> > > > MSI bringt Radeon HD 7950 Twin Frozr Boost Edition

MSI bringt Radeon HD 7950 Twin Frozr Boost Edition

Veröffentlicht am: von

msiDie Grafikkartenhersteller wählen für neue Modelle gerne extra lange Bezeichnungen und dies trifft nun auch auf den neusten Spross von MSI zu. Das Unternehmen wird mit der „Radeon HD 7950 Twin Frozr Boost Edition“ einen neuen 3D-Beschleuniger mit erhöhter Taktfrequenz in den Handel bringen. So arbeitet der Grafikprozessor mit 880 MHz und im Turbo-Modus werden bis zu 960 MHz möglich sein. Der Speicher wird mit 5 GHz an den Start gehen und eine Kapazität von insgesamt 3 GB besitzen. Natürlich kommen aktuelle GDDR5-Chips zum Einsatz und diese sind über ein 384-Bit-Interface an die GPU angebunden.

Wie der Name bereits vermuten lässt, verbaut MSI auch bei diesem Modell seinen bekannten Twin-Frozr-III-Kühler und dieser wird mit zwei Lüftern mit einem Durchmesser von 80 Millimetern arbeiten. Die Lüfter sind dabei per PWM-Signal gesteuert und werden je nach Temperatur die passende Drehzahl bieten. Laut MSI wird die Grafikkarte durch den Kühler etwa um 10°C kühler sein, als vergleichbare Modelle und dabei trotzdem mit einem leisen Betrieb an den Start gehen.

Leider ist bisher der Termin für die Radeon HD 7950 Twin Frozr Boost Edition noch nicht bekannt, aber der Preis soll laut ersten Informationen bei rund 330 US-Dollar liegen.

msi hd 7950

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 17.09.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 220
Ist die nicht schon längst draußen?
#2
customavatars/avatar143528_1.gif
Registriert seit: 14.11.2010
MV/SH
Stabsgefreiter
Beiträge: 266
Irgendwie schon.
http://www.caseking.de/shop/catalog/Grafikkarten/MSI-RADEON-HD-7950-Twin-Frozr-III-Boost-Edition-3072-MB-DDR5::22003.html
#3
customavatars/avatar71435_1.gif
Registriert seit: 26.08.2007
Mecklenburg
MSI-Fan
Beiträge: 1839
Die Karte ist schon seit zwei Wochen in Deutschland erhältlich.

http://preisvergleich.hardwareluxx.de/msi_r7950_twin_frozr_3gd5_oc_be_v276-031r_a901037.html
#4
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2070
MSI sollte seine Twin Frozr Kühler mal dahingehend überarbeiten, dass sie größere Lüfter verbauen.
80mm sind schon arg kleine, wenn an die Gesamtgröße des Kühlers betrachtet. Da wären 92mm Lüfter schon angemessener.
#5
customavatars/avatar62876_1.gif
Registriert seit: 27.04.2007

Gefreiter
Beiträge: 55
Hallo. Ich hatte mit dieser komplett neuen Karte mit Boost 960MHz Systemabstürze, sobald die Karte stark belastet wurde. ZB. msi Komnbuster DX11, Unigin Heaven Benchmark und Tomb Raider (2013) mit Multi-Monitoren.

Mein System:
530W beQuiet
Gigabyte X58A-UD5 (ICH10R) Mainnboard mit i7 quadcore
6 Festplatten und 2 optische Laufwerke
Windows 7, 64bit
Graphikbestückung:
HD 5850 + GTS 250
HD 5770 + GTS 250
HD 5770 + msi 7950 Boost
und zur Sicherheit alleine: msi 7950 Boost

Bisher habe ich bei Übertaktung von Graphikkarten immer nur hängendes Bild gehabt, aber nie wie jetzt (nur mit werkssetiger OC) völlige Abstürze. An was kann das liegen:
- kaputte Karte
- zuwenig Leistung des Netzteils oder
- hat mit der angeblich hohen Spannung der Karte zu tun?

Ich hab die Karte standardgemäß mit den beiden vorgesehenen Anschlüsen des Netzteils angeschlossen.

Was glaubr ihr, woran es liegen könnte?
#6
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
"kaputte Karte"
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]