> > > > PowerColor Radeon HD 7850 SCS3: Passiv gekühlte Mittelklasse-Grafikkarte

PowerColor Radeon HD 7850 SCS3: Passiv gekühlte Mittelklasse-Grafikkarte

Veröffentlicht am: von

powercolorBislang waren Modelle wie die Sapphire Radeon HD 7750 (Zum Hardwareluxx-Test) die schnellsten passiv gekühlten AMD-Grafikkarten. Das soll sich demnächst aber ändern. Wie PowerColor auf seiner Facebook-Seite verriet, arbeitet man an einer Radeon HD 7850 SCS3, die auf den sonst üblichen Lüfter verzichtet und sich lediglich auf eine aufwendige Heatpipe-Konstruktion samt zahlreicher Aluminiumfinnen beschränkt. Damit arbeitet die Grafikkarte komplett lautlos, setzt aber bei einer maximalen Leistungsaufnahme von knapp 130 Watt zumindest eine intakte Gehäuse-Belüftung voraus.

Ob PowerColor unter der Haube des Dual-Slot-Kühlers Hand anlegte und zumindest die Taktraten nach unten korrigieren musste, ist nicht bekannt. Wir gehen allerdings davon aus, dass sich die kommende Mittelklasse-Grafikkarte strikt an die Vorgaben der US-amerikanischen Grafikschmiede hält und so auf insgesamt 1024 Streamprozessoren und einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 256-Bit-Interface zurückgreifen kann. Die Taktraten lägen dann bei 860 respektive 1200 MHz.

Wann die PowerColor Radeon HD 7850 SCS3 offiziell an den Start gehen wird, steht ebenfalls noch in den Sternen. Erste Insider-Fotos gibt es aber schon jetzt.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar178117_1.gif
Registriert seit: 05.08.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 964
Für Silent Systeme ist die karte perfekt, aber mal sehen wie es mit der Wärme und Leistung aussieht.
#2
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Ich dachte immer die HD7850 hätte ein 256Bit Speicherinterface, hmm scheinbar wohl nicht ^^
#3
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41191
eine sehr spannende karte.
hoffentlich haben sie etwas an den spannungen gedreht damit sie etwas sparsamer und somit leichter zu kühlen wird.
könnte mir gefallen :)
#4
customavatars/avatar133552_1.gif
Registriert seit: 24.04.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2460
Irgendwie machte der Kühler der HD6850 SCS3 einen wertigeren Eindruck, aber mal sehen wie es um die Kühlleistung steht.
#5
customavatars/avatar82482_1.gif
Registriert seit: 14.01.2008
Mülheim/Ruhr (Deutschland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4150
Passiv kann ich mir die HD 7850 schon gut vorstellen,zumal die HD 7850 auf Last sowieso schon recht kühl bleiben.
PowerColor ist ja auch schon eine solide Marke.
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2070
Würde mir eine entsprechend gekühlte HD7790 wünschen.
#7
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Das geht doch in eine gute Richtung vielleicht kann man in 2-3 Jahren eine 7970 schon passiv kühlen :bigok:
#8
customavatars/avatar169480_1.gif
Registriert seit: 06.02.2012

Bootsmann
Beiträge: 565
Ob das Ding in ein Bitfenix Prodigy passt???
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]