> > > > NVIDIA: GeForce GTX 670 im Referenz-Design gesichtet

NVIDIA: GeForce GTX 670 im Referenz-Design gesichtet

Veröffentlicht am: von

nvidiaDas erste Bild einer NVIDIA GeForce GTX 670 im Referenz-Design kommt nun an die Oberfläche. Zum größten Teil lehnt sich das Design der GTX 670 an den großen Bruder, die GTX 680, an. Die GTX basiert auf einem 28 nm Kepler-Chip. Bei der Grafikkarte wure eine der acht SMX-Einheiten, wie sie auf der GTX 680 zu finden sind, deaktiviert. Dies wirkt sich auf die CUDA-Leistung des GK104 aus. Die Taktraten liegen unter der des NVIDIA-Single-Core-Flaggschiffes. Der Basis-Kern-Takt beträgt somit rund 950 MHz. Weiterhin besitzt die GeForce GTX 670 einen 2 Gigabyte großen, dedizierten GDDR5 Videospeicher, welcher mit einem 256-Bit Interface angebunden ist.

282a

Aktuelle Preisspekulationen belaufen sich auf einen Preis von 399-429 US-Dollar laut techpowerup.com. Würde dieser Preis eins zu eins in Euro übernommen werden, so würde die Karte preislich in der Liga einer HD 7970 spielen. Wenn jedoch der Preis in Euro etwas geringer ausfallen würde, so käme sie auf preislich auf Augenhöhe der HD 7950.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Geschissen drauf die 7870 ist so was von fett im XFX design und diesmal ist auch die Bildqualität auf dem höchsten Niveau !
#2
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17921
wen interessiert ne 7870 vom NVIDIA Verräter XFX hier im Thread ?
#3
customavatars/avatar56668_1.gif
Registriert seit: 26.01.2007
90:10 - Berlin:Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1871
*aufzeig* mich!
#4
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Zitat GA-Thrawn;18805293
wen interessiert ne 7870 vom NVIDIA Verräter XFX hier im Thread ?


:shake:

Trotzdem stimmts: Die 7870 gehört eigentlich nicht hier rein...
#5
customavatars/avatar91347_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Sachsen-Anhalt/BÖRDEKREIS
Kapitän zur See
Beiträge: 3973
Zitat Christoph0815


Trotzdem stimmts: Die 7870 gehört eigentlich nicht hier rein...


ich meine er spielt auf den markt unter der 680gtx an und da hat er vollkommen recht:) momentan ist die 7870 klar im vorteil
weil nvidia es versäumt hat diesen sehr wichtigen markt bis heute mit karten zu versorgen .

man möchte soviel wie möglich mit den 560gtx+570gtx baureihe absahnen bei nvidia:confused: anders kann man diese zurückhaltung nicht
deuten .

da ist amd nun mal im vorteil von 2 seiten ausgehend

1.sie haben bereits den markt von 100.-€ - (7750) bis 330,-€ (7950) sehr gut mit neuen
karten 5 an der zahl abgedeckt zum vergleich nvidia 0

2.wenn nvidia irgendwann neue karten auf den markt bringt kann amd a: den preis senken und b: sich schon mit der nächsten gpu-reihe befassen
und sie wieder weit vor nvidia auf den markt bringen .
#6
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Zitat
Bei der Grafikkarte wure eine der acht SMX-Einheiten, wie sie auf der GTX 680 zu finden sind, deaktiviert.


Heißt das, da kann man dann später wieder was machen?
Wäre fast ein Kaufargument, falls ja... ;)
#7
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3093
Das gab es bei Nvidia lange nicht mehr, zuletzt nur auf einer Handvoll GTX465 und da auch nur gewollt, da dafür die zusätzlichen Speicherchips zu GTX470 vorhanden sein mussten. Auch bei AMD gab es das ja nur bei der HD6950 und auch da garantiert gewollt. Sonst gab es das bei keiner Karte seit der X800/X850-Reihe und der Geforce 6800-Reihe.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]