> > > > Sapphire stellt HD 7970 6 GB Toxic Edition offiziell vor

Sapphire stellt HD 7970 6 GB Toxic Edition offiziell vor

Veröffentlicht am: von

sapphireBereits seit Monaten sind erste Bilder und Informationen zur HD 7970 6 GB Toxic Edition bekannt, schlussendlich hat Sapphire die Karte heute offiziell vorgestellt. Damit sind nun auch endlich die letzten offenen Fragen, wie beispielsweise der Takt, final geklärt. Die Sapphire HD 7970 6 GB Toxic Edition ist die erste Grafikkarte auf Basis der Radeon HD 7970 mit doppeltem Grafikspeicher, also 6 GB. Damit soll sie sich besonders für Setups mit drei Displays und mehr eignen. Vermutlich hat sich der Launch derart verzögert, da man nun die Radeon HD 7970 GHz Edition als Basis gewählt hat und auf deren Verfügbarkeit warten musste. Bei der 6 GB Toxic Edition kommt diese mit einem GPU-Takt von 1050 MHz daher, kann durch PowerTune Dynamic Boost aber auch mit 1100 MHz arbeiten. Die 6 GB GDDR5-Speicher arbeiten in diesem Fall mit 1500 MHz.

Durch eine "Lethal Boost"-Taste kann der Takt der GPU auf bis zu 1200 MHz beschleunigt werden. Dann arbeiten die Speicherchips mit 1600 MHz. Das Lüfterprofil und die PowerTune-Grenzwerte sollen automatisch angepasst werden. Möglich wird dies zum einen durch die verwendete Kühlung, zum anderen aber auch, da die Strom- und Spannungsversorgung angepasst wurde. 8-Phasen im Zusammenspiel mit hochwertigen Komponenten sollen für einen stabilen Betrieb sorgen.

Sapphire HD 7970 6 GB Toxic Edition
Sapphire HD 7970 6 GB Toxic Edition

Zwei 90-mm-Lüfter kümmern sich um die Versorgung mit kühler Luft. Einmal mehr kommt die Vapor-X-Technologie zum Einsatz, bei der sich um eine Vapor-Chamber handelt, die auch schon bei den Referenzkarten von AMD eingesetzt wird. Vier Heatpipes (2x 8 mm + 2x 6 mm) unterstützen die Kühlung. Die Sapphire HD 7970 6GB TOXIC Edition wird in begrenzter Auflage hergestellt und ist ab dem 17. Juli 2012 im Handel erhältlich. Unser Preisvergleich führt sie bereits zu einem Preis ab 625 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2319
Kosename: Monster

:D

Mal auf Reviews warten wie die sich so schlägt...
#2
customavatars/avatar30578_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005
Hannover
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 412
Ja genau... Die Lautstärke wäre für mich das wichtigste Kriterium. Ich denke da gern an die 4870 Toxic zurück
#3
customavatars/avatar167361_1.gif
Registriert seit: 31.12.2011
München
Flottillenadmiral
Beiträge: 4388
Schon interessant aber da krieg ich ja fast schon ein 7970 CF für den Preis.
#4
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 882
Oh schon wieder offiziell angekündigt, kennt man ja noch von der Cbit und der Computex. Welche Messe ist jetzt gerade :-)
#5
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Wenn man bei einem Spiel mehr als die standartmäßigen 3 GB einer 7970 braucht ruckelt das Spiel sowieso Hoffnungslos.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]