> > > > HIS schickt übertaktete Radeon HD 7700 IceQ X iTurbo X ins Rennen

HIS schickt übertaktete Radeon HD 7700 IceQ X iTurbo X ins Rennen

Veröffentlicht am: von

his logo_newFür Kunden, aber auch für die Reseller, die immer mehr unterschiedliche Retail-Karten in ihren Systemen aufnehmen müssen, wird es langsam mühsam, den Überblick zu behalten. Neben zahlreichen IceQ-, IceQ-X oder IceQ-X-Turbo-Modellen gibt es nun auch noch IceQ-X-iTurbo-X-Varianten – zumindest schickte HIS zum Wochenende seine Radeon HD 7700 IceQ X iTurbo X ins Rennen. Sie soll ebenfalls mit einem eigenen Kühlsystem für niedrige Temperaturen und eine angenehm leise Geräuschkulisse sorgen, aber auch für höhere Frameraten.

Hierfür schnallte der AMD-Boardpartner einen Dual-Slot-Kühler auf, der mit zwei dicken Kupfer-Heatpipes, zahlreichen Aluminiumfinnen und einem mittig angebrachten Lüfter in Axial-Bauweise aufwarten kann. Während die US-amerikanische Grafikschmiede eigentlich Frequenzen von 1000/1125 MHz vorsieht, beschleunigte HIS bei seinem jüngsten „Cape Verde“-Vertreter diese für Chip und Speicher auf 1170 respektive 1250 MHz. Ansonsten hat sich leistungsmäßig nichts weiter getan. So kann der neue 3D-Beschleuniger weiterhin auf 640 Streamprozessoren und einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, der über ein 128 Bit breites Speicherinterface anbindet, zurückgreifen. Auf der Slotblende warten zwei mini-DisplayPort-Anschlüsse, ein HDMI-Port und ein DVI-Ausgang auf ihre Verwendung.

Wann die neue HIS Radeon HD 7770 IceQ X iTurbo X in den Handel kommen soll und wie viel man für sie auf der hohen Kante haben sollte, ist nicht bekannt. In unserem Preisvergleich ist aktuell nur die iCooler-Edition für knapp 115 Euro zu haben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar9518_1.gif
Registriert seit: 17.02.2004
Reken / Dortmund
Oberbootsmann
Beiträge: 952
Müsste in der Überschrift auch HD 7770 heißen oder seh ich das falsch ?

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]