> > > > Gigabyte zeigt GeForce GTX 660 Ti mit 3 GB

Gigabyte zeigt GeForce GTX 660 Ti mit 3 GB

Veröffentlicht am: von

gigabyte2NVIDIA hat mit der Einführung der GeForce GTX 660 Ti das hart umkämpfte Mittelklassen-Segment betreten und inzwischen ist die Grafikkarte bei den Käufern auch als beliebtes Modell angenommen worden. Natürlich versuchen die Boardpartner sich nicht immer nur an die Referenzvorgaben zu halten und in diesem Fall hat das Unternehmen Gigabyte sich dem Videospeicher angenommen. Denn die GeForce GTX 660 Ti setzt eigentlich auf einen 2 GB großen GDDR5-Speicher, doch dieser wurde nun von Gigabyte bei einem Modell auf 3 GB ausgebaut. Der 3D-Beschleuniger GV-N66TOC-3GD wird neben dem 3 GB großen Speicher auch auf die eigene WindForce-Kühllösung mit drei Lüftern setzen und somit konnten auch die Taktfrequenzen gegenüber den Vorgaben von NVIDIA erhöht werden. Der Grafikprozessor arbeitet bei diesem Modell mit 1032 MHz, wohingegen im Turbo-Betrieb bis zu 1111 MHz möglich sein sollen. Der Speicher hingegen wurde zwar vergrößert, aber die Taktrate bleibt bei 6008 MHz.   

Als Anschlüsse stehen neben zwei DVI-Ports auch HDMI sowie ein DisplayPort bereit. Die GV-N66TOC-3GD soll bereits in den kommenden Tagen ausgeliefert werden und für etwa 330 Euro ihren Besitzer wechseln.

gigabyte gv-n66toc-3gd 01

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar57082_1.gif
Registriert seit: 31.01.2007

Korvettenkapitän
Beiträge: 2086
Ach diese Mistkerle. Das hätten sie ruhig früher ankündigen können, dann hätt ich mir die geholt.
Obwohl der Preis wieder ziemlich hoch ist.
#2
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Alter Schwede keiner Merk das so viel vram unnötig sind außer die die sich auskennen! Kundenverarcshun ist das!
#3
customavatars/avatar80720_1.gif
Registriert seit: 25.12.2007
bei Hamburg
Gefreiter
Beiträge: 61
Zitat aceCrasher;19530751
Alter Schwede keiner Merk das so viel vram unnötig sind außer die die sich auskennen! Kundenverarcshun ist das!


In diesem Fall ist der größere RAM-Ausbau aber durchaus sinnvoll. Durch das "krumme" Speicherinterface kann die Karte effektiv nur 1,5 Gigabyte mit hoher Geschwindigkeit nutzen, der restliche Speicher wird vom Treiber nach möglichkeit nicht oder nur selten verteilt. Zugriffe auf die "langsamen" 512 MB erfolgen mit sehr niedriger Geschwindigkeit (aber immer noch flotter als wenn über PCIe ausgelagert werden müsste). Bei 3 GB kann der Speicher wieder voll und effektiv genutzt werden, was bei hohen Auflösungen sowie HD-Mods schon einen sichtbaren Unterschied darstellen kann.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Hohe Preis aber Top das NV entlich GPU`s raus bringt mit 3 - 4 GB RAM warum nicht gleich so :hail:
#5
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
660ti u 3GB Ram

Ne Karte für die Leute die Hardware noch mit t schreiben.

Ich sehe schon wieder die Mediamarktsprüche mit denen die Nobs angefüttert werden
#6
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Das Argument von Dod1977 ist aber stichhaltig. Ob einem das den Mehrpreis wert ist steht auf einem anderen Blatt...
#7
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Christoph0815;19531618
Das Argument von Dod1977 ist aber stichhaltig. Ob einem das den Mehrpreis wert ist steht auf einem anderen Blatt...


Die Karte ist gerade gut genug um ohne Einschränkungen Full HD zu fahren,für alles drüber fängt der Core schon wieder an zu schwächeln

Wozu also 3 anstatt der 1,5 für Full HD

Das ist wieder so ne typische Blödmarkt Karte mit nem überdimensionierten 3GB Schriftzug

Wer SLI fährt wird wohl auch kaum auf ein Mehrfachsetup solcher Karten zurückgreifen
#8
customavatars/avatar80720_1.gif
Registriert seit: 25.12.2007
bei Hamburg
Gefreiter
Beiträge: 61
Die 660TI ist fast so schnell wie die 670 - Mediamarkt-Kunden ignorieren solche Karten, weil sie ihnen zu teuer sind. Glaubs, ich hab da arbeiten müssen ;) . Die Blödmarktkunden kaufen lieber eine GT640 mit 4GB wie sie Club3D vorgestellt hat. Die 660Ti ist ausreichend schnell für FullHD, nur alles darüber ist zu langsam. Und bei einigen Benchmarks der 660Ti dürften sogar die "überflüssigen" 512 MB gestört haben. Die 3GB-Version hätte eigentlich schon zu Release erscheinen müssen, wäre fairer gewesen.
#9
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5438
Ohne Antialiasing reicht die Power auch für WQHD. Ohne AA brauchtsaber auch wieder weniger Speicher ;-)

Für Leute, die ihre Karte 3 Jahre und länger behalten wollen, sind 3GB sicher nicht schlecht. Gibt dann sicherlich Spiele, bei denen der Speicher sonst überläuft aber ansonsten bei 20-30fps auf High laufen. Aber mehr als 40€ sollte mal wohl nicht Aufpreis zahlen für die 1GB (oder 1,5GB), dann lieber sparen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]