer hat letztendlich auch Farbtabellen die eine Norm vorgeben genau wie das hier der Fall ist

Und da ist nunmal das Auge außen vor da persönliche Vorlieben nunmal nicht darüber entscheiden können was näher an nem vereinbarten Standard liegt:)


Wenn dein Satz so stimmen würde, hätten wir alle den gleichen Geschmack und sinngemäß alle die gleichen Augen... Es ist toll wenn mir ein Gerät sagt, dass zum Rot noch 3 Partikel mehr müssen, damit es genormt ist aber das spielt rein sichtbar keine Rolle. Klar, zur technischen Vergleichbarkeit kann man bei beiden Herstellern kalibrieren, aber wie viele spielen mit diesen Werten? Ich hatte auch mal diese tollen kalibrierten Werte in meinem TV. Und? Das Bild empfand ich als so langweilig, dass mir die Lust verging. Also habe ich mein Optimum gesucht und eingestellt. Egal ob mir ein gerät sagt, dass mein Blau zu blau ist... ;) von daher ist die Bewertung irgend einer Kalibrierung m.M. großer Blödsinn...

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
#62
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8774
Ist ja auch erstmal egal ich werde an dem Thema dran bleiben hier geht es ja um die GTX780/770:)

Vielleicht können wir ja gemeinsam in einem separaten thread was konstruktives aus arbeiten wenn ich mir noch mal mehr Gewissheit verschaft habe bei einer Gegenüberstellung von 2 Systemen..:bigok:
#63
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007
Pforzheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3543
Zitat scully1234;20588800
Korrekte Kontrastwerte,Gamma u RGB Farbräume gehören wohl unmittelbar zusammen für Bildqualität


Ich bin halt erst bei der Aussage "BQ ist absolut gleich" aufgesprungen, und wollte das mit meiner Erfahrung entkräftigen.
Jedoch ist mir halt beim den von dir genannten Dingen nichts wirklich aufgefallen, sahen für mich gleich aus, vllt weil ich auch kein Profi Bildbearbeiter bin der auf Farbechtheit und ähnliches angewiesen ist :D
Bin halt nur Gamer und da gehts mir eher um die Schärfe (AF) oder Glättung (AA), und da konnte ich nunmal nur was bei der Filterung beobachten, jedoch nicht in jedem Spiel, deshalb ging ich da von Profileinstellungen aus.
#64
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat snaapsnaap;20588849

Bin halt nur Gamer und da gehts mir eher um die Schärfe (AF) oder Glättung (AA), .


Das ist wieder ne zweite Baustelle die wieder getrennt von dem hier Gesagten abgehandelt werden müsste:)

Ich kann mich aber entsinnen das es im Zusammenhang hier auch um "knackige Farben"(ich nenn es jetzt einfach mal so) u Kontrast ist ja letztendlich auch für Schärfe des Bildes mit verantwortlich ging[COLOR="red"]

---------- Post added at 23:50 ---------- Previous post was at 23:36 ----------

[/COLOR]
Zitat Dave223;20588806
von daher ist die Bewertung irgend einer Kalibrierung m.M. großer Blödsinn...


Also die Einstellung das ne Kalibrierung auf natürliche Farben hin Blödsinn sein soll dürften wohl im Heimkinobereich die wenigsten mit dir teilen

Wenn in der Natur gelb so aussieht dann soll der Monitor/Projektor/Großbild TV ec pp das bitte auch im gelieferten Bildmaterial genauso wieder geben u nicht verfälschen weil die Hersteller nicht die Zeit u Muße hatten Serienstreuungen der Geräte abzugleichen;)

Schließlich willst du ja auch nicht beim Eisverkäufer Vanille auf die Hand bekommen wenn du Zitrone bestellt hast
#65
customavatars/avatar62139_1.gif
Registriert seit: 14.04.2007
Halle/Saale
Flottillenadmiral
Beiträge: 4627
Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen.... Wenn dann müsste es so sein, dass Vanille zwar wie Vanille schmeckt aber wie Zitrone aussieht. Und glaub mir, Vanille sieht bei jedem Eishersteller anders aus ;) Klar, im Heinkinobereich sind da ein paar geil drauf, aber genau wie im Grafikkartensegment sind das vermutlich 5% der Gesamtkäufer, also irrelevant für den Hersteller.... Mir ist auch klar, dass gelb wie gelb aussehen soll, aber willst du mir erzählen das du bei der Anzahl an Farben die die Farbenlehre hergibt siehst bzw wert darauf legst? Klar soll es realistisch aussehen, aber, um mal bei deinen Lackierbeispiel zu bleiben, gehst du zu deinem Hersteller und sagst, dass im silber von BMW/Audi/sonstwas 1% zu viel grau drin ist? Ich bin einfach der Meinung, dass diese Kalibrierung überschätzt wird. Die meisten interessiert einfach, dass das Bild knackig aussieht und nicht ob die Werte übereinstimmen.... Denn ansonsten könntest du auch die Farbe einiger Alltagsgegenstände in Frage stellen bzw als falsch betiteln.... ;)

Ich kann abschließend nur sagen, dass dieses "AMD mogelt bei den Farben" vielleicht stimmen mag, fast alle Käufer aber nicht tangiert... Weil die Kauf Kriterien eben total andere sind. Sowohl bei NV als auch bei AMD.

Mal zum Thema, Thunder macht es genau richtig. Er kauft beides und bildet sich dann ein Urteil. Aber von vorne herein zu behaupten die NV wird besser, von AMD kommt nix und was weiß ich, nur weil es vor 10 Jahren mal so empfunden wurde, ist einfach Quark... :)

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
#66
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25446
Habe letztes Jahr direkt verglichen zwischen HD7970 und GTX670 und BQ war bei BF3 mit der AMD subjektiv etwas besser.

Allerdings gab es 2-3 Bugs, die mich dann dazu bewogen haben eine GeForce zu behalten.

Mal sehen was für Treiber AMD mittlerweile zusammenfrickelt. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)
#67
customavatars/avatar17459_1.gif
Registriert seit: 06.01.2005
in der schönsten Stadt der welt.
Admiral
Beiträge: 20215
>> auf 750Ti wartet !
#68
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Zitat Hardwarekenner;20590160
>> auf 750Ti wartet !


Kaufst du dir jetzt eine GTX 660 oder GTX 660ti Boost, dürftest du die selbe Leistung haben. Das einzig wirklich "neue" scheint die GTX 780 aka Titan light zu werden. Der Rest rutscht leistungstechnisch nur eins nach unten, keine neue Architektur oder ein Shrink...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]