> > > > Grafiklösungen: Verkäufe nehmen wieder leicht zu

Grafiklösungen: Verkäufe nehmen wieder leicht zu

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx news newIm zweiten Quartal 2012 ist der Grafikkarten-Markt wieder leicht gewachsen. Im Vergleich zum ersten Quartal des Jahres konnten insgesamt 126 Millionen Einheiten an den Mann gebracht werden, was einem Anstieg um 2,7 Prozent entspricht. Dies geht aus einer aktuellen Statistik von Jon Peddie Research (JPR) hervor. Zu beachten ist, dass darin lediglich die Grafikprozessoren von Notebooks und Desktops-Systemen begutachtet wurden – egal ob es sich im einen diskreten oder indiskreten Grafikkern handelt. Chips aus Smartphones, Tablets oder anderen mobilen Geräten wurden darin nicht beachtet.

Insgesamt konnte Intel seine Marktanteile im Vergleich zum ersten Viertel des Jahres weiter ausbauen und bleibt unangefochtener Marktführer mit einem Anteil von knapp 62 Prozent. Im ersten Quartal 2012 lag der Marktanteil mit 59,1 Prozent noch gut 2,9 Prozent darunter. Intel konnte im letzten Jahresviertel 13,9 Prozent mehr Prozessoren mit integrierter Grafikeinheit verkaufen. Im Desktop-Segment waren es immerhin 6,3 Prozent mehr. 

Auf Platz zwei folgt AMD, der einzige Hersteller, der neben APUs auch reine GPUs vertreibt. AMD brachte es auf einem Anteil von 22,7 Prozent. Im Vergleich zum vorhergehenden Messzeitraum mussten die US-Amerikaner allerdings einen Rückgang von 2,5 Prozent hinnehmen. Der Grund: AMD konnte in den letzten drei Monaten 13,8 Prozent weniger APUs verkaufen, die Absätze bei den Notebooks sanken um 6,7 Prozent.

apple_wertvollstes_unternehmen_boerse
Der Grafikkarten-Markt wächst wieder

NVIDIAs Marktanteile stagnierten hingegen, die 15,1 Prozent reichen aber noch immer für Platz drei. Im Vergleich zum ersten Quartal konnte das Notebook-Segment um 19,2 Prozent kräftig zulegen, wenngleich der Absatz der Desktop-GPUs um gut 10,4 Prozent zurückging. Vor allem die immer größer werdende Beliebtheit von Ultrabooks, in denen häufig NVIDIA-Grafikchips zum Einsatz kommen, ist dies zu verdanken. Matrox und VIA/S3 spielen mit 0,04 bzw. 0,5 Prozent nur noch eine untergeordnete Rolle am Markt.

Der Grafikkarten-Markt wächst
 Marktanteil Q1/2012Marktanteil Q2/2012Veränderung Marktanteil Q1/Q2 2012Marktanteil Q2/2011
AMD 22,7 % 25,2 % - 2,5 % 24,5 %
Inte 62,0 % 59,1 % + 2,9 % 55,0 %
NVIDIA 14,8 % 15,1 % - 0,36 % 20,2 %
Matrox 0,04 % 0,0 % 0,0 % 0,0 %
VIA/S3 0,5 % 0,6 % - 0,4 % 0,6 %

Bis zum Jahr 2015 erwarten die Analysten von JPR ein Wachstum des Marktes diskreter Grafiklösungen von bis zu fünf Prozent.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25431
Der Traum des ewigen Wachstums...
#2
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Intel ist soen Ding.
Mich würde interessieren wieviele von den 62% auch genutzt werden. Ich mein es gibt ja ne Menge CPU ala 2600k und so die eine integrierte haben, aber noch nie ein Bild produziert haben.

Ich denke mal bei allen CPUs die ein i5 oder höher sind ist die integrierte Grafik nich aktiv, warscheinlich sogar schon nicht mehr bei den besseren i3, außer vllt bei HTPCs

Bei AMDs APUs sollte der genutzte Anteil warscheinlich höher liegen, weil man mit der Grafik auch was anfangen kann.
#3
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Zitat Mr.Mito;19335973
Der Traum des ewigen Wachstums...


Das soll garnicht so leicht sein fragt mal Tine Wittler
#4
customavatars/avatar82722_1.gif
Registriert seit: 17.01.2008
dark side of the sun
HWLuxx SC2-Cup2 Silber#1
Beiträge: 8040
Zitat N30S;19336367
Intel ist soen Ding.
Mich würde interessieren wieviele von den 62% auch genutzt werden. Ich mein es gibt ja ne Menge CPU ala 2600k und so die eine integrierte haben, aber noch nie ein Bild produziert haben.

Ich denke mal bei allen CPUs die ein i5 oder höher sind ist die integrierte Grafik nich aktiv, warscheinlich sogar schon nicht mehr bei den besseren i3, außer vllt bei HTPCs

Bei AMDs APUs sollte der genutzte Anteil warscheinlich höher liegen, weil man mit der Grafik auch was anfangen kann.




Also wir verkaufen hier fast ausschließlich PCs mit integrierten Grafiklösungen. Für Office und Co sind selbst die Intel-Karten lange ausreichend.
#5
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 270
Zitat paulianer;19336659
Also wir verkaufen hier fast ausschließlich PCs mit integrierten Grafiklösungen. Für Office und Co sind selbst die Intel-Karten lange ausreichend.


Für besagtes Office reicht auch ein erwähnter i3 oder ein ganz kleiner i5
#6
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Zitat N30S;19336367
Intel ist soen Ding.
Mich würde interessieren wieviele von den 62% auch genutzt werden. Ich mein es gibt ja ne Menge CPU ala 2600k und so die eine integrierte haben, aber noch nie ein Bild produziert haben.

Ich denke mal bei allen CPUs die ein i5 oder höher sind ist die integrierte Grafik nich aktiv, warscheinlich sogar schon nicht mehr bei den besseren i3, außer vllt bei HTPCs

Bei AMDs APUs sollte der genutzte Anteil warscheinlich höher liegen, weil man mit der Grafik auch was anfangen kann.

Weltweit gesehen nutzen mehr die Intel Grafik als eine dedizierte und bei AMD dürfte die Zahl viel niedriger sein, weil weniger verkauft ...
Zitat N30S;19337433
Für besagtes Office reicht auch ein erwähnter i3 oder ein ganz kleiner i5

Für Office ? Lol ein pentium mit HD-Grafik reicht für alles ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]