> > > > 2x GeForce GTX 690 - dennoch kein Quad-SLI? (Update)

2x GeForce GTX 690 - dennoch kein Quad-SLI? (Update)

Veröffentlicht am: von

nvidiaGestern erreichte uns eine zweite GeForce GTX 690 von EVGA und wir freuten uns bereits darauf gleich zwei der derzeit schnellsten Grafikkarten in das Testsystem zu stecken und durch die Benchmarks zu jagen. NVIDIA bewirbt sein neues Dual-GPU-Modell ausdrücklich mit der Möglichkeit, zwei Karten in einem Quad-SLI zu betreiben. Bereits eine Karte präsentierte sich im Review mit herausragender Performance, bei dennoch guter weil effektiver Kühlung.

Doch schnell machte sich Enttäuschung breit, denn anstatt eines klassischen Quad-SLI-Setups meldete uns die NVIDIA Systemsteuerung nur ein 3-Way-SLI.

gtx690sli-nvidia

Erste Tests mit verschiedenen Spielen zeigten dann ebenfalls an, dass die Rechenarbeit auf nur drei der vier GPUs durchgeführt wird. Uns macht auch die aktuelle Situation etwas stutzig, dass weltweit noch kein Quad-SLI-Vergleich der GeForce GTX 690 zu finden ist. Sicherlich spielt hier auch die Verfügbarkeit bzw. der Preis eine Rolle, dennoch hatten wir ein Erscheinen eines entsprechenden Reviews recht zeitnah zum Launch erwartet.

gtx690-3way-sli-rs

Nun aber könnte der Grund gefunden sein, warum noch kein Test zweier GeForce GTX 690 zu finden ist. Weder mit dem GeForce 301.33 (Review-Treiber zur GeForce GTX 690) noch mit dem GeForce 301.34 (offizieller Treiber für die GeForce GTX 690 und 670) ist ein Betrieb als Quad-SLI-System möglich.

Wir haben NVIDIA über unsere Schwierigkeiten informiert. Doch bis eine Antwort oder gar Lösung erscheint, könnte es etwas dauern, denn ab Montag startet in San Jose die GTC 2012.

Update:

Nach diversen Umkonfigurationen der Karten sowie Neuinstallation der Treiber mit und ohne PhysX schafften wir es nun die beiden GeForce GTX 690 in einem Quad-SLI-System zu betreiben.

gtx690quad-sli-nvidia

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Ja und auch zu deiner 470er Geschichte liegt der Hund begraben im Brückenchip und seiner Vermarktung

EVGA damals ein exklusiver Kunde und Abnehmer für selbigen bot zwar 4way an aber für dieses "Highendfeature"wollte Nvidia wiederum damals ausschließlich die teureren 480er in der Installation sehen

Eine Win/Win Situation auf Enthusiastenebene praktisch für alle beteiligten Firmen zudenen neben EVGA auch Asus sich gesellte

Mit Intel und AMD ist solch ein Spiel aber wohl jetzt nur noch schwerlich vermittelbar,und darum sind solche Restriktionen auch aus dem Treibern verschwunden
#23
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
Nach diversem Ein- und Ausbau der Karten sowie Neuinstallation der Treiber mit und ohne PhsyX:
#24
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Geht doch:)

Jetzt aber mal ran an die dekadenten Testsetups:d
#25
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
Gesamtsystem: 780 Watt ;)
#26
Registriert seit: 11.01.2007

Vizeadmiral
Beiträge: 6548
Verdammt, das erreiche ich mit zwei leicht übertakteten 580ern und einem ebenfalls leicht übertakteten 2600K...
#27
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Ja und hier arbeiten 4Cores mit mehr als der doppelten Geschwindigkeit wie ein 580er SLI und zudem noch eine 6Kern CPU


Damals zu Fermi 1 Zeiten musste man sich bei 4Way schon mit 1500Watt Netzteilen und mehr konfrontiert sehen wenn man ein Bisschen experimentieren wollte


Vergleichbares Testsetup/Unterbau mit 3 x7970



[ATTACH=CONFIG]192626[/ATTACH] [ATTACH=CONFIG]192627[/ATTACH]

klick
#28
customavatars/avatar48289_1.gif
Registriert seit: 29.09.2006

Bootsmann
Beiträge: 704
Super! Dann ist ja alles klar und ich freu mich auf meine Karten. :asthanos:
#29
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3834
Dann muss ich auch zwei zum crunchen haben
#30
customavatars/avatar95983_1.gif
Registriert seit: 30.07.2008
Bayern
Leutnant zur See
Beiträge: 1149
Na da binn ich schonmal sehr gespannt auf den Test.

780W das ist sehr gut für die 4Gpus und den Six-Core.
#31
Registriert seit: 25.05.2012

Matrose
Beiträge: 1
Hallo,
ich habe das selbe Setup, aber auch das Selbe Problem, was habt Ihr genau gemacht damit es Funktioniert ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]