> > > > MSI GeForce GTX 680 Twin Frozr am Horizont gesichtet - Update

MSI GeForce GTX 680 Twin Frozr am Horizont gesichtet - Update

Veröffentlicht am: von

msiWer unsere News in den letzten Tagen verfolgt hat, der weiß, dass derzeit einige Hersteller verschiedene Eigenlösungen der NVIDIA GeForce GTX 680 (Hardwareluxx-Test) in der Hinterhand halten. Zumindest konnten wir in der vergangenen Woche einige exotische Ableger des derzeit amtierenden NVIDIA-Flaggschiffs ausfindig machen. So richtig im Markt angekommen ist derzeit aber noch kein einziges Modell. Seit wenigen Stunden listet unser Preisvergleich eine MSI GeForce GTX 680 Twin Frozr, die sich wohl nicht an die Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede halten muss. Dafür sprechen die Taktraten. Diese sollen laut unseres Preisvergleichs bei 1056 MHz für den Grafikprozessor liegen und bei 1505 MHz für den 2048 MB großen GDDR5-Videospeicher. Nicht gerade ein großzügiges Taktupgrade, wenn man bedenkt, dass NVIDIA mindestens 1006/1502 MHz vorschreibt (Vom Boost-Takt einmal abgesehen). Auch die angegebenen Abmessungen sprechen für ein eigenes Design. Demnach soll die kommende MSI-Grafikkarte auf GK104-Basis mit 27 cm etwas länger als die Referenz ausfallen.

Wann die neue MSI GeForce GTX 680 Twin Forzr offiziell vorgestellt werden soll, ist nicht bekannt. Auch erstes Bildmaterial steht leider noch aus. Kosten soll sie aber 529 Euro und damit knapp 50 Euro mehr als die Standard-Version des gleichen Hauses. Wir bleiben dran.

 

Update:

Nun sind erste Bilder der MSI GeForce GTX 680 Twin Frozr aufgetaucht. Demnach soll der kommende MSI-Zuwachs mit einem Twin-Frozr-III-Kühler ausgestattet sein, der mit insgesamt fünf 8-mm-Heatpipes, zahlreichen Aluminiumfinnen und zwei 70-mm-Lüfter aufwarten kann. Entgegen der oben genannten Angaben, soll es sich jedoch um ein Standard-PCB handeln - die Grafikkarte wird jüngstem Kenntnisstand zufolge nicht länger ausfallen. Auch das Kühlsystem ragt nicht über das PCB hinaus. Bei den Taktraten hat MSI leicht an den Reglern gedreht und lässt seinen jüngsten Sprössling mit 1058/1502 MHz arbeiten. Dank Turbotakt gerne auch mit 1124 MHz.

Wann die MSI GeForce GTX 680 Twin Frozr III in die Läden kommen soll, ist noch immer nicht bekannt.  

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15210
Super, auf genau diese Karte warte ich schon :)

Hoffentlich mit Twin Frozr IV (und nicht III)!
#2
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26281
warum IV? Nur gleich ne gescheite Lüfterkurve basteln. Im Prinzip haben die Lüfter ja das Potenzial, leise zu sein.
#3
customavatars/avatar151871_1.gif
Registriert seit: 17.03.2011
Bern, Switzerland
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
@ralle_h
Das wird wohl vorerst nur die Twin Frozr III sein. Die Lightning Version sollte dann mit Twin Frozr IV kommen. So wars auch bei AMDs 7970
#4
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15210
Idd, schade :/
#5
Registriert seit: 18.08.2006
München
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
scheint so als würden sie sich das "eigene pcb" für die großen karten aufsparen
#6
customavatars/avatar157645_1.gif
Registriert seit: 25.06.2011
Wörth am Rhein
Bootsmann
Beiträge: 610
Mir wäre ein GTX 670 Ti mit dem Kühler lieber......
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]