> > > > HIS präsentiert die 7970 IceQ X² Turbo 3GB und 7970 IceQ X² 3GB

HIS präsentiert die 7970 IceQ X² Turbo 3GB und 7970 IceQ X² 3GB

Veröffentlicht am: von

his logo_newDiese Woche warfen wir bereits einen Blick auf die HIS 7870 IceQ X Turbo X. Heute nun präsentierte man zwei weitere Modelle der IceQ-Serie, die HIS 7970 IceQ X² 3GB und HIS 7970 IceQ X² Turbo 3GB. Beide basieren offensichtlich auf der Radeon HD 7970, unterscheiden sich allerdings deutlich vom Referenzmodell. Die HIS 7970 IceQ X² 3GB verfügt über die Referenztaktung von 925 MHz GPU- und 1375 MHz Speicher-Takt. Durch die IceQ-Kühlung soll sie sich allerdings durch besonders niedrige Temperaturen und Lautstärke auszeichnen. Schon etwas aggressiver geht man mit der HIS 7970 IceQ X² Turbo 3GB an das Thema, denn hier setzt man auf einen GPU-Takt von 1050 MHz. Den Speicher hat man auf 1600 MHz übertaktet. Für beide Karten bleibt es allerdings bei jeweils einem 6-Pin- und einem 8-Pin-Anschluss.

Zwei Axiallüfter mit 89 mm sollen für einen kräftigen, aber kontrollierten und akustisch angenehm zurückhaltenden Luftzug sorgen. Die 40 x 47,5 mm großen Kupferplatte führt die Abwärme direkt von der GPU ab. Drei 6 mm und zwei 8 mm dicke Heatpipes sorgen dabei für einen großflächig verteilten und somit möglichst optimalen Wärmetransport. Die Lüfter stammen vom Schweizer Hersteller Artic Cooling. Zusätzlich wurden Speicher und MOSFETs mit eigenen Kühlflächen versehen.

Die HIS HD 7970 IceQ X² ist ab sofort für einen UVP von 449,90 Euro inkl. MwSt. im Fachhandel erhältlich. Die HIS HD 7970 IceQ X² Turbo kostet UVP 459,90 Euro inkl. MwSt..

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 832
Komisch. In Bild 5 sieht das so aus, als hätten die den Kühlkörper auch was weiter links setzten können, damit dieser nicht über das PCB hinaus ragt. Frage mich wo da der Sinn ist.
#2
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Zitat G00fY;18742206
Komisch. In Bild 5 sieht das so aus, als hätten die den Kühlkörper auch was weiter links setzten können, damit dieser nicht über das PCB hinaus ragt. Frage mich wo da der Sinn ist.


Wahrscheinlich kann man den linken Axiallüfter nicht noch weiter links platzieren...
#3
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 832
Wenig schlüssige Erklärung. Zumal die Lüfter ja an unveränderter Stelle hätten bleiben können. Komisch dass der Hersteller die Karte da lieber 2cm länger macht, anstatt den Platz ordentlich zu nutzen...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]