> > > > Computex 2012: ZOTAC und EVGA stellen GeForce GT 640 in Dienst

Computex 2012: ZOTAC und EVGA stellen GeForce GT 640 in Dienst

Veröffentlicht am: von

nvidiaOhne kräftig die Werbetrommel zu rühren ließ NVIDIA pünktlich zur Computex 2012 am vergangenen Dienstag eine weitere Grafikkarte auf Basis der "Kepler"-Architektur vom Stapel: Die GeForce GT 640. Diese ist im Vergleich zu den bisherigen Familienmitgliedern deutlich beschnitten worden. Kamen bei der GeForce GTX 680 noch acht SMX-Cluster zum Einsatz, sind es beim jüngsten Zuwachs nur noch zwei solcher Shadergruppierungen. Da allerdings weiterhin 192 Shadereinheiten pro SMX-Einheit erhalten bleiben, bringt es die Karte damit auf insgesamt 384 Shadereinheiten. Beim Speicher hat NVIDIA ebenfalls zum Rotstift gegriffen und diesen sowohl in seiner Größe wie auch in seiner Anbindung halbiert. Den 1024 MB stehen nur noch zwei Speichercontroller mit je 64 Bit zur Seite. Anstatt auf GDDR5 greift man jetzt auf langsameren DDR3-Speicher zurück. Die Taktraten belaufen sich auf 900 respektive 891 MHz. Einen Boost-Takt gibt es nicht. 

Auf der Computex 2012 waren bei ZOTAC und EVGA schon die ersten Vertreter zu sehen, die sich aber an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede halten müssen. Einzig im Kühlsystem versucht man sich von der Konkurrenz abzusetzen. Bei EVGA ist zudem eine Single-Slot-Version in Planung. Die neuen Karten sind ab sofort im Handel erhältlich.

Alle News zur Computex 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar83163_1.gif
Registriert seit: 22.01.2008
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1293
OOOHHHHHHHHHH xD die EVGA sieht ja irgendwie niedlich aus voll geil so mini ich glaub das wird meine neue office karte xD
#2
customavatars/avatar107976_1.gif
Registriert seit: 04.02.2009
Hannover
Otaku :)
Beiträge: 2326
wär der lüfter nicht, hätt ichs nichtmal als grafikkarte erkannt o_O
#3
customavatars/avatar108198_1.gif
Registriert seit: 08.02.2009
Wittelsbacher Land
Flottillenadmiral
Beiträge: 4654
Die Karte ist ein absoluter Fail, was Leistung, Verbrauch und Preis betrifft. Nvidia GeForce GT 640 Review: Cramming Kepler Into GK107 : GeForce GT 640: Nvidia's Entry-Level Gambit
#4
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ausserdem hat ein Inkompetenter den Kühler konstruiert.

Die Lamellen "oben" und "unten" hätten um 90° gedreht werden müssen, damit ein Luftstrom durch kann.
#5
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6862
Sieht echt fast nicht mehr aus wie ne Graka...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]