> > > > Roadmap verrät Launch-Datum der Radeon-HD-7700- und 7800-Serie

Roadmap verrät Launch-Datum der Radeon-HD-7700- und 7800-Serie

Veröffentlicht am: von

msilogoAm heutige Tage gesellten sich zur Radeon HD 7970 (Hardwareluxx-Artikel) auch noch die Radeon HD 7950 (Hardwareluxx-Artikel) sowie die ersten Retail-Karten (Hardwareluxx-Artikel) des zweiten "Souther-Island"-Ablegers. Noch recht wenig bekannt ist zur Radeon-HD-7700- und 7800-Serie, die ebenfalls noch im Frühjahr erwartet wird. MSI hat offenbar ein Launch-Kit zur Radeon HD 7950 an einige Pressevertreter verschickt, in dem auch die Launch-Daten der beiden kleineren Serien genannt werden. Demnach wird die Radeon HD 7770 und 7750 am 15. Februar vorgestellt werden. Die Karten auf Basis von "Cape Verde" werden über 896 bzw. 832 Shader-Prozessoren verfügen und arbeiten mit einem GPU-Takt von 900 MHz. Der GPU zur Seite sollen 1 GB GDDR5-Speicher stehen. Die Preise beginnen hier bei 149 US-Dollar.

Im März sollen die Radeon HD 7870 und 7850 folgen, die über 1408 bzw. 1280 Shader-Prozessoren verfügen und auf 2 GB GDDR5-Speicher zurückgreifen können. Der GPU-Takt dürfte sich bei ungefähr 900 MHz bewegen. Für die Radeon HD 7870 wird ein Preis von 299 US-Dollar genannt, die Radeon HD 7850 soll 249 US-Dollar kosten. Die Radeon HD 7990 wird zwar auf der Roadmap erwähnt, leider aber fehlen jeglichen Angaben zum Dual-GPU-Gespann.

msi-amd-roadmap-leak-jan2012

Auf der CeBIT werden wir also sicherlich einige neue Karten bewundern dürfen. Dann wird vielleicht auch schon NVIDIA mit seinen Grafikkarten auf Basis von "Kepler" in Erscheinung treten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 31.12.2004
Bautzen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1784
Ist eigentlich nun definitv sicher, dass die kleineren Ableger ebenso auf der GCN Architektur aufbauen?
#2
Registriert seit: 14.06.2007
Raum BAD-RA
Kapitänleutnant
Beiträge: 1806
Ich dachte, alles unter 79XX wäre defintiv nicht GCN.
#3
customavatars/avatar22571_1.gif
Registriert seit: 06.05.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3111
Man darf gespannt sein, ob die 7870 (Anno 2012) es dann endlich mal schafft die 5870 (Anno 2009) zu schlagen? :rolleyes::coolblue:
#4
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3139
Zitat Philipp88;18318984
Ist eigentlich nun definitv sicher, dass die kleineren Ableger ebenso auf der GCN Architektur aufbauen?

Laut aktueller [printed] ja.
#5
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19266
Zitat G3cko;18319235
Man darf gespannt sein, ob die 7870 (Anno 2012) es dann endlich mal schafft die 5870 (Anno 2009) zu schlagen? :rolleyes::coolblue:


joa das wird wohl passieren,
schätze so 15% wird sie schneller sein , also etwa so 6970 niveau :fresse:
#6
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Fehler in der Folie: Vor 2012 Q1 kommt doch 2011 Q4 oder? Na ma sehen ob März passt.
#7
customavatars/avatar122153_1.gif
Registriert seit: 27.10.2009
Offenbach
Korvettenkapitän
Beiträge: 2298
sogar in den Pressekits pfuscht MSI :D Mal schauen, ob das nicht doch ein Fake ist... so eine "tolle" Präsentation kann eigentlich jeder innerhalb von 20Minuten mit Powerpoint zimmern :)
#8
customavatars/avatar137401_1.gif
Registriert seit: 17.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 51
Ich vermute ja dass die 7850 etwa 20-30% über der 6850 liegen wird und die 7870 an die 20-30% über der 6870. Die 7850 wäre dann etwa auf dem Niveau einer 6950 und die 7870 auf dem einer 6970.

Beim Launch werden die neuen Modelle wohl um die 200 (7850) und 250 (7870) Euro kosten. Momentan bekommt man eine 6950 für knapp unter 200 Euro und die Preise werden sicher noch etwas zum Release der neuen Karten fallen, um PLatz in den Lagerhäusern zu schaffen. Die 6950 kann man ja mit einem BIOS problemlos zur 6970 freischalten und so an die 20% mehr Leistung erhalten. Dann noch etwas OCen und man erreicht 7950 Bereiche.

Ob der geringere Stromverbrauch und besseres AA/AF das Warten wert sind werden wir sehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]