> > > > Alter Abklatsch: AMD veröffentlicht Eckdaten zur Radeon-HD-7000M-Reihe

Alter Abklatsch: AMD veröffentlicht Eckdaten zur Radeon-HD-7000M-Reihe

Veröffentlicht am: von

amd radeon neuAus alt mach neu. Diesem Grundsatz haben sich in letzter Zeit vor allem AMD und NVIDIA angeschlossen. Auch mit dem Start der neuen Radeon-HD-7000M-Familie bleibt man dieser Linie leider treu und bringt vorerst auf dem mobilen Sektor neue Grafikchips auf Basis alter Bekannter auf den Markt. Alle Modelle der Radeon-HD-7000M-Familie basieren auf bekannten Chips der 40-nm-Fertigung – erste Ableger mit GCN-Architektur oder 28-nm-Verfahren lassen noch auf sich warten, denn die neuen Modelle beschränken sich zunächst auf die untere Leistungsklasse.

So stehen den Ablegern der Radeon-HD-7400-Familie bis zu 80 Streamprozessoren, acht Textureinheiten und vier Raster-Operations-Units zur Verfügung. Die nächst schnelleren Mitglieder bringen es schon auf 160 Shadereinheiten, müssen aber noch mit der gleichen Anzahl an TMUs und ROPs auskommen. Erst die Ableger der Radeon-HD-7500- und –HD-7600-Familie bringen hier mehr Einheiten mit sich: 24 TMUs bzw. acht ROPs. Auch die Zahl der Streamprozessoren steigt etwas an: 480 Einheiten sollten es maximal sein.

Angaben zu den Taktraten macht AMD nicht. Um sich dennoch von ihren namentlichen und leider auch identischen Vorgängern abzusetzen, könnte die US-amerikanische Grafikschmiede immerhin ein wenig an der Taktschraube drehen.

AMD Radeon HD 7000M
Radeon HD 7600MRadeon HD 7500MRadeon HD 7400MRadeon HD 7300M
Streamprozessoren 480 480 160 80
Textureinheiten 24 24 8 8
Rasterendstufen 8 8 4 4
Shadermodell 5.0 5.0 5.0 5.0

Die neuen Chips sollen in den nächsten Wochen in den ersten Notebooks ihre Verwendung finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 927
Eigentlich würde es ja ausreichen, wenn man den Kunden nur neue Typenschilder verkauft; da könnte man sich auch gleich mehrere Generationen im Voraus anschaffen...
#2
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2556
Ich frage mich aber wieso man das nun nochmal als News bringen soll? Das ist schon hinlänglich bekannt, und es sorgt nur für Zündstoff unter den fanboys
#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4781
Also ich habs noch nicht gewusst.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti Mini: 1080-Ti-Leistung auf gerade einmal 21 Zentimeter

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-MINI-LOGO

Wir haben uns bereits mehr als ein Dutzend verschiedene Modelle der GeForce GTX 1080 Ti angeschaut. Mit von der Partie waren standard-luftgekühlte und wassergekühlte Modelle, mit All-in-One-Wasserkühlung und Custom-Open-Loop – die Vielfalt lässt sicherlich kaum Wünsche offen. ZOTAC hat nun... [mehr]