> > > > PowerColor zeigt wassergekühlte Radeon HD 7970

PowerColor zeigt wassergekühlte Radeon HD 7970

Veröffentlicht am: von

powercolorDer Grafikkartenhersteller PowerColor hat eine neue Variante der Radeon HD 7970 in sein Sortiment aufgenommen. Der 3D-Beschleuniger LCS HD7970 ist bereits standardmäßig mit einem Wasserkühler von EK-Water-Blocks ausgestattet und muss somit vom Nutzer nicht mehr umgebaut werden. Der Kühlkörper selbst wurde aus einer Kupferplatte produziert und anschließend noch vernickelt. Durch die verbesserte Kühlleistung soll die Temperatur des Grafikprozessors die 50°C-Marke bei voller Belastung nicht überschreiten. Neben der GPU werden aber auch die restlichen Bauteile, wie der Speicher und die Spannungsversorgung der Grafikkarte mitgekühlt. Zum Lieferumfang der HD 7970 werden zwei verschiedene Anschlüsse gehören. So kann der Nutzer je nach Bedarf entweder 3/8"- oder 1/2"-Anschlüsse am Kühlkörper anschrauben.

Durch die erhöhte Kühlleistung wurden von PowerColor zudem die Taktfrequenzen leicht noch oben verändert. So soll der Grafikchip nicht mit dem Referenztakt von 925 MHz an den Start gehen, sondern mit 1050 MHz arbeiten. Der Videospeicher hat ebenfalls an Geschwindigkeit gewonnen und kann auf 1425 MHz zurückgreifen (AMD-Vorgabe: 1375 MHz). An der Kapazität hingegen hat der Hersteller keine Änderungen vorgenommen und deshalb stehen der Nutzer weiterhin 3,0 GB GDDR5-Speicher zur Verfügung und dieser ist über ein 384Bit-Interface mit der GPU verbunden.

Leider wurden vom Hersteller bisher keine Angaben zu einem Verkaufspreis und Veröffentlichungstermin gemacht.

AX7970 3GBD5-W2DH BOX CARD 1

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar145933_1.gif
Registriert seit: 28.12.2010

Obergefreiter
Beiträge: 107
sieht gut aus aber der Preis wird bestimmt übertrieben.
#2
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3512
Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weis was:
...die Taktfrequenzen leicht noch oben verändert.

Wohl eher ...die Taktfrequenzen leicht nAch oben verändert.

1. Satz, 2. Absatz.

BTT:
Wenns die ausnahmsweise mal für nen vertretbaren Preis gibt würde ich mir sowas zulegen.
Leider sind die Modelle eigentlich immer gefühlt zu teuer.
#3
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1494
Ich wette der UVP liegt bei ca. 600 Euro. Luft nach oben gibts aber auch sicherlich =D
#4
customavatars/avatar84854_1.gif
Registriert seit: 11.02.2008

GM110
Beiträge: 10256
Der Tahiti Chip hat genug Takt Potential, 1050Mhz sind daher für eine WaKü Edition nicht viel, wahrscheinlich wird AMD noch eine 7980 mit 1100MHz nachschieben, sollte innerhalb 3 Monate keine 7970 OC mit 1,1Ghz kommen wird das mit der 7980 immer wahrscheinlicher.
#5
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7029
Wohl eher 1150 bis 1175 Mhz.
Vor allem sollte GF104 OC die HD7970 StandardTakt durchaus schlagen können.
Aber dies muss erst mal geschehen, bzw. die Karte gut lieferbar sein.
Bis zum Release des GF104 werden die Karten HD7950 + 7970 durchaus sehr gut verfügbar sein und der Preis bereits 30-50 Euro nach unten ziehen!
#6
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1702
Der Preis der LCS muss definitiv unter 600€ liegen, damit sie interessant wird.
Sonst kann man sich das ja auch selbst bauen (ich weiß, die Garantie geht Flöten...).
Bei den momentanen knapp 700€ ist der Kauf der Karte schlichtweg Geldverschwendung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]