> > > > PowerColor Radeon HD 7850 Fling Force mit besonderem Kühler vorgestellt

PowerColor Radeon HD 7850 Fling Force mit besonderem Kühler vorgestellt

Veröffentlicht am: von

powercolorBei PowerColor lag heute eine Radeon HD 7850 der besonderen Art im Nikolaussäckchen: Die PowerColor Radeon HD 7850 Fling Force. Optisch mag der neue 3D-Beschleuniger des Hauses nicht viel mehr als eine gewöhnliche Dual-Slot-Grafikkarte zu bieten haben. Ähnlich wie bei den Vortex-Kühlern bietet der Hersteller aber auch hier im Kühlsystem eine kleine Besonderheit.

Während der Lüfter im normalen Betrieb über einen Durchmesser von 92 mm verfügt, sollen die Rotoren unter starker Last weiter ausfahren und den Durchmesser auf bis zu 95 mm vergrößern. In der Praxis verspricht PowerColor einen gesteigerten Luftdurchsatz von bis zu zehn Prozent – bei gleichzeitig niedrigerem Betriebsgeräusch. Ansonsten stehen dem Dual-Slot-Kühler gewohnt zahlreiche Aluminiumfinnen und mehrere Kupfer-Heatpipes unter einer schwarzen Plastik-Abdeckung zur Verfügung.

Unter der Haube hat man ebenfalls leicht Hand angelegt und zumindest dem Grafikprozessor einen Grundtakt von 910 MHz spendiert – knapp 50 MHz mehr als bei der Referenz. Der 2048 MB große GDDR5-Videospeicher, welcher weiterhin über einen 256 Bit breiten Datenbus angebunden ist, muss sich allerdings mit seinen üblichen 1200 MHz zufriedengeben.

Zu welchem Preis die neue PowerColor Radeon HD 7850 Fling Force in den Handel kommen soll, verriet man uns noch nicht. In unserem Preisvergleich ist der günstigste „Pitcairn“-Ableger mit 2 GB Speicher für knapp 190 Euro zu haben.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Und was spricht dagegen, gleich nen 95mm-Lüfter hinzubauen? Platz scheint ja vorhanden zu sein...
:fail:
#2
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
Und womit willste dann das Marketing ankurbeln??
#3
customavatars/avatar117258_1.gif
Registriert seit: 27.07.2009
G-Hole nähe Heidelberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 476
Durch den Namen "fling". einige firmen sollten mal vorher nachgucken, wie sie was benennen...
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Ich glaube die Schaufeln werden nicht länger, sondern höher, also haben eine größere Breite, was grundsätzlich immer vor allem den Druck erhöhen wird.
#5
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Klingt nach ner netten Spielerei, aber wirkliche vorteile hat man gleube ich nichtdavon. Ist eine nette Marketing sache... mehr nicht. ^^
#6
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4557
Eben. Mn könnte auch gleich nen Lüfter der "erweiterten" Maße einbauen... Aber wie schon gesagt wurde, wo bleibt dann das Marketing :rolleyes:
#7
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2821
So ein Schwachsinn... das passiert, wenn man Marketingleute zu technischen Entwicklern macht.
#8
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1934
Die PCS+ ist besser... Höher getaktet, trotzdem kühl und leise (Afterburner sei dank). Meine hat unter 25°C im idle und 61°C unter Last. Und sieht natürlich besser aus ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

Erstes Custom-Design: ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-VEGA

Es ist endlich soweit: Wir können uns das erste Custom-Modell der Radeon RX Vega 64 anschauen. ASUS war der erste Hersteller, der ein entsprechendes Modell vorgestellt hat, nun erreichte uns das finale Produkt. Im Zentrum steht natürlich die Frage, welche Verbesserungen ASUS mit der ROG Strix... [mehr]