> > > > Neuer Name, gleiche Technik: AMD aktualisiert OEM-Grafikkarten

Neuer Name, gleiche Technik: AMD aktualisiert OEM-Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

amd radeon_neuEs gilt schon einige Zeit als offenes Geheimnis, dass der Grafikkartenentwickler AMD seine Radeon HD 7000-Serie nicht mit komplett neuen Modelle auffüllen wird, sondern zum Teil auf alte Bekannte zurückgreift. Dies betrifft vor allem den Low- und Midrange-Markt und so sind die Modelle wohl fast ausschließlich im OEM-Bereich zu finden. Jetzt werden sich sicherlich einige Kunden fragen, warum AMD einige Grafikkarten nur umbenennen wird, aber dies lässt sich relativ leicht erläutern. Beim Kauf eines fertig gebauten Computers möchte der Kunde natürlich lieber eine Grafikkarte aus der aktuellen 7000er-Baureihe kaufen, als ein Modell aus der älteren Baureihe HD 6000. Ob sich der Käufer vor dem Erwerb über das verbaute Modell dann wirklich nochmal näher informiert, ist dabei eine ganz andere Frage und so geht der Kunde meist davon aus, einen relativ aktuellen 3D-Beschleuniger zu erwerben.

Betroffen von diesem Umstand sind genau fünf aktuell erhältliche Grafikkarten. So wird die Radeon HD 6670 zukünftig unter der Bezeichnung Radeon HD 7670 an den Mann gebracht und eine Radeon HD 6570 wird als Radeon HD 7570 verkauft. Bei der Radeon HD 6450 mit einem GPU-Takt von 750 MHz wird auf den Namen Radeon HD 7470 zurückgegriffen und der Pixelbeschleuniger mit einer etwas niedrigeren Taktfrate von 625 MHz kommt als HD 7450 in den Handel. Das kleinste Modell wird als Radeon HD 7350 vermarktet und greift auf die technisch identischen Daten wie die HD 5400 zu.

Ebenfalls wird im Bereich der OEM-Grafikkarten von AMD nur ein GDDR3-Speicher erlaubt und somit müssen Käufer von Komplett-Computern auf den aktuellen GDDR5-Speicher verzichten, wobei es auch Ausnahmen gibt. So kann sowohl die HD 7670, als auch die HD 7450 auf den aktuellen Speicher setzen, aber dabei eine maximale Kapazität von 512 MB erreichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar55526_1.gif
Registriert seit: 10.01.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 6063
Das ist ganz klar Vortäuschung falscher Tatsachen wie auch bei NV, müsste man normalerweise einen Riegel vorschieben.
#2
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
*sign verstehe nicht wo da der verbraucherschutz bleibt...

edit: @HWLuxx hoffe ihr verkleinert den platz unter kurzzeiligen posts noch, ansonsten mag ich das frische design.
#3
customavatars/avatar42671_1.gif
Registriert seit: 08.07.2006
Regensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Ich distanziere mich immer mehr von AMD, seien es CPUs noch GPUs...
AMD ist nicht mehr das, was die zu Athlonzeiten mal waren... Noch hinzu kommt nun diese aktuelle Meldung... So verliert AMD seine treuen Kunden...
#4
customavatars/avatar43164_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006
Halle (Saale)
Kapitänleutnant
Beiträge: 1922
Ich sage nur Nvidia 8800 alias 9800 alias 250 bzw die Reinkarnationen der GeForce2 Ti-Reihe, also mal blos die Bälle flach halten ;-)
Immer dieses Anti-AMD-Gejaule...
Keiner der Großen lässt sich das entgehen. Die OEMs wollen jetzt eine 7er Generation, also wird die aus der 6er rekrutiert. Punkt. Würde ich ebenso machen, zumal die genannten Modellreihen eh nicht groß für Spiele/CAD/GPGPU taugen.
#5
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17510
Würde ich auch sagen, nvidia macht es im EntryLevel genauso. :rolleyes:



getippt mit meinem Defy++ mit Zuhilfenahme der HardwareLuxx-App :hail:
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 26887
stimmt eigentlich. die fertig pcs taugen eh nicht zum spielen. meistens ist das schwächste glied in einem fertig ausm katalog oder saturn die grafikkarte. da isses bei der auswahl der grafikkarten im moment eh fast egal. ^^

trotzdem fies^^
#7
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8987
Zitat DerEDDIE;18169694
Ich distanziere mich immer mehr von AMD, seien es CPUs noch GPUs...
AMD ist nicht mehr das, was die zu Athlonzeiten mal waren... Noch hinzu kommt nun diese aktuelle Meldung... So verliert AMD seine treuen Kunden...

Hmm von wem kaufst du dann deine Grafikkarten? NVidia machts ja genauso.

Ich kann diese Kritik nicht wirklich verstehen. Warum sollte AMD nun ein neues Modell entwickeln und teuer produzieren, wenn sich dieses eh nur an gleicher Stelle wie das "Alte" einreihen würde?
#8
customavatars/avatar43286_1.gif
Registriert seit: 20.07.2006
Wattenscheid
Oberbootsmann
Beiträge: 948
Sehr seltsame Regelungen was die Umbenennungen und Speichervorschriften angeht...
Zumal es die 6670 ja auch mit 1GB GDDR5 gibt, selber grad verbaut.
Da versteh ich nicht warum man die namentlich "neuere" Version auf GDDR3 oder 512MB GDDR5 beschränkt...
#9
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2542
Tja Grim, was der OEM will, bekommt er.. Ich glaube da würde AMD und auch NV gerne anders fahren, aber eine 7 verkauft sich nunmal besser als eine 6 und auch eine GT540 wird zur Überflieger Karte gepusht.. Papiertiger sind alle, aber solange die OEMs halt mit Schlagworten wie "neuste Gen" und "rieser VideoRam" werben wollen, Spuren die Hersteller...Guck dir ein MM oder Saturn Prospekt an.. Selbst Aldi bietet bessere PCs
Weint nicht darüber liebe Mannen, NV hats früher schon gemacht und solange dank Xbox360 und PS4 nicht das Minimalleistungslevel für Spiele angehoben wird, bleibt alles beim alten
Ausserdem ists nicht nur bei Grakas so.. Navis sind auch so ein gutes beispiel. Neue Gen mit alter Technik ;)
#10
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
damals bei nvidia ist mir das schon sehr dreist vorgekommen, jetzt zieht amd dieselbe scheisse ab. das ist schlichtweg verarschung und ich finde das nicht richtig. leute die sich auskennen, wissen dass sie bei diesen grafikkarten eh nichts bekommen und dann juckt eigentlich auch überhaupt nicht welcher chip nun wirklich drinne steckt. aber der große teil der käufer wird so angeschmiert.

zur news:
irgendwo steht "taktFrate" und ihr habt euch bei diesem satz glaube ich vertan, der enthält einen widerspruch:
Bei der Radeon HD 6450 mit einem GPU-Takt von 750 MHz wird auf den Namen Radeon HD 7470 zurückgegriffen und der Pixelbeschleuniger mit einer etwas niedrigeren Taktfrate von 625 MHz kommt als HD 7450 in den Handel
zuerst isses die 7470 und dann die 7450, ich glaube einfach das müsste so heissen:
Bei der Radeon HD 7450 mit einem GPU-Takt von 750 MHz wird auf den Namen Radeon HD 6470 zurückgegriffen und der Pixelbeschleuniger mit einer etwas niedrigeren Taktfrate von 625 MHz kommt als HD 7450 in den Handel
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]