> > > > Colorful zeigt die GeForce GTX 680 iGame Kudan

Colorful zeigt die GeForce GTX 680 iGame Kudan

Veröffentlicht am: von

colorfulColorful ist für seine extremen Grafikkarten bereits bekannt, leider kann man das nicht für ein Erscheinen vieler Produkte auf dem deutschen Markt behaupten. Nun hat man in Asien die GeForce GTX 680 iGame Kudan vorgestellt. Sie verfügt über einen Triple-Slot-Kühler, der mit drei Lüftern bestückt ist. Einer besitzt einen Durchmesser von 90 mm, die beiden weiteren kommen auf 80 mm.

Die Leiterbahnen auf dem PCB sind versilbert, was wohl weniger der besseren Leitungsfähigkeit als vielmehr dem Design geschuldet ist. Die Spannungsversorgung ist mit acht Phasen ausgelegt. Über ein "Power Kit" können sechs weitere Phasen hinzugefügt werden. Über zwei 8-Pin-Anschlüsse wird die nötige elektrische Leistung an die Karte gebracht.

Über einen Knopf auf der Rückseite der Karte kann zwischen zwei BIOS-Versionen gewechselt werden. Diese lassen die GPU 1059 anstatt 1008 MHz und den Speicher mit 1502 MHz arbeiten. Ist das "Power Kit" installiert, ist auch das zweite BIOS verfügbar und bringt die GPU auf 1110 MHz und den Speicher auf 1552 MHz.

Die Karte wird sozusagen als Bausatz geliefert. Der Käufer kann über ein "Air Kit" bis zu fünf Heatpipes hinzufügen. Wer seine Karte individualisieren möchte, der findet über das "Color Kit" die Möglichkeit dazu. Acryllack in verschiedenen Farben und Pinsel liegen bei.

Die Colorful GeForce GTX 680 iGame Kudan wird zunächst in Asien erscheinen. Zu einem späteren Zeitpunkt ist auch eine Einführung in anderen Ländern geplant. Angaben zu einem Termin oder Preis gibt es noch nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar106293_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009
Gelnhausen/Hanau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1959
"Der zentrale hat einen Durchmesser von 90 mm, die beiden äußeren kommen auf 80 mm."

Für mich sieht das so aus als wäre der hinterer Lüfter der mit 90mm und die 2 vorderen die 80mm.
#2
Registriert seit: 17.10.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1624
Sieht auch so aus^^

Hier auch direkt ein Schreibfehler am Anfang; "Colorful ist für eine extremen Grafikkarten bereits bekannt,"
Sollte wohl heißen ist für "Seine"
#3
customavatars/avatar83674_1.gif
Registriert seit: 28.01.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
Krankes Teil.
Ich frage mich wo die zusätzliche Heatpipes sinnvoll angebracht werden sollen?
#4
customavatars/avatar13691_1.gif
Registriert seit: 21.09.2004
Sachsen
Kapitän zur See
Beiträge: 3430
technisch nicht schlecht (außer das Kühlsystem), wenn auch gut taktbar dann ok, ansonsten für "OC" ab Werk sehr wenig Mehrleistung (das kann jede normale 680 auch so) Design..... übertrieben hoch3, wie ein Skateboard mit 18" Alufelgen :)
#5
customavatars/avatar162667_1.gif
Registriert seit: 03.10.2011
Österreich
Stabsgefreiter
Beiträge: 336
Halleluja zum Thema XXL. Bin auf Tests gespannt, mal ganz was individuelles vom Colorfull. Für extrem Oc bestimmt eine feine Sache.
#6
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 51
DAS wäre mal ein Test. Die anderen Hersteller unterscheiden sich ja praktisch kaum noch. Die Taktraten sind mal etwas höher und das Kühlsystem ist etwas anders (zu 90% aber das Gleiche, welches schon seit Jahren verwendet wird (MSI Twin Frozr)).
Colorful ist zumindest verdammt kreativ wenn es um Grafikkarten geht. Leider kommen die meisten nie in Europa an. Warum eigentlich? Hier gibt es den größten Markt für High-End Grafikkarten. Die USA sind eher konsolenorientiert, in China spielt man eher F2P MMOs und Japan ähnelt den USA.
#7
customavatars/avatar163776_1.gif
Registriert seit: 24.10.2011
Tirol, Österreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
Cool. So ne Art bau dir deine eigene GTX 680 mit den Bausätzen : )
#8
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1719
Das mit den Farben finde ich etwas krank....
Wer malt seine Grafikkarte an?!
Aber die extra Spannungsversorgung finde ich wirklich gut, obwohl ich nicht verstehe, warum sie nicht fest verbaut ist. Wäre günstiger.
Mal sehen, was passiert, wenn man diese Platine anstelle von Arbeitsspeicher einbaut und umgekehrt o.O
#9
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Ich denk Umgekehrt passiert nicht viel aber wenn du des unschuldige Platinchen in dein Laptop reintust kann des richtig witzig werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]