> > > > NVIDIAs GK104 soll am 23. März kommen - erstes Bild soll PCB zeigen (Update)

NVIDIAs GK104 soll am 23. März kommen - erstes Bild soll PCB zeigen (Update)

Veröffentlicht am: von

nvidiaEs gibt fast keinen Tag mehr, an dem keine neuen Gerüchte zu NVIDIAs kommenden Grafikkartengeneration "Kepler" auftauchen. So gilt als ziemlich sicher, dass die kalifornische Grafikschmiede den Start der neuen Baureihe durch den Grafikprozessor GK104 einläuten wird. Inzwischen sind nun neue Informationen aufgetaucht, wonach die Veröffentlichung angeblich am 23. März 2012 stattfinden soll. Zudem soll eine Zeichnung zeigen, wie das Referenzdesign der Grafikkarte aussehen soll. Angeblich soll das Design direkt von NVIDIA stammen und an die verschiedenen Boardpartner verschickt worden sein. Leider sind dort nicht viele Details zu erkennen. Das Bild zeigt lediglich, dass die Karte wohl mit zwei DVI-Ports ausgestattet sein wird und zudem eine HDMI-Schnittstelle und ein DisplayPort erhält. Die Länge der Karte dürfte zwischen 25,4 (10 Zoll) und 26,67 (10,5 Zoll) Zentimeter liegen. Bei den Stromanschlüssen soll NVIDIA angeblich auf zwei 6-Pin-Buchsen setzen, welche übereinander platziert werden und damit eine maximale TDP von 225 Watt ermöglichen. Leider ist noch nicht bekannt, warum NVIDIA die Stromversorgung übereinandergelegt hat, aber einige Analysten geben als Grund den Kühlkörper an.

Ob NVIDIA wirklich am 23. März 2012 seine GK104-Grafikkarte offiziell präsentieren wird, wird sich wohl bereits in rund 20 Tagen zeigen. Bis dahin sind wohl weiterhin auch viele Gerüchte und Spekulationen um Umlauf.

Update: Nun ist auch ein Foto aufgetaucht, das das Layout der Zeichnung bestätigt und weitere Details, etwa die GPU und den verbauten VRAM - vermutlich 8 x 256 MB, angebunden an ein 256 Bit breites Speicherinterface - zeigt.

GK104  

nvidia gk104_548_1

nvidia gk104_548_2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar34469_1.gif
Registriert seit: 30.01.2006
NRW
Admiral
Beiträge: 10771
mhm langsam kommt licht ins dunkle :D


aber noch ist das pcb hässlich ;)
#22
Registriert seit: 22.09.2011

Matrose
Beiträge: 22
mal sehen ob dann die preise für die fermis sinken
#23
Registriert seit: 28.01.2012

Banned
Beiträge: 601
na endlich tut sich was. ich kanns kaum mehr abwarten. hoffentlich kommen die dann wirklich so um den april herum raus denn anfang mai will ich spätestens nen ivy bridge mit kepler bauen :D
#24
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 917
Hab noch ein Bild gepostet mit 1x 6-Pin und 1x 8-Pin.
#25
customavatars/avatar58500_1.gif
Registriert seit: 21.02.2007
Brühl
Vizeadmiral
Beiträge: 7195
Gibt jetzt im bereits verlinkten Bericht von mir ein Fotos des richtigen PCBs.
#26
customavatars/avatar168796_1.gif
Registriert seit: 25.01.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 132
Der Stromanschluss wird auch bei Wakü keine Probleme machen,oder denkt ihr die Wakü Hersteller Produzieren einen inkompatiblen Kühlkörper:lol:.

Bei Luftkühlung muss man eben kreativ sein,und ein Paar Lamellen auseinander biegen:bigok:.
#27
customavatars/avatar7523_1.gif
Registriert seit: 15.10.2003
NRW/Essen
Vizeadmiral
Beiträge: 7370
diesen kackturm wird es hoffentlich nicht geben. sieht aus wie praktikanten bastelei. überhaupt nicht professionell.
pcbs sind mir bei der GTX580 genau richtig. ich brauche nix kürzeres. und wenn, könnte man die dennoch ohne probleme nebeneinander anlöten.

ich glaube den beiden fotos kein bisschen. das sag ich jetzt mal so intuitiv :bigok:
#28
customavatars/avatar58500_1.gif
Registriert seit: 21.02.2007
Brühl
Vizeadmiral
Beiträge: 7195
Semiaccurate: Nvidia Kepler/GK104 soll nächste Woche erscheinen
#29
Registriert seit: 01.10.2009
Thüringen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306


In wievielen Threads willst du das jetzt noch verlinken???
#30
customavatars/avatar58500_1.gif
Registriert seit: 21.02.2007
Brühl
Vizeadmiral
Beiträge: 7195
In insgesamt 2 von denen ich denke, das die wichtig sind. Und scheinbar hast Du beide gefunden. Herzlichen Glückwunsch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]