> > > > In der Redaktion eingetroffen: EVGA GeForce GTX 570 HD SuperClocked

In der Redaktion eingetroffen: EVGA GeForce GTX 570 HD SuperClocked

Veröffentlicht am: von

evgaHeute erreichte uns mal wieder ein echtes Schmuckstück unter den Grafikkarten: Die EVGA GeForce GTX 570 HD SuperClocked. Wie der Name vielleicht schon vermuten lässt, muss sich die flotte High-End-Grafikkarte nicht mit den Standardfrequenzen der kalifornischen Grafikschmiede begnügen, sondern bringt es statt der sonst üblichen 732/1464/950 MHz auf nun 797/1594/975 MHz. Doch damit nicht genug, denn unser jüngster Zuwachs kann noch mit so einigen Besonderheiten aufwarten. So besitzt die HD-Edition der kleineren GF110-GPU nicht nur zwei DVI-Ausgänge und einen HDMI-Anschluss auf der Slotblende, sondern kann dort auch einen DisplayPort-Anschluss aufweisen, welchen NVIDIA bislang immer außen vor ließ. Hierfür rutschte einer der beiden Dual-Link-DVI-Anschlüsse um eine Stufe nach oben und gab so den nötigen Platz frei. Mit einer Länge von knapp 23 cm fällt die EVGA GeForce GTX 570 HD SuperClocked zudem deutlich kleiner aus, als das Referenzmodell direkt von NVIDIA. Dieses besaß noch eine Länge von gut 26,5 cm. Damit einher geht natürlich ein anderes Kühlsystem, welches stark an das einer NVIDIA GeForce GTX 560 Ti angelehnt und unter der Plastik-Abdeckung mit zahlreichen Aluminiumfinnen und drei dicken Kupfer-Heatpipes ausgestattet ist. Auch die hitzigen Spannungswandler bekamen einen eigenen Passiv-Kühler aufgeschnallt.

Wie sich die Karte in unserem Test schlagen wird, werden wir in den kommenden Tagen verraten, denn zunächst muss sie sich auf unserem Prüfstand beweisen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1443
Bin gespannt, welche Unterschiede sich gegenüber meiner non-HD-Variante der GTX570 SC ergeben.
Vor allem auf die Ergebnisse des Kühler bin ich gespannt.
#2
customavatars/avatar87917_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Raum Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 636
Super bin auch gespannt, im Netz findet man ja noch nichts darüber. Die Karte will ich mir für SLI holen :-)

Edit: sehe gerade das es "nur" die ohne doppelten Speicher ist. Schade, dummes I-Phone :-(
#3
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14529
Ja, hier ist bislang nur die kleine Version eingetroffen. Einen Test zu einer anderen GeForce GTX 570 mit 2,5 GB gibt es in Kürze aber auch noch. :)
#4
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16284
Endlich (wenn auch für mich ein wenig zu spät), ich habe schon vor Monaten, als ich auf der Suche nach einer leisen GTX570 war, ein Auge auf die HD-Modelle von EVGA geworfen, konnte aber wiederum keine Testberichte dazu finden.

Daher bin ich jetzt (auch wenn ich nun bereits eine GTX570 Phantom mein Eigen nenne, die mir aber vor allem im Leerlauf einen Tick "zu laut" oder anders gesagt aus meinem System herauszuhören ist) sehr gespannt, wie sich die Karte schlägt, vor allem hinsichtlich Kühlung und Lautstärke.

Außerdem wäre noch interessant zu wissen, ob auch das Platinenlayout dem einer GTX560Ti ähnelt.
#5
customavatars/avatar87917_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Raum Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 636
Das sind ja tolle Nachrichten! Danke für die Info :-) Der Kühler ist ja glaub der Gleiche, darauf bin ich am Meisten gespannt.
Grüße
#6
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Zitat
[...]und vier dicken Kupfer-Heatpipes[...]

Ich sehe auf den Bildern aber nur 3 davon, oder bin ich blind?

Ich bin auch mal gespannt, was der Kühler auf einer GTX 570 leisten kann. Vom Aussehen her gefällt er mir leider nicht besonders, aber Kompromisse muss man wohl immer irgendwie eingehen können.
Vielleicht kommt die Karte bei guter Kühlleistung in meine nähere Auswahl für die neue Karte, die ich mir möglichst bald zulegen möchte.
#7
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2200
Die GTX570 HD basiert einfach auf dem "neuen" Referenzlayout A02. Dass die 570 auf dem selben PCB wie die 580 erschienen ist, war doch nur um möglichst schnell beide auf dem Markt zu haben.
Schön ist, dass es etwas kürzer ist. Jedoch ist der Kühler laut EVGA dem anderen nicht überlegen (s. EVGA Forum). Der Vorteil des kürzeren PCBs wird leideer auch durch die nach hinter gerichteten Stromanschlüsse fast wieder aufgehoben. Also mMn eine Enttäuschung.
Auf dem Layout basieren übrigens auch weiter Karten, zB die
Inno3D GeForce GTX 570, 1280MB (N57V-2DDN-J5KS)
PNY GeForce GTX 570, 1280MB (VCGGTX570XPB)
PNY GeForce GTX 570, 1280MB (GMGTX57N2H12ZPB)
Point of View GeForce GTX 570, 2560MB (VGA-570-A2-2560)
Point of View GeForce GTX 570, 1280MB (VGA-570-A2)
Zotac GeForce GTX 570 AMP!, 1280MB (ZT-50204-10M)
Zotac GeForce GTX 570, 1280MB (ZT-50203-10M)
Auch wasserkühler sind schon verfügbar, s.
http://shop.aquacomputer.de/product_info.php?products_id=2681

Also schön, dass ihr die testet, aber für mich irgendwie zu spät :)
#8
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Eins frag ich mich da schon:hmm: Da gibt sich EVGA die Mühe und optimiert die Länge auf ein wirklich HTPC freundliches Maß hin und dann begehen sie diesen eklatanten Fehler mit den Stromanschlüsse hinten raus,die den gewonnenen Raumvorteil wieder zu Nichte machen:stupid::stupid:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]