> > > > Sapphire stellt HD 7970 6 GB Toxic Edition offiziell vor

Sapphire stellt HD 7970 6 GB Toxic Edition offiziell vor

Veröffentlicht am: von

sapphireBereits seit Monaten sind erste Bilder und Informationen zur HD 7970 6 GB Toxic Edition bekannt, schlussendlich hat Sapphire die Karte heute offiziell vorgestellt. Damit sind nun auch endlich die letzten offenen Fragen, wie beispielsweise der Takt, final geklärt. Die Sapphire HD 7970 6 GB Toxic Edition ist die erste Grafikkarte auf Basis der Radeon HD 7970 mit doppeltem Grafikspeicher, also 6 GB. Damit soll sie sich besonders für Setups mit drei Displays und mehr eignen. Vermutlich hat sich der Launch derart verzögert, da man nun die Radeon HD 7970 GHz Edition als Basis gewählt hat und auf deren Verfügbarkeit warten musste. Bei der 6 GB Toxic Edition kommt diese mit einem GPU-Takt von 1050 MHz daher, kann durch PowerTune Dynamic Boost aber auch mit 1100 MHz arbeiten. Die 6 GB GDDR5-Speicher arbeiten in diesem Fall mit 1500 MHz.

Durch eine "Lethal Boost"-Taste kann der Takt der GPU auf bis zu 1200 MHz beschleunigt werden. Dann arbeiten die Speicherchips mit 1600 MHz. Das Lüfterprofil und die PowerTune-Grenzwerte sollen automatisch angepasst werden. Möglich wird dies zum einen durch die verwendete Kühlung, zum anderen aber auch, da die Strom- und Spannungsversorgung angepasst wurde. 8-Phasen im Zusammenspiel mit hochwertigen Komponenten sollen für einen stabilen Betrieb sorgen.

Sapphire HD 7970 6 GB Toxic Edition
Sapphire HD 7970 6 GB Toxic Edition

Zwei 90-mm-Lüfter kümmern sich um die Versorgung mit kühler Luft. Einmal mehr kommt die Vapor-X-Technologie zum Einsatz, bei der sich um eine Vapor-Chamber handelt, die auch schon bei den Referenzkarten von AMD eingesetzt wird. Vier Heatpipes (2x 8 mm + 2x 6 mm) unterstützen die Kühlung. Die Sapphire HD 7970 6GB TOXIC Edition wird in begrenzter Auflage hergestellt und ist ab dem 17. Juli 2012 im Handel erhältlich. Unser Preisvergleich führt sie bereits zu einem Preis ab 625 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
Kosename: Monster

:D

Mal auf Reviews warten wie die sich so schlägt...
#2
customavatars/avatar30578_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Ja genau... Die Lautstärke wäre für mich das wichtigste Kriterium. Ich denke da gern an die 4870 Toxic zurück
#3
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4379
Schon interessant aber da krieg ich ja fast schon ein 7970 CF für den Preis.
#4
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 820
Oh schon wieder offiziell angekündigt, kennt man ja noch von der Cbit und der Computex. Welche Messe ist jetzt gerade :-)
#5
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Wenn man bei einem Spiel mehr als die standartmäßigen 3 GB einer 7970 braucht ruckelt das Spiel sowieso Hoffnungslos.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]