> > > > HIS stellt Radeon 7850 Fan 2GB vor

HIS stellt Radeon 7850 Fan 2GB vor

Veröffentlicht am: von

his logo_newDer Grafikkartenhersteller HIS hat mit der Radeon HD 7850 Fan 2 GB ein neues Modell in sein Portfolio aufgenommen. Die Grafikkarte wird sich bei den Taktraten zwar an die Vorgaben von AMD halten, also mit einem GPU-Takt von 860 MHz und einem Speichertakt von 4800 MHz an den Start gehen, aber dafür eine alternative Kühllösung bieten. Das Besondere an der Kühlung ist laut den eigenen Angaben zufolge die geringe Geräuschkulisse. So soll der 3D-Beschnleuniger während dem Betrieb höchsten einen Geräuschpegel von 28 dB erzeugen. Ermöglicht wird dieser Wert zum einen durch hochwertige Komponenten, da diese sich durch eine bessere Effektivität weniger Erhitzen und zudem durch eine intelligente Lüftersteuerung. Der Nutzer kann das Profil der Lüftersteuerung selbst nach den eigenen Anforderungen einstellen und über die mitgelieferte Software "iTurbo" zudem die Grafikkarte bei Bedarf auch noch übertakten.

Bei den technischen Daten hält sich HIS ebenfalls an das Referenzdesign und damit werden dem Nutzer 2048 MB GDDR5-Videospeicher zur Verfügung stehen, welcher über ein 256-Bit-Interface mit dem Grafikprozessor verbunden ist. Zum übertragen der Daten wird eine PCI-Express-x16-Schnittstelle in der Version 3.0 zum Einsatz kommen.

Die HIS Radeon 7850 Fan 2 GB ist ab sofort im Handel verfügbar und wechselt aktuell für rund 215 Euro seinen Besitzer.

his 7850_fan

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 28.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 34
n vergleichstest zwischen der XFX 7850 975M Black Edition Dual Fan 2GB und der neuen HIS wär n knaller!
#4
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Das sieht mir aber nach einem billigen Kühler aus. Keine Headpipes sondern nur so ein Alublock. -_-
#5
customavatars/avatar24852_1.gif
Registriert seit: 11.07.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2820
für das geld bekommt man auch schon eine gtx570. und ich dachte immer nvidia ist die teuere marke. ;)
#6
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25428
Für eine Karte mit 2GB Ram in dem Leistungsbereich ein angenehmer Preis
#7
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
@royalhunter: Ja, für das Geld bekommt auch (fast) einen energiehungrigen VRAM-Krüppel. der heute schon bei 8xAA langsamer ist.

Der gleiche Kühler wurde auf der HD6870 verbaut, ich konnte aber kein Review finden. Eine größere Variante names iCooler IV auf der HD5800-Serie war damals eine der besseren Kühler.
#8
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2583
@royalhunter
hat aber keine 2GB und auch kein Eyefinity...benötigt wesentlich mehr Strom... ?
#9
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Heatpipes werden erst mit wachsender Abwärme effektiver.

So ein Alublock kann auch was leisten bei so einer Karte.
#10
customavatars/avatar24852_1.gif
Registriert seit: 11.07.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2820
klar, die gtx570 verbraucht mehr (unter last) und hat weniger vram, aber 2gb braucht man nicht bei allen einstellungen und auflösungen und auf eyefinity können ebenfalls die meisten verzichten.

ich wollte damit auch sicher nicht die hd7850 schlecht reden. aber mir gefällt die aktuelle preispolitik von amd bei der 7000er serie nicht und das wollte ich damit eben zum ausdruck bringen. ;) aber ich hoffe natürlich, dass die preise noch purzeln... wenn nvidia endlich die neuen mittelklassekarten heraus bringen.
#11
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Das stimmt schon, allerdings bin ich bei der GTX500-Serie mindestens ab GTX560TI aufwärts schon seit Launch der Meinung, dass die Karten in Zukunft sehr viel schneller durch VRAM-Mangel zu langsam werden als durch Rohleistung. Ich hätte mir daher nie eine GTX570 gekauft (davon gibt es ja quasi nur ein Model mit 2,5GB) und die GTX560(Ti) mit 2GB sind mir auch jetzt noch viel zu teuer.
Das hat AMD zumindest bei den HD6900ern und HD7800ern besser gemacht, da sind 2GB Standard und 1GB im ersten Fall kaum billiger.
#12
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2583
Und jetzt macht es AMD meiner Meinung nach wiederrum falsch.
Ich weiß nicht wie viel der GDDR5 vom Preis einer Grafikkarte ausmacht, aber es steht ja fest das sich von 2GB auf 3GB kaum noch etwas tut, selbst bei 3x1920 monitoren.

Lieber hätte ich ne 7970 mit 2GB für >50€ weniger als es derzeit der Fall ist..
Eben weil Nvidia mit ihren 2GB Karten gleichauf bzw schneller sind - mit weniger RAM und somit weniger Herstellungskosten - also kommen sie näher an die Preise von AMD.
Da hat man sich aber sowas von knallhart verspekuliert und ich gehe stark davon aus das 1GB VRAM gute 50€ wert sind. Das wäre der Abstand, der für AMD nötig wäre um die Produkte auf dem Markt attraktiver zu machen finde ich.
Allein weil das image von Nvidia bei den meisten Leuten weitaus besser ist und sie somit zu Nvidia greifen werden. (das belegen ja auch Polls/Posts auf diverse Gaming Seiten)

Muss aber dazu sagen das ich schon des öfteren an die 2GB VRAM Grenze gekommen bin. Vorallem in Skyrim kein Problem. Ob sich das jetzt auf die Leistung auswirkt hat ist ne andere Sache und außerdem übertreibe ich es ordentlich wie es wenige tun.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]