> > > > MSI schickt kostenoptimierte GeForce GTX 550 Ti ins Rennen

MSI schickt kostenoptimierte GeForce GTX 550 Ti ins Rennen

Veröffentlicht am: von

msi newNVIDIAs GeForce GTX 550 Ti (Hardwareluxx-Test) hat nun schon über 14 Monate auf dem Buckel und obwohl die kalifornische Grafikschmiede langsam weitere Ableger der neuen GeForce-600-Generation vom Stapel lässt, ist ein Nachfolger des GF116-Chips derzeit noch immer nicht in Sicht. Bordpartner MSI nutzte nun die Gunst der Stunde und stellte eine neue Version zur Verfügung, die dank eines kosten-optimierten Printed Circuit Boards (PCB) für deutlich weniger Geld über die Ladentheke geschoben werden soll. Ein Preis unterhalb der 90-Euro-Marke könnte durchaus realistisch klingen.

Trotzdem stehen die vollen 192 Shadereinheiten der GF116-GPU zur Verfügung, die auf einen insgesamt 1024 MB großen Videospeicher zurückgreifen können. Die verbauten GDDR5-Chips binden dabei weiterhin über einen 192 Bit breiten Datenbus an. Auf der Dual-Slot-Blende warten drei unterschiedliche Anschluss-Typen auf ihre Verwendung. Hier stehen ein DVI-Port, ein älterer VGA-Ausgang und ein HDMI-Port zur Verfügung. Die Referenzversion der GeForce GTX 550 Ti besaß hier statt des VGA-Ausgangs einen zweiten DVI-Anschluss. Auch bei den Taktraten soll sich bei der neuen MSI-Version im Vergleich zur NVIDIA-Vorlage nichts getan haben. Chip, Shadereinheiten und Speicher arbeiten weiterhin mit ihren gewohnten 900/1800/1026 MHz.

Die überarbeitete GeForce GTX 550 Ti von MSI soll sich in den nächsten Tagen in den Regalen der Vertriebspartner einfinden. Die genaue Bezeichnung der Karte lautet "N550GTX-Ti-MD1GD5-V2". In unserem Preisvergleich wird der aktuell günstigste Vertreter für knapp unter 95 Euro gehandelt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
DAs ist jedenfalls kein positives Zeichen für Nvidias Low Budget Karten.
#2
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17704
+1

Mehr ist dem eigentlich nicht hinzuzufügen :kotz:
#3
customavatars/avatar172391_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Hamburg
Hauptgefreiter
Beiträge: 160
Eignet sich doch gut als PhysX Karte :)
#4
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16718
der vga-anschluss hängt aufm bild aber arg auf halb 9 schief oder täuscht das ? :D

aber sehr schönes und schlichtes design!
#5
Registriert seit: 08.01.2008

Gefreiter
Beiträge: 44
Zitat HW-Mann;18969182
der vga-anschluss hängt aufm bild aber arg auf halb 9 schief oder täuscht das ? :D

aber sehr schönes und schlichtes design!


Sieht komplett schief aus, als ob die Blende schief ist...
#6
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17271
Is dochne super karte und überbrückt schön die Zeit zum Keplerderivat
#7
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Dann muss die Karte aber sehr agressiv im Preis sein.
Eine gleichschnelle HD 7750 gibts für aktuell 89 Euro bei der hälfte an Verbrauch unter Spielelast.
#8
customavatars/avatar59587_1.gif
Registriert seit: 07.03.2007
Pforzheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3538
Kostenoptimiert aber gleichzeitig nutzlose Spawakühler oder diese Blende an der Kante, und wieso man überhaupt VGA verbaut bleibt wohl MSIs Geheimnis, ein Adapter wird sicher nicht mehr kosten...
#9
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3112
Eine um 60% schnellere 5850 gab es für 90 Eurovor einem Jahr... Also ich weiß nicht mehr ob ich bei dieser Neuvorstellung lachen oder weinen soll. Für 40€ vielleicht interessant, aber dadrüber...

Bei meiner nächsten Grafikkarte werde ich wohl auf mehr Garantie achten müssen. Das ist wohl zur Zeit das beste "Feature" überhaupt...
#10
Registriert seit: 16.06.2009

Bootsmann
Beiträge: 753
5850er wurden für 90€ verscherbelt? Schade das die Teile nichtmehr hergestellt werden, würde ich irgendwie einer 6850 vorziehen. Im Moment kann man glücklich sein wenn man für den Preis ne vernünftige 5850 gebraucht bekommt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]