> > > > Point of View kündigt GeForce GT 640 Ultra Charged an

Point of View kündigt GeForce GT 640 Ultra Charged an

Veröffentlicht am: von

Point of ViewDer Grafikkartenhersteller Point of View hat mit der GeForce GT 640 ein neues Modell in sein Sortiment aufgenommen. Die Grafikkarte gilt als Einstiegsmodell und der Grafikprozessor hört auf die Bezeichnung GK107. Als Besonderheit hat das Unternehmen den 3D-Beschleuniger mit der Zusatzbezeichnung "Ultra Charged" betitelt, um auf die höheren Taktfrequenzen gegenüber den Referenzvorgaben aufmerksam zu machen. Diese liegen nämlich bei über einem Gigahertz. Um genau zu sein, geht die GPU mit 1006 MHZ an den Start und kann somit auf 105 MHz mehr zurückgreifen als NVIDIA dies vorsieht. Auch der Speicher wurde von PoV etwas beschleunigt und arbeitet bei diesem Modell mit 2020 MHZ statt den empfohlenen 1782 MHz. Der Speicher setzt aber weiterhin auf den DDR3-Satndard und besitzt eine Kapazität von 2,0 GB.

Der Preis für die Point ov View GeForce GT 640 Ultra Chaged wird vom Hersteller mit 115 Euro angegeben. Bisher ist die Grafikkarte noch nicht lieferbar, dies soll sich aber in den kommenden Tagen noch ändern.

povtgt gt640uc 1

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Wo bleibt die Beast mit Wasserkühler? xD
#2
customavatars/avatar5839_1.gif
Registriert seit: 20.05.2003

Bootsmann
Beiträge: 612
hmmmm. ne 640 als ultra charge, total die gamer karte^^, omg, die karte kommt ja so schon kaum an die 77x0 ran^^
#3
customavatars/avatar175899_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012
Oberbayern
Stabsgefreiter
Beiträge: 361
Für den Menschen der gern Nvidia im Rechner hat und nur knappes Budget zu verfügung hat ist die Karte sicher eine Überlegung wert.
#4
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
Sicher nicht :)
#5
customavatars/avatar39992_1.gif
Registriert seit: 11.05.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 812
1006MHz und 2GB RAM, mit dieser "Power-640" hätte man somit endlich auch die kleine Lücke zwischen der normalen 640 und der 670 erfolgreich geschlossen.
Kein Wunder, dass Nvidia sich mit der 660 so viel Zeit lässt, die 640 UC reicht doch schon.
#6
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3337
@ LongJohn, vorsicht^^ nicht jeder peilt die Ironie^^
Warum wird dann nicht wenigstens GDDR5 Speicher verbaut?
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Was soll DDR5 da drauf?
Besserer Ram macht aus der kacke auch keine Bonbons^^
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2547
Zitat Sandwich;19159756
Für den Menschen der gern Nvidia im Rechner hat und nur knappes Budget zu verfügung hat ist die Karte sicher eine Überlegung wert.


Selbst für diese Menschen gibt es bessere Angebote von NVidia.
Die GTX 550Ti ist deutlich fixer als dieser DDR3 Krüppel und dabei sogar schon unter 100€ zu haben. Verbraucht zwar mehr Strom, aber wenn es einem auch nur ansatzweise auf Leistung für eher kleines Geld ankommt und man unbedingt NVidia will, dann greift man zur 550Ti und lässt die GT640 links liegen.

@UHJJ36: Mit GDDR5 RAM wäre das Teil sicherlich ne ganze Ecke fixer und könnte evtl. die Konkurrenz in Form der HD7750 angreifen. Und genau DAS müsste diese Karte definitv tun, wenn sie auch nur ansatzweise eine Daseinsberechtigung haben wollte.
#9
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
@Morrich ich hab sogar im Bürorechner ne GTX470, so lahme Karten sind doch nix
;)
#10
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Fregattenkapitän
Beiträge: 2577
Naja die GT640 mit GDDR5 würde ich mir ja für 105€ gefallen lassen. aber diesen Leistungskrüppel als ultra-edition und dann zu dem Preis? Nee lass mal. Da bleib ich dann lieber bei der GTS450/GTX550 Ti oder verbau für 80€ ne 7750 von AMD. Der Test war eigentlich schon peinlich für NV dass sie nichtmal schneller ist als AMDs 7750 die ja nunmal der Leistungsgegenspieler sein muss
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]