> > > > Gigabyte GeForce GTX 680 Super Overclock in der Redaktion eingetroffen

Gigabyte GeForce GTX 680 Super Overclock in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Soeben hat uns ein wahres Monster einer Single-GPU-Grafikkarte erreicht: Die Gigabyte GeForce GTX 680 Super Overclock mit WindForce-5X-Kühlung. Als Basis dient offensichtlich die GeForce GTX 680, doch Gigabyte will über ein Custom-PCB und eine aufwendige Kühlung einen neuen Leistungsstandard setzen. Ab Werk arbeitet die GPU mit einem Takt von 1137 MHz, via GPU-Boost kommt sie auf mindestens 1202 MHz. Damit gehört sie zu den schnellsten Modellen der GeForce GTX 680, wenngleich es einige Karten gibt, die etwas schneller sind. Den Speicher hat Gigabyte auf 1550 MHz übertaktet. Für weiteres Overclocking-Potenzial soll eine ausgebaute Strom- und Spannungsversorgung sorgen. Anstatt der üblichen 4-phasigen Versorgung, setzt Gigabyte alleine für die GPU nun auf acht Phasen, die zudem auch noch mit hochwertigen Komponenten ausgestattet sind. Die Details werden wir uns dann ebenso wie die Overclocking-Features im Aritkel noch genauer anschauen. Die ursprünglich jeweils einfach vorhandenen 6-Pin und 8-Pin-Anschlüsse werden als 2x 8-Pin ausgeführt.

Der WindForce-5X-Kühler soll eine maximale Abwärme von 500 Watt abführen können. Dies geschieht über eine massive Bodenplatte aus Kupfer, die sowohl die GPU, Speicherchips wie auch einige Komponenten der Spannungsversorgung abdeckt. In bzw. über ihr befindet sich eine große Vapor-Chamber, welche die Abwärme wiederum an neun Heatpipes angibt. Der Heatsink wird von fünf 40-mm-Lüftern mit Frischluft versorgt, die seitlich angebracht sind. Laut Aussage von Gigabyte sind diese leicht nach oben geneigt, um die warme Abluft im Gehäuse nach oben zu transportieren. Insgesamt besitzt die Kühlung eine Bauhöhe von drei Slots. Nun sind 40-mm-Lüfter nicht gerade durch ihren leisen Betrieb bekannt. Gigabyte will dem mit einer intelligenten Lüftersteuerung entgegenwirken. So sollen je nach Last und Temperatur nur zwei oder alle fünf Lüfter im Einsatz sein. Zudem regelt die Steuerung je nach Temperatur mit welcher Drehzahl die zwei oder fünf Lüfter jeweils arbeiten.

Über ein zweites BIOS lassen sich sämtliche Sicherheitsmechanismen der Karte abschalten, was das Übertakten vereinfachen soll. Auf der Slotblende stehen Dual-Link-DVI und HDMI sowie zweimal Mini-DisplayPort zur Verfügung. Im Hardwareluxx-Preisvergleich ist die Karte ab 630 Euro zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (32)

#23
customavatars/avatar54532_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Chicago
Flottillenadmiral
Beiträge: 4226
Einach die DCII kaufen und glücklich sein ;)
#24
customavatars/avatar174767_1.gif
Registriert seit: 21.05.2012
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 935
Zitat Laurin;19309446
Was sich die Gigabyte Ingenieure dabei nur gedacht haben könnten ? Der Kühler wird ja wahrscheinlich recht leistungsstark sein. Man könnte die 5 kleinen Lüfter wegmachen, ebenso diese Abdeckplatte und dann oben 2 12cm oder 14 cm Lüfter draufkabelbindern.



Unter Drogeneinfluss werden die sich gar nichts gedacht.
Und die Chefetage wird genau so bekifft sein, so einen Müll zu bringen ist ein starkes Stück.
#25
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Muaaaah bitte bitte Anpinnen das kommt ja Körperverletzung nahe

62,9 dba:haha:
#26
customavatars/avatar98362_1.gif
Registriert seit: 09.09.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1970
wow :D
Ist zwar nicht die GTX 680,aber wohl der selbe Lüfter..
Also doch ein Triebwerk :wall:
Da fragt man sich echt was sie die Ingenieure bei so Minilüftern (und dann gleich 5 an der Zahl - von wegen AUsfall, Schleifgeräusche und so) gedacht haben...
#27
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Skully das ist aber 100%, so wird die karte nir laufen, glaube die läuft maximal bei 50%.
Aber da hört man richtig wie der Luftstrom an den Lamellen zerschnitten wird und kreischt :fresse:
#28
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Die 50% klingen aber jetzt auch nicht gerade nach einer Traum-Geräusch-Kulisse. :kotz:
#29
customavatars/avatar98362_1.gif
Registriert seit: 09.09.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1970
Zitat UHJJ36;19309999
so wird die karte nir laufen, glaube die läuft maximal bei 50%.


sie ist ja eindeutig für Overclocker ausgelegt von den Anschlüssen und den Phasen her..von daher würde es mich nicht wunder wenn der Lüfter auch gerne mal mit 100% läuft bei etwas härterem OC. Will man Wasserkühlung, würde man sich diese Karte vermutl. eh nicht holen...
#30
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Zitat Mick_Foley;19310124
Die 50% klingen aber jetzt auch nicht gerade nach einer Traum-Geräusch-Kulisse. :kotz:




Hier Idle 30%:

Gigabyte 7970 SOC Windforce 5X - Fan Speed 30 Percent - YouTube

50%:

Gigabyte 7970 SOC Windforce 5X - Fan Speed 50 Percent - YouTube

75%:

Gigabyte 7970 SOC Windforce 5X - Fan Speed 75 Percent - YouTube

Und die 100% kennt ihr ja schon.
#31
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Ich finde das Konzept panne, das verspricht viel Kühlleistung, bei hoher Drehzahl, was wohl dem OC entgegen kommen würde, aber dann klatsch ich mir auf so ein Ding doch lieber eine WAKÜ drauf, als sowas... :vrizz:

Aber Sockel 2011 hat ja auch wieder einen Lüfter auf der Southbridge, back to the past ist das Motto! Wahrscheinlich führen ATI und Nvidia dann bald die 3D-Zusatz-Beschleuniger-Karten wieder ein. :D
#32
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Na ja bin immer noch nicht überzeugt von diesem Prinzip der Kühlung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]