> > > > GeForce GTX 680 vs. Radeon HD 7970: Preiskampf noch nicht in Sicht

GeForce GTX 680 vs. Radeon HD 7970: Preiskampf noch nicht in Sicht

Veröffentlicht am: von

amd radeon_neuLange hat NVIDIA mit seiner GeForce GTX 680 auf sich warten lassen. Gestern um Punkt 14:00 Uhr war es dann endlich soweit: Die Kalifornier schickten ihr neustes Flaggschiff ins Rennen (Hardwareluxx-Test). Pünktlich zum Wochenende wollen wir einen Blick in unseren Preisvergleich werfen und die Reaktionen auf dem Markt der Grafikkarten durchleuchten. Um eines vorne weg zu nehmen: Die spekulierten Preissenkungen der Radeon HD 7970 und Radeon HD 7950 blieben bislang noch aus. In unserem Test nehmen sich beide Kontrahenten leistungsmäßig nicht viel und genehmigen sich auch in Sachen Leistungsaufnahme keine großen Ausfälle. Insgesamt liefert die neue NVIDIA-Karte aber dennoch ein etwas besseres Bild ab und liegt je nach Benchmark im Schnitt 7,5 Prozent vor der „Tahiti“-Konkurrenz – in einigen Spielen, wie Crysis Warhead oder Metro 2033 aber auch gerne dahinter. Und das bei etwa gleicher Leistungsaufnahme, egal ob im 2D- oder 3D-Betrieb.

Aktuell werden für NVIDIAs schnellste Single-GPU-Grafikkarte rund 470 Euro fällig. Modelle mit höheren Taktraten (abgesehen vom Turbo-Modus) sind derzeit leider noch nicht verfügbar. Zumindest von EVGA listet unser Preisvergleich eine übertaktete TGT-Edition und eine wassergekühlte Version. Nähere Angaben zu den Frequenzen werden allerdings nicht gemacht. Einige Hersteller versprachen uns aber entsprechende Custom-Designs ab April ins Rennen zu schicken.

radeon7950-1-rs

Bei der Konkurrenz zeigen sich die Preise aktuell noch unbeeindruckt vom Launch der neuen GeForce GTX 680. Noch immer wechselt das günstigste Modell der Radeon HD 7970 für etwa 440 Euro ihren Besitzer. Der Aufpreis zur GeForce GTX 680 liegt damit bei rund 30 Euro. Wer allerdings das Referenzlayout scheut und lieber zu einem Modell mit eigener Kühlung greifen und obendrauf auch eine werksseitige Übertaktung mitnehmen möchte, den erwartet hier inzwischen eine deutlich größere Auswahl, muss aber auch zwischen 485 und 615 Euro einplanen.

Etwas günstiger, aber auch langsamer geht es mit der Radeon HD 7950. Auch sie verharrt seit ihrer Vorstellung auf dem gleichen Preislevel und schlägt in unserem Preisvergleich noch mit rund 380 Euro zu Buche. Schaut man sich die Preise der kleinen Familienmitglieder der Radeon-HD-7000-Familie an, so findet man auch hier keine Preisreduzierung.

Einzig die GeForce GTX 580 ist in den letzten Tagen kräftig im Preis gefallen. Sie ist derzeit schon für rund 340 Euro zu haben und damit sogar günstiger als eine Radeon HD 7950. Erste Custom-Designs sind schon für zehn Euro mehr zu haben.

Ob AMD die Preise in den nächsten Tagen heruntersetzen wird, um die Attraktivität seiner neuen „Southern Islands“-Generation zu verbessern, bleibt abzuwarten. Bislang zeigt sich die US-amerikanische Grafikschmiede unbeeindruckt von der Vorstellung der GeForce GTX 680 und hielt die Finger noch still. Wir warten das bevorstehende Wochenende ab und prüfen in den nächsten Tagen noch einmal die Preise – sofern seitens AMD keine offizielle Meldung kommen wird.

Social Links

Kommentare (111)

#102
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
Wenn die 7990 auf dem Markt im April wirklich eintrudelt sollte sich noch mal was bewegen bei den Preisen.
#103
customavatars/avatar91347_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Sachsen-Anhalt/BÖRDEKREIS
Kapitän zur See
Beiträge: 3973
Zitat Thunderburne;18650928
Wenn die 7990 auf dem Markt im April wirklich eintrudelt sollte sich noch mal was bewegen bei den Preisen.


oder auch nicht kann man schlecht vorhhersagen aber warten kann man immer nur dauerts meistens länger:drool:
ist nur blöd wenn freunde etc. alle zocken und man wartet auf den günstigeren preis und das schon länger.....
#104
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Zitat temnozor
Der dauerhaft "niedrige" Preis kommt aber nur durch den "seriösen" shop pixmania.com zustande. Alle anderen Namenhaften Shops hatten die immer für zig € mehr im Angebot.


Sieh dir doch die PreisVerlaufsdiagramme der Karten an.
Ab mitte Februar gabs die Karten auch bei vertrauenswürdigen Shops ab ca 460 Euro, auch wenn du das jetzt wieder abstreiten willst.

Zitat
Umgekehrt wird ein Schuh draus, die AMD ATIs arbeiten in sehr hohen Auflösungen weniger ineffizient (granularität in der Architektur)

Wie dem auch sei GTX680 hat die Nase deutlich vorn das kann man wohl kaum bestreiten.


Granularität?
Die GTX680 ist mit nichten "deutlich" in Front, vielmehr liegt der Unterschied bei 0 bis 10% im Mittel.
#105
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
@bomann
2*Club 3D HD7970 da gehabt eine Karte hatte macke also Retour.
2*Black Edition 1000m geordert Fiepten wie sau 1 Monat auf Geld von der Retour gewartet.
Dann Kinderzimmer in Angriff genommen und im Keller neuen PC Raum eingerichtet.
Kepler kamm und überzeugt mich nicht in seinem jetzigem Zustand da fehlt mir der Ram.
Jetzt den Kauf über das Knie brechen werde ich auch nicht .
1000-1200Euro möchte ich so gut wie es geht an legen beim nächsten Kauf am Besten gleich mit Wakkü .
Dann bleibt das auch erstmal bis zur nächst kleineren Fertigung.
Wer weis vieleicht fahre ich auch gut mit einer HD7990 und Wakkü für 700-800 Euro
#106
customavatars/avatar122193_1.gif
Registriert seit: 27.10.2009

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 511
Zitat Schaffe89;18650991

Granularität?
Die GTX680 ist mit nichten "deutlich" in Front, vielmehr liegt der Unterschied bei 0 bis 10% im Mittel.


Die Granularität der Recheneinheiten - beim GK104 ist ein Warp 32 threads und bei Tahiti 64

Die Anzahl der Polygone und somit Triangles ist Auflösungsunabhängig

d.h. kleinere Auflösungen = potentiell weniger Pixel pro Triangle => bei der gröberen Granularität von 64 bleiben potentiell mehr ALUs unausgelastet als bei einer feineren Granularität von 32 => Auslastung ineffizienter je geringer die Aufllösung
#107
Registriert seit: 13.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 52
Hallo zusammen,

mal ein Punkt bzgl. Speicherauslastung bei niedrigeren Auflösungen...

Habe gerade während einer ausführlichen Runde "Rise of Flight" mal GPU-Z mitlaufen lassen - wobei insbesondere die Ausnutzung des Karten Speichers interessant ist. Ich zocke auf einem i7-2600k mit VTX3D HD7970 X-Edition @ 1100MHz/1,08V Core und 1500MHz Ram. Alle möglichen Grafik-Einstellungen sind absolut auf Anschlag - Auflösung ist 1680x1050. Lt. GPU-Z nutzt die Simulation hierbei dauerhaft zwischen 2,7 und 2,8 GB des zur Verfügung stehenden Grafik-Rams. Man hört doch immer - den großen Speicher braucht man erst bei Auflösungen jenseits 2500xSonstwas - wohl eben doch nicht nur da... Das Game läuft mit 35 bis 60fps - würde mich interessieren wie das auf einer GTX680 ausfällt... Die Simulationen stehen ja nun leider nicht auf der typischen Grafikkarten-Test-Benchmarkliste... Schade!
#108
Registriert seit: 04.03.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
@SuperGraka

Zu der VTX3D HD7970 habe ich bisher kaum Feedback lesen können. Die hat doch ein Custom-Kühler? Wie laut ist die Karte im idle und unter Last?
#109
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7066
Schaut Euch doch mal bitte bei uns in Italien die Preise an.
Echt nicht mehr schlecht für die Leistung!!

HD7950 OC ---> 384 Euro
HD7970 ----> 427 Euro!!

http://www.bpm-power.com/it/rsearch/search_catalog.html

http://www.bpm-power.com/it/rsearch/search_catalog.html

http://www.bpm-power.com/it/rsearch/search_catalog.html/21
#110
customavatars/avatar91347_1.gif
Registriert seit: 12.05.2008
Sachsen-Anhalt/BÖRDEKREIS
Kapitän zur See
Beiträge: 3973
Zitat mironicus;18652002
@SuperGraka

Zu der VTX3D HD7970 habe ich bisher kaum Feedback lesen können. Die hat doch ein Custom-Kühler? Wie laut ist die Karte im idle und unter Last?


bei mindfactory gibt's die soll laut
1 bewertung nicht so pralle was
Verarbeitung und spulengeräusche
angeht


Sent from my iPhone
#111
Registriert seit: 13.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 52
Die X-Edition der VTX3d hat einen Custom-Kühler ja... - einen Test findet Ihr hier: VTX3D Radeon HD7970 X Edition Review | KitGuru

Erreiche damit in 3DMark11 mit meinem i7-2600 und den obigen Werten Gesamt P8933 Punkte (Grakfik: 9004) - bei 2583MHz Prozessor Takt.

Die SpaWa sind laut - ja! genauso laut wie bei der ASUS HD7970 Top, die ich vorher hatte und zurückgeschickt habe. Lüfter sind dagegen leiser als bei der Asus und auch bei 50%Last - gut erträglich...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]