> > > > NVIDIA: GeForce GTX 670 im Referenz-Design gesichtet

NVIDIA: GeForce GTX 670 im Referenz-Design gesichtet

Veröffentlicht am: von

nvidiaDas erste Bild einer NVIDIA GeForce GTX 670 im Referenz-Design kommt nun an die Oberfläche. Zum größten Teil lehnt sich das Design der GTX 670 an den großen Bruder, die GTX 680, an. Die GTX basiert auf einem 28 nm Kepler-Chip. Bei der Grafikkarte wure eine der acht SMX-Einheiten, wie sie auf der GTX 680 zu finden sind, deaktiviert. Dies wirkt sich auf die CUDA-Leistung des GK104 aus. Die Taktraten liegen unter der des NVIDIA-Single-Core-Flaggschiffes. Der Basis-Kern-Takt beträgt somit rund 950 MHz. Weiterhin besitzt die GeForce GTX 670 einen 2 Gigabyte großen, dedizierten GDDR5 Videospeicher, welcher mit einem 256-Bit Interface angebunden ist.

282a

Aktuelle Preisspekulationen belaufen sich auf einen Preis von 399-429 US-Dollar laut techpowerup.com. Würde dieser Preis eins zu eins in Euro übernommen werden, so würde die Karte preislich in der Liga einer HD 7970 spielen. Wenn jedoch der Preis in Euro etwas geringer ausfallen würde, so käme sie auf preislich auf Augenhöhe der HD 7950.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Geschissen drauf die 7870 ist so was von fett im XFX design und diesmal ist auch die Bildqualität auf dem höchsten Niveau !
#2
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18779
wen interessiert ne 7870 vom NVIDIA Verräter XFX hier im Thread ?
#3
customavatars/avatar56668_1.gif
Registriert seit: 26.01.2007
90:10 - Berlin:Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1871
*aufzeig* mich!
#4
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Zitat GA-Thrawn;18805293
wen interessiert ne 7870 vom NVIDIA Verräter XFX hier im Thread ?


:shake:

Trotzdem stimmts: Die 7870 gehört eigentlich nicht hier rein...
#5
customavatars/avatar91347_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Sachsen-Anhalt/BÖRDEKREIS
Kapitän zur See
Beiträge: 3973
Zitat Christoph0815


Trotzdem stimmts: Die 7870 gehört eigentlich nicht hier rein...


ich meine er spielt auf den markt unter der 680gtx an und da hat er vollkommen recht:) momentan ist die 7870 klar im vorteil
weil nvidia es versäumt hat diesen sehr wichtigen markt bis heute mit karten zu versorgen .

man möchte soviel wie möglich mit den 560gtx+570gtx baureihe absahnen bei nvidia:confused: anders kann man diese zurückhaltung nicht
deuten .

da ist amd nun mal im vorteil von 2 seiten ausgehend

1.sie haben bereits den markt von 100.-€ - (7750) bis 330,-€ (7950) sehr gut mit neuen
karten 5 an der zahl abgedeckt zum vergleich nvidia 0

2.wenn nvidia irgendwann neue karten auf den markt bringt kann amd a: den preis senken und b: sich schon mit der nächsten gpu-reihe befassen
und sie wieder weit vor nvidia auf den markt bringen .
#6
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Zitat
Bei der Grafikkarte wure eine der acht SMX-Einheiten, wie sie auf der GTX 680 zu finden sind, deaktiviert.


Heißt das, da kann man dann später wieder was machen?
Wäre fast ein Kaufargument, falls ja... ;)
#7
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3115
Das gab es bei Nvidia lange nicht mehr, zuletzt nur auf einer Handvoll GTX465 und da auch nur gewollt, da dafür die zusätzlichen Speicherchips zu GTX470 vorhanden sein mussten. Auch bei AMD gab es das ja nur bei der HD6950 und auch da garantiert gewollt. Sonst gab es das bei keiner Karte seit der X800/X850-Reihe und der Geforce 6800-Reihe.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]