> > > > XFX Grafikkarte FX 7750 Monster gesichtet

XFX Grafikkarte FX 7750 Monster gesichtet

Veröffentlicht am: von

xfx neuDie Grafikkartenhersteller zeigen immer wieder eigene Entwicklungen und verlassen sich nicht nur ausschließlich auf das Referenzdesign der Grafikschmieden. So hat auch der Hersteller XFX zum Zeichenbrett gegriffen und einen eigenen 3D-Beschleuniger auf Basis der Radeon HD 7750 entwickelt. Die Grafikkarte wird natürlich auf den Grafikprozessor HD 7750 setzen, aber die Platine wurde laut Hersteller komplett selbst entwickelt. Trotzdem wurden keine technischen Veränderungen vorgenommen und deshalb orintiert sich dieses Modell an den Vorgaben von AMD. Die Grafikprozessor ist auch bei diesem Modell über ein 128-Bit-Interface mit dem 1,0 GB großen GDDR5-Speicher angebunden und dieser wird wie auch schon beim Referenzmodell mit einem Speichertakt von 1125 MHz arbeiten. Auch die Grafikprozessor wurde von XFX nicht übertaktet und arbeitet somit nach den AMD-Vorgaben mit 800 MHz. Die Stromversorgung bildet sein 4-Phasen VRM-Design und natürlich wird die Grafikkarte über einen PCI-Express-Steckplatz angebunden.

Als Ausgänge stehen neben einem DVI-Port auch HDMI sowie ein DisplayPort zur Verfügung und als Kühlung wird ein Lüfter mit einem Durchmesser von 90 Millimetern zum Einsatz kommen. Leider sind zum verbauten Kühlkörper keine weiteren Details bekannt und somit ist über die Kühlleistung aktuell keine Aussage möglich.

xfx fx7750 monster 1

Die XFX FX 7750 Monster wird ab sofort in China verkauft und der Preis liegt dort bei rund 130 US-Dollar. Ob die Grafikkarte auch in Deutschland erhältlich sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

xfx fx7750 monster 2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
1. Es heißt "der" Grafikprozessor, nicht "die" Grafikprozessor.

2. Was ist jetzt an dem Teil so "Monster"? Leistungsmäßig wird sich das Teil nicht von anderen 1GB GDDR5 Modellen mit Referenztakt unterscheiden.
Allein die Kühlerkonstruktion ist anders. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass unter der fetten Platikabdeckung nur ein ziemlich mickriger Kühlkörper verborgen ist, auf dem ein etwas größerer Lüfter sitzt.
#2
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2148
Man beachte den Aufkleber links neben dem Lüfter... :p
#3
Registriert seit: 24.01.2012

[online]-Redakteur
Beiträge: 159
Bitte, bitte XFX, fangt nicht auch noch an euer Kühlerdesign zu verschandeln!
#4
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4029
Vielleicht gibt es ja eine Dose Monster Energy dazu
(zur Grafikkarte)
#5
Registriert seit: 05.03.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Was für ein Monster. ^^
#6
customavatars/avatar160319_1.gif
Registriert seit: 17.08.2011

Vizeadmiral
Beiträge: 8020
"Monster" :lol:
#7
customavatars/avatar82482_1.gif
Registriert seit: 14.01.2008
Mülheim/Ruhr (Deutschland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4124
Zitat sr-71;20111839
Vielleicht gibt es ja eine Dose Monster Energy dazu
(zur Grafikkarte)


Weil schwarz ist sie die XFX HD 7750 Monster schonmal....wie Monster Energy Dose. :lol:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]