> > > > NVIDIA GeForce GTX 680 schnell ausverkauft?

NVIDIA GeForce GTX 680 schnell ausverkauft?

Veröffentlicht am: von

nvidiaIn knapp einer Woche soll AMDs Radeon HD 7970 einen würdigen Gegner gegenübergestellt bekommen. Aktuellen Informationen zufolge soll NVIDIAs erste "Kepler"-Grafikkarte schon nächsten Donnerstag in den Läden stehen. Doch wie die stets gut informierten Kollegen von Fudzilla.com aus Industrie-nahen Gefilden erfahren haben wollen, soll die GeForce GTX 680 nicht lange in den Regalen der Händler zu finden sein. Im Gegenteil: Das neue Single-GPU-Flaggschiff der Kalifornier soll schon kurz nach seiner Veröffentlichung ausverkauft sein.

Als Grund führt man neben doch geringen Stückzahlen - schließlich sei die Ausbeute im 28-nm-Prozess noch immer nicht sehr hoch - eine etwas bessere Leistung als bei den aktuellen AMD-Grafikkarten der "Southern Islands"-Generation an. AMD könnte seinem Erzfeind den Spaß allerdings etwas vermiesen, indem man die Preise seiner Radeon-HD-7700-, -7800- und -7900-Reihe senkt. Dies wird mit Sicherheit aber erst kurz nach dem Launch der NVIDIA GeForce GTX 680 passieren.

Ende nächster Woche wissen wir vielleicht mehr. 

Social Links

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
mhm mal gespannt wie lang sie verfügbar sind. Wenns echt so kommt wie hier geschrieben dann werden die preise bestimmt nicht sinken.
#13
Registriert seit: 17.01.2007
Meckenheim
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
gibt schon die erste Karte im Angebot:
Geizhals EU
#14
Registriert seit: 01.10.2009
Thüringen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
Zitat Shevchen;18590242
Die Keplers sollen ja mit deaktivierter Cheat-Engine unter der 7k Serie von AMD laufen - was vor allem in Sachen Computing ein entscheidender Faktor ist.


Quelle?

Zitat Shevchen;18590242
... die Schranken abzureißen - welche ja meist von NV eingebastelt werden. (Und ja, auch von AMD, aber dies seltener)


Reine Polemik!
#15
customavatars/avatar54532_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Chicago
Flottillenadmiral
Beiträge: 4226
Zitat Shevchen;18590242
Ich warte ja ebenfalls realistische Tests ab. Die Keplers sollen ja mit deaktivierter Cheat-Engine unter der 7k Serie von AMD laufen - was vor allem in Sachen Computing ein entscheidender Faktor ist. Bei der ganzen Synergie die so langsam ins Rollen kommt (GPGPU) ist das für mich ein Kriterium, welches mit in die Kaufentscheidung einfließt. For allem OpenCL-Benches werde ich da vergleichen. Bei den Spielen wird es eh wieder massenhaft Hacks geben, um die Performance zu "verbessern", in dem man einfach die künstlich eingebaute Schranke wegradiert. @HW-Luxx - für euren neuen Bench-Parkours wäre das vllt. etwas, was man in Erwägung ziehen sollte, die Schranken abzureißen - welche ja meist von NV eingebastelt werden. (Und ja, auch von AMD, aber dies seltener)
Schließlich wären das dann die "echten" Werte. :-)


Auf was für Schranken beziehst du dich da?
#16
customavatars/avatar7300_1.gif
Registriert seit: 28.09.2003

Bootsmann
Beiträge: 595
die mauer muss weg? die mauer muss weg!

mal im ernst... da wäre ich auch interessiert
#17
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1060
Na ja, die künstliche Verschlimmbesserung von Spielen durch Fremdcode von AMD/NV zu Top-Titeln. o_O Sollte eigentlich bekannt sein.
#18
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
AMD wird wahrscheinlich an den Preisen erstmal gar nichts verändern.
Nvidia kann nämlich ( nach meinen eigenen Infos) zunächst fast überhaupt nichts liefern und quält sich jetzt zum Launch mit lediglich 500 Karten für den Deutschen Markt.
Mindfactory bekommt ganze 25 Karten geliefert und dann ist wohl Ebbe, da man erst am ~10 Februar mit der Massenfertigung bei madigen Yields aufgrund der noch im Dezember angezogenen Takraten und des PCie 3.0 Problems begonnen hat.
#19
Registriert seit: 01.10.2009
Thüringen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
Zitat Shevchen;18591392
Na ja, die künstliche Verschlimmbesserung von Spielen durch Fremdcode von AMD/NV zu Top-Titeln. o_O Sollte eigentlich bekannt sein.


Was erzählst du denn für einen Mumpitz? das klingt so, als ob dir irgendwann mal jemand etwas erzählt hat, dass demjenigen wiederum zuvor jemand erzählt hat und wo dann schlussendlich bei dir nur noch Halbwahrheiten rauskommen...

Wenn du Treiberanpassungen meinst, die sind normal und jeder Hersteller versucht das Maximum aus seiner Hardware herauszuholen. Und sorry, wenn das irgendwelche Optimierungen enthält, die ich eh nicht sehen kann, wird es mir auch ziemlich Wumpe sein!
#20
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1060
Nein, ich meine die Einarbeitung von zum Beispiel übermäßigem Gebrauch von z-stencils, welches den NV-Karten zuvorkommt (Crysis), dem einfachen überschreiben von config-Dateien, womit einige Spiele dann auf einmal wieder laufen, obwohl sich an der Hardware NIX geändert hat (Resident Evil 5 - ich hab ne X1600 auf nem alten Lappi, einmal die .ini getweakt und auf einmal wurde aus einer Fehlermeldung ein lauffähiges Spiel) und solche Scherze. Wäre es Mumpitz, würde RE5 heute noch nicht laufen. Tuts aber. Ende.
#21
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15851
http://geizhals.de/eu/750894
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]