> > > > Sapphire kündigt Radeon HD 7950 Flex an

Sapphire kündigt Radeon HD 7950 Flex an

Veröffentlicht am: von

sapphireWie das chinesische Unternehmen Sapphire meldet, wird die Flex-Baureihe um eine Radeon HD 7950 erweitert. Die Grafikkarte wird mit einem GPU-Takt von 860 MHz an den Start gehen und liegt damit 60 MHz über den Referenzvorgaben von AMD. Der 3,0 GB große Speicher hingegen wird mit 1250 MHz betrieben und hält sich somit an die Vorgaben. Der Vorteil der Flex-Serie ist, dass der Nutzer nicht wie üblich nur zwei Monitore gleichzeitig ansteuern kann, sondern ohne die Nutzung des DisplayPorts bis zu drei Bildschirme angeschlossen werden können. Als Anschlüsse stehen dazu neben zwei DVI-Ports auch eine HDMI-Schnittstelle und zwei DisplayPorts zur Verfügung.

sapphire hd_7950_flex_02

Weitere Veränderungen hat Sapphire bei der Kühlung vorgenommen, denn diese setzt im Gegensatz zum Referenzdesign nicht auf einen einzelnen Lüfter, sondern ist mir zwei aktiven Lüftern ausgestattet. Der Kühlkörper selbst wird aus fünf Heatpipes gebaut sein und soll neben einer verbesserten Kühlleistung auch ruhiger während dem Betrieb arbeiten. Leider ist der Verkaufspreis der Sapphire Radeon HD 7950 Flex noch nicht bekannt, dies sollte sich jedoch ändern, sobald der 3D-Beschleuniger bei den Händlern eingetroffen ist.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar40918_1.gif
Registriert seit: 31.05.2006
Natschbach,NÖ
Flottillenadmiral
Beiträge: 5677
Eigentlich ist nur der Preis relevant,weil genug alternativen sind ja vorhanden.
#2
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Mir fällt jetzt spontan kein Hersteller ein, der ähnliche Features wie Sapphire bei der Flex-Serie verbaut, außer hier und da mal ein einzelnes Modell.
#3
Registriert seit: 03.10.2006
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 690
kann mir jemand bitte erklären was besonders an der Flex-Serie ist?
Grafikkarte mit mindestens 2x DVI, 1x HDMI und 2x mini DP gibts genügend :)
#4
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
Zitat super_ti;18958406
kann mir jemand bitte erklären was besonders an der Flex-Serie ist?
Grafikkarte mit mindestens 2x DVI, 1x HDMI und 2x mini DP gibts genügend :)


Bei "normalen" Karten kannst du nur 2 digitale Ausgänge in beliebiger Kombination benutzen (DVI + DVI, DVI + HDMI, HDMI + HDMI). Weitere Bildschirme musst du über DisplayPort anschließen (spätestens wenn du dann Adapter dafür brauchst wirds teuer). Die Flex-Serie umgeht diese Limitierung, da kannst du nach Lust und Laune die Anschlüsse mit bis zu 6 Displays benutzen (vorrausgesetzt die Karte hat auch 6 Anschlüsse).
#5
Registriert seit: 31.12.2004
Bautzen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1784
Die sieht fast genauso aus, wie meine VTX3D 7950 OC oder die Powercolor PCS+.

Zufall oder System? =)
#6
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7076
Eine schlechtere option als die Sapphire HD7950 OC, da nicht mal höher getaktet: 1 Ghz äre Nice gewesen, aber so--- NoWay!!
Wird wohl bei ähnlicher Lautstärke sich einpendeln.
Wer die 3 Ports braucht kann zugreifen, andere fahren mit anderen Karten gleich gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]