> > > > AMDs Radeon HD 6000A Serie für All-in-one-PCs nicht wirklich neu

AMDs Radeon HD 6000A Serie für All-in-one-PCs nicht wirklich neu

Veröffentlicht am: von

amd_radeon_neuAngeblich ohne Vorankündigung oder gesonderte Mitteilung sind auf der AMD-Seite neue Varianten von AMDs aktueller Radeon HD 6000er Serie aufgetaucht. Diese tragen ein A hinter der Ziffernfolge und sollen sich besonders an All-in-one (AIO) PCs richten. Ein Beispiel für solche Desktop-PCs sind die iMacs von Apple. Momentan gibt es vier Varianten in der Serie, namentlich 6670A, 6650A, 6550A und 6450A. Jedoch gibt es diese Varianten mindestens seit der Vorstellung der Desktop-Chips im Februar auch auf der AMD OEM-Seite, wie ein Foren-Beitrag aufzeigt. Die angegebenen Werte zu Takt, Speicherinterface und Shadern entsprechen dabei exakt den Desktop-Pendants, ob die Chips wie zusätzlich gelegentlich vermutet tatsächlich energieeffizienter sind, lässt sich aus den Angaben von AMD ebenfalls nicht schließen.

Die Chips richten sich dabei ausdrücklich an Hersteller von AIO-PCs und werden in Form von MXM-Karten ausgeliefert. Laut AMD-Sprecher Dave Erskine sollen sich die A-Varianten wie die bisherigen M-Chips für den mobilen Bereich speziell an ein bestimmtes Segment richten. Dabei sollen die Chips und Module an die thermischen Bedingungen und den Energiebedarf der Geräteklasse angepasst sein. Momentan stellt sich dabei allerdings die Frage, ob AMD hier nur die bisher in dem Bereich ohnehin angebotenen kleinen Desktop-Chips als Komplettpaket vermarktet.

Warum AMD X-Bit Labs, dem vermeintlichen Entdecker der Chips, nicht über den scheinbaren Irrtum aufklärte ist momentan unklar. AIO-PCs mit diesen Varianten gibt es zum Beispiel schon von Lenovo. Konkrete Änderungen an den Chips sind momentan nicht zu erkennen. Dies könnte sich in Zukunft allerdings analog zu den mobilen Radeons auch ändern. 

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]