> > > > Inno3D GeForce GTX 680 TwinFan gesichtet

Inno3D GeForce GTX 680 TwinFan gesichtet

Veröffentlicht am: von

inno3dÜber das Wochenende stellte der Grafikkarten-Boardpartner von NVIDIA, Inno3D, ihre GTX 680 vor. Eigentlich wollten sie erst einen Launch zusammen mit allen anderen Boardpartnern am 22. März machen, doch wurde dieser Termin nicht eingehalten. Doch nun präsentierten sie ihre luftgekühlte und von Werk aus übertaktete Karte, die den Namen „Inno3D GeForce GTX 680 TwinFan" trägt.

Die beiden Lüfter, die der Grafikkarte den Beinamen „TwinFan“ geben, verbergen sich unter einer metallischen Abdeckung, welche in einem knalligen Orange daherkommt. Es ist möglich, dass sich unter der Haube ein Heatpipe-Kühlersystem befindet. Andererseits könnte es auch sein, dass Inno3D am NVIDIA-Referenz-Platinen-Layout festgehalten hat. Die Abdeckung des Kühlers soll nach Angaben des Herstellers einfach abzunehmen sein, um eine einfache Reinigung zu ermöglichen, damit die maximale Kühlleistung erhalten werden kann. Es wird angekündigt, dass die Lüfter auf geringe Drehzahlen ausgelegt sind, was für eine Lautstärke sorgen soll, die unter der des NVIDIA-Referenz-Kühlers liegt.

inno3d-gtx680-2

Inno3D macht keinerlei Angaben, ob, wann und zu welchem Preis die Karte auch hierzulande erhältlich sein wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar152828_1.gif
Registriert seit: 04.04.2011
Deutschland/Rheinland
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Zitat Klaatsch;18677901
Es ist möglich, dass sich unter der Haube ein Heatpipe-Kühlersystem befindet. Andererseits könnte es auch sein, dass Inno3D am NVIDIA-Referenz-Platinen-Layout festgehalten hat



Was hat das Eine denn bitte mit dem Anderen zu tun? Das Platinenlayout ist doch egal. Ob ich nun nen Kühler mit Heatpipes oder nur nen Alu/Kupferblock zur Kühlung benutze.
#2
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4926
Und wer die Augen aufmacht sieht mindestens eine Heatpipe hinter den Lüftungsschlitzen der Slotblende ;)
#3
customavatars/avatar7523_1.gif
Registriert seit: 15.10.2003
NRW/Essen
Vizeadmiral
Beiträge: 7370
Potthässlich ! Aber dennoch erfreut es mich irgendwie. In der regel nehmen sich nvidia im gegensatz zu amd/ati karten nicht sehr viel zeit bis non referenze modelle auftauchen. bin immernoch sehr auf die directcu modelle gespannt !
die msi lightning sollte auch mal langsam kommen ^^
#4
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Zitat Daniel N;18679086
Und wer die Augen aufmacht sieht mindestens eine Heatpipe hinter den Lüftungsschlitzen der Slotblende ;)


genau und oben seh ich auch 2 längs zur Karte ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]