> > > > CeBIT 2012: Radeon HD 7970 mit 6 GB und weitere Grafikkarten bei Sapphire

CeBIT 2012: Radeon HD 7970 mit 6 GB und weitere Grafikkarten bei Sapphire

Veröffentlicht am: von

sapphireAbseits des kommenden CPU-Kühlers (wir berichteten), zeigte uns Sapphire auch einige Grafikkarten. Pünktlich zum offiziellen Marktstart der neuen Radeon HD 7870 und Radeon HD 7850 (Hardwareluxx-Test), die ab den 19. März in den Regalen liegen sollen, wird der Boardpartner der US-amerikanischen Grafikschmiede eigene Lösungen der „Pitcairn“-GPUs ins Rennen schicken. Neben den Standard-Ausführungen, die zwar ebenfalls mit dem eigenen Kühlsystem ausgestattet sein werden, wird man auch einige OC-Editions bereithalten. Während man die Radeon HD 7850 auf 920/1250 MHz beschleunigen wird, erhöhte man die Frequenzen des größeren Bruders auf 1050/1250 MHz. Zum Vergleich: AMD schreibt mindestens 860/1250 respektive 1000/1250 MHz vor. Auch der Radeon HD 7970 wird man ein schnelleres Modell zur Seite stellen und diese in einer Version mit 1150/1425 MHz präsentieren.

Highlight der kommenden Grafikkarten ist aber die Sapphire Radeon HD 7970 TOXIC. Sie darf sich natürlich über den Vapor-X-Kühler freuen und mit Taktraten von 1200/1500 MHz arbeiten. Unter der Haube stehen allerdings nicht mehr 3 GB Videospeicher zur Verfügung, sondern mit satten 6 GB die doppelte Menge. Während der CeBIT 2012 werkeln in einem Show-System auf dem Sapphire-Stand gleich zwei solcher Modelle im CrossFire-Betrieb. In den kommenden Wochen soll der neue TOXIC-Ableger in den Handel kommen.

Gleichzeitig gab man bekannt, wohl keine Vapor-X-Versionen für die Radeon HD 7870 und Radeon HD 7850 zu bringen, da AMD mit seinem Referenzkühler gut vorgelegt habe und man keinen Grund, der den Aufpreis rechtfertigen würde, sehe. Eine durchdachter Schritt, schließlich sind in der Vergangenheit immer wieder Hersteller an so manchem Referenzkühler gescheitert – vor allem bei NVIDIA-Karten.

Ansonsten zeigte uns Sapphire einen neuen Mini-PC und das VID-2X.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar169641_1.gif
Registriert seit: 09.02.2012

Obergefreiter
Beiträge: 77
Hoch lebe der Videospeicher! :D
Bin gespannt wie sich das in Zukunft noch entwickeln wird...
Aber sind 6GB (zumindest momentan) nicht voll unnötig? 3GB sind ja schon teilweise net benötigt...
#2
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Zitat faTal1ty090;18547109
Hoch lebe der Videospeicher! :D
Aber sind 6GB (zumindest momentan) nicht voll unnötig?

Frage mich auch welche Settings auf welcher Auflösung man fahren muss um wirklich was von den 6GB zu haben?
#3
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2949
Toll, auf dem ersten Bild kann man wieder mal nur raten, um welche Modelle es sich handelt.

Und das ist nicht Sapphires Ernst, keine HD78x0 Vapor-X liefern zu wollen, weil der Referenzkühler so gut ist? 1. ist er das garnicht und 2. hat Sapphire selbst bisher nur Modelle mit eigenm Dual-Fan Kühler vorgestellt.
Da ist der Verzicht auf Vapor-X schon verständlich, auch wenn sie das bisher auch nicht davon abgehalten hat.
#4
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2865
6GB... Das macht dann so bei Quad CFx o.ä. sicher Sinn (12 Monis)
#5
customavatars/avatar135500_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1226
Ich hab öfters bei BF3 in 6000x1080 und 2xMSAA gerne 3200MB Grafikram Auslastung!
#6
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2506
Zitat MischK;18547328
Ich hab öfters bei BF3 in 6000x1080 und 2xMSAA gerne 3200MB Grafikram Auslastung!


Soll ich lachen oder weinen? :xmas:
#7
customavatars/avatar25559_1.gif
Registriert seit: 29.07.2005
Schweiz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5385
Was gibts da zu lachen? Grafikspeicher ist die grösste Bremse bei Multimonitorgaming.
#8
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Das 6Gb Modell dürfte auch für die Interessant sein die mit CAD und Co. arbeiten und sich nicht gleich ne 1500€ grafikkarte leisten können/wollen.

Zwar ist der Treiber in diesem fall nicht darauf optimiert, aber solange der Speicher nicht limitiert ist es nur halb so schlimm.
#9
customavatars/avatar35069_1.gif
Registriert seit: 10.02.2006
Österreich
Leutnant zur See
Beiträge: 1149
zwar lese ich immer 7970 aber kommt da noch eine 7990 von ATI oder wars das schon?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]