> > > > NVIDIA GeForce GTX 690 vorgestellt (Update)

NVIDIA GeForce GTX 690 vorgestellt (Update)

Veröffentlicht am: von

nvidiaIm Rahmen eines NVIDIA-Events in Shanghai kündigte der CEO und Mitgründer Jen-Hsun Huang das neue Flaggschiff GeForce GTX 690 an. Die Grafikkarte vereint zwei GTX-680-Grafikprozessoren auf einer Platine und soll im Gegensatz zu einem SLI-Betrieb den Vorteil haben, dass der 3D-Beschleuniger mit mehr Effizienz arbeitet und dabei zudem den Nutzer mit weniger Geräuschen belästigen soll. Insgesamt kommt das Grafikmonster auf satte 3.072 CUDA-Kerne. Zur Energieversorgung wird auf dem Referenzdesign eine 10-Phasen-Steuerung verbaut sein und die verwendete Platine besteht aus zehn Schichten mit mindesten zwei Unzen Kupfer. Natürlich werden die zwei verbauten Grafikprozessoren ebenfalls mit dem 28-nm-Prozess hergestellt und arbeiten dabei mit einem Basistakt von 915 MHz. Der Boost-Takt hingegen liegt laut ersten Informationen bei 1019 MHz. Der verbaute Speicher besitzt zudem eine Größe von 4 GB (2x 2GB) und ist über ein 256-Bit-Interface mit den GPUs verbunden.

Die Stromversorgung wird von zwei 8-Pin-Anschlüssen übernommen und die maximale TDP liegt bei 300 Watt. Als Videoausgänge stehen dem Nutzer neben drei DVI-Ports auch noch ein Mini-DisplayPort zur Verfügung. In den ersten Benchmarks ist zu erkennen, dass die Grafikkarte zum Teil doppelt so viele Bilder pro Sekunde berechnen kann, als dies der kleine Bruder GTX 680 schafft.

Um die beiden GPUs miteinander zu verbinden setzt NVIDIA einen PEX 8747 von PLX Technology ein. Dabei handelt es sich um einen PCI-Express-3.0-Switch-Chip mit 48 Lanes. Über jeweils 16 Lanes bindet er die Grafikkarte über den Steckplatz an das System an. Jeweils 16 Lanes werden für die Anbindung der GPU seingesetzt.

Die Veröffentlichung ist zunächst für den 3. Mai 2012 geplant und eine breite Verfügbarkeit soll zum 7. Mai 2012 erreicht werden. Zu diesem Zeitpunkt sollen auch die verschiedenen Boardpartner ihre eigenen Modelle vorstellen und entsprechend in den Handel bringen. Der unverbindliche Verkaufspreis liegt bei rund 1000 US-Dollar.

Update:

Hier das Video zur Keynote von Jen-Hsun Huang:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (99)

#90
customavatars/avatar10806_1.gif
Registriert seit: 11.05.2004
Im Zentrum der Macht
Moderator
Freund der "Zone"
Beiträge: 5863
GTX 690 ... Es kribbelt in den Fingern, leider wird der Preis enorm sein. Ich wäre ja bereit bis 600€ zu Zahlen aber dann wird es wohl eher ne zweite 7970er


Gesendet via HardwareLuxx IPhone App.
#91
customavatars/avatar54644_1.gif
Registriert seit: 30.12.2006

Obergefreiter
Beiträge: 122
Mich würde interessieren wie stark sich das Gehäuseinnere durch die Karte aufheizt. Es geht ja ein großer Teil der Hitze ins Gehäuse.
#92
customavatars/avatar7523_1.gif
Registriert seit: 15.10.2003
NRW/Essen
Vizeadmiral
Beiträge: 7370
Zitat REDFROG;18810592
:popcorn:
Steck sie in den PC. Erfreu dich an der Technik und gut ist.
Das Motorrad in deinem Profilbild ist auch nicht elegant, weder noch der verbaute Ripjaws RAM usw.. :coffee: aufpassen was man so sagt :p
--
ich hatte die Vermutung, das die GTX690 ausschließlich in Holzkisten geliefert wird, die nur mit der Brechstange zu öffnen sind. :D Oder das es zumindest solche ultra l33t Versionen geben wird.


das ist deine art. ich lege wert auf optik wie technik. das motorrad ist btw. nicht meins ;)
was du gegen ripjaws zu sagen hast kann ich nicht nachvollziehen. sie passen einfach perfekt in das system.

geschmäcker sind unterschiedlich, ich lege wert auf eleganz. das motorrad ist fail, aber der hässliche saab mit stinktier streifen in deinem avatar zeigt mir das ich deine meinung sowieso nicht ernst nehmen brauche ;)

EDIT: @wayne

mach dir keine sorgen. die karte wird weitaus weniger abwärme abgeben als meine aktuelle 590 gtx. aber selbst ihre abwärme bekomme ich locker in den griff. mit dem wissen das eine 680 gtx vieel weniger verbraucht und somit weniger abwärme gibt kein problem.
#93
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4753
Zitat Wayne Schlegel;18812923
Mich würde interessieren wie stark sich das Gehäuseinnere durch die Karte aufheizt. Es geht ja ein großer Teil der Hitze ins Gehäuse.


Wieso, CPU und MB verbrauchen immer weniger Strom, bei aktiver Kühlung sicher kein Problem.
#94
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11931
Aber weniger Strom heißt doch nicht gleichzeitig weniger Hitze.. zumindest nicht direkt.
#95
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4753
Natürlich.
Die ersten Reviews sollten bald kommen...
#96
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4753
Zitat Dozer3000;18814360
Aber weniger Strom heißt doch nicht gleichzeitig weniger Hitze.. zumindest nicht direkt.


Da die elektr. Energie hauptsächlich in Wärme umgewandelt wird, bedeutet ein geringerer Stromverbrauch schon eine geringe Hitzenetwicklung.
#97
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11931
Theoretisch ja, praktisch nicht unbedingt. Man siehe Sandy Bridge / Ivy Bridge ... zwar kleiner, aber nicht kühler - und nen 3930k macht auch nem Q9500 noch Konkurrenz was die Wärme betrifft.
Kommt halt auch das Design an etc.
Die Leistung ist zweifelsohne erheblich gestiegen, der Verbrauch gesunken, aber die Abwärme hat im Vergleich sich wenig bis gar nicht verändert.

Eigentlich wollte ich nur damit sagen, dass es doch nicht entscheidend ist, wie warm die CPU ist... eine 690 ist nun mal eine Dual-Chip Karte - mit den bekannten Vor- und Nachteilen.
Verstehe nicht, warum da immer irgendwelche Monks die ewig gleichen Kritiken anbringen müssen.
Wie soll man sonst kühlen? Geht nicht anders.
#98
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4753
Naja, die Abwärme ist schon gesunken. Nur muss sie halt über eine kleinere Fläche abgeführt werden, was den Vorteil wieder zunichte macht.
Praktisch gesprochen hast du aber schon recht.

Und ja, es sollte schon klar sein, dass eine Dual Chip Karte immer wärmer und lauter laufen wird, als eine gleiche Single GPU Karte. Das stimmt schon. Muss ja auch gar nicht besorgniserregend sein.
#99
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
da stehen wieder die Profis und labern, die 690 ist kühler als ein 580-680 SLI-gespann, und von Hitze im Gehäuse sprechen eh nur die roten User, lg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]