> > > > GeForce GTX 560 SE von Inno3D abgelichtet

GeForce GTX 560 SE von Inno3D abgelichtet

Veröffentlicht am: von

inno3dDie kalifornische Grafikschmiede NVIDIA möchte mit der GeForce GTX 560 SE bekanntlich die Radeon HD 7700 von AMD unter Druck setzen. Nun ist genau eine solche Grafikkarte vom Boardpartner Inno3D abgelichtet worden. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, hat sich der Hersteller für eine relativ kurze Platine entschieden und somit sollten die wenigsten Kunden beim Kauf dieser Grafikkarte mit Platzproblemen zu kämpfen haben. Bei den technischen Daten setzt der 3D-Beschleuniger auf eine 4+1-Phasen-Stromversorgung. Zudem verfügt die Karte über einen GDDR5-Speicher mit einer Kapazität von 1,0 GB und dieser ist über ein 192-Bit-Interface mit dem Grafikprozessor verbunden. Die GPU selbst wird insgesamt 288 CUDA-Cores bieten und dabei mit einer Taktfrequenz von 776 MHz an den Start gehen. Der Speichertakt wird vom Hersteller mit 953 MHz angegeben.

Für die Kühlung setzt Inno3D auf einen Dual-Slot-Kühlkörper. Dieser setzt auf sowohl auf Aluminium-Lamellen und zudem werden vier Heatpipes mit einem Durchmesser von 8 Millimetern verbaut sein. Für die nötige Luftbewegung sorgen außerdem noch zwei integrierte Lüfter mit einem Durchmesser von 80 Millimetern. Leider ist bisher noch nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt und Preis die Inno3D GTX 560 SE auf den Markt kommen wird.

inoo3d 560_se

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26290
och is die süß ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]