> > > > Sapphire stellt auch zwei passiv gekühlte Grafikkarten vor

Sapphire stellt auch zwei passiv gekühlte Grafikkarten vor

Veröffentlicht am: von

sapphireNeben den neuen Radeon-HD-6950-Modellen kündigte AMD-Boardpartner Sapphire heute auch zwei passiv gekühlte Grafikkarten an. Beide Modelle verzichten auf einen lärmenden Lüfter und müssen mit zahlreichen Aluminiumfinnen und dicken Heatpipes vorliebnehmen. Das schnellere Modelle von beiden, die Sapphire Radeon HD 6670 Ultimate arbeitet dabei mit Frequenzen von 800/1000 MHz und kann auf einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher samt 128-Bit-Interface zurückgreifen. Auf der Anschluss-Seite bietet der neue 3D-Beschleuniger jeweils einen DVI-, HDMI- und DisplayPort-Anschluss. Die Sapphire Radeon HD 6570 Ultimate hingegen muss mit 900 MHz schnellen DDR3-Speicher auskommen, verfügt aber über die gleiche Kapazität und Anbindung. Die GPU bringt es auf 650 MHz. Ansonsten unterscheiden sich die beiden Grafikkarten nicht innerhalb ihrer Einheiten und stellen jeweils 480 Streamprozessoren zur Verfügung.

Beide neuen Pixelbeschleuniger sollen ab sofort im Handel bereitliegen. In unserem Preisvergleich wechselt die Sapphire Radeon HD 6570 Ultimate schon für knapp 65 Euro ihren Besitzer. Die Radeon HD 6670 Ultimate ist hingegen für rund 88 Euro zu haben.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 456
Also die 6670 sieht ja putzig aus. So kleine Karten ist man garnicht mehr gewohnt. ;-)
Kann ganz interessant für HTPC oder kleine Officerechner sein...
#2
Registriert seit: 04.02.2008
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2046
Kommt denn nie eine mit einem Mini-Displayport? Alles andere kann ich nicht an den iMac anschließen :(
#3
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2394
Die hat DP also kannste deinen iMac anschließen, wie bei Apple übliche: Ganz einfach per Adapter :D
#4
customavatars/avatar153094_1.gif
Registriert seit: 08.04.2011
Ruhrgebiet
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 456
Ebend, gibt doch Kabel von DP auf miniDP...
#5
Registriert seit: 04.02.2008
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2046
Ah mensch, grade noch einmal gegoogelt, den betreffenden Thread bis zum Ende gelesen und ja, es scheint damals an der Grafikkarte gelegen zu haben...
Hm, dann wirds wohl die Passive 6950 werden.
Muss ich mir dann ersthaft noch so einen Adapter von DP auf mini-DP kaufen. Ein mini-DP Kabel hab ich hier nämlich schon für iMac-Macbook. Wird wieder alles teuer :(
#6
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
-> Apple.
^^
#7
Registriert seit: 29.09.2009

Gefreiter
Beiträge: 45
Wirklich putzige grafikkarte. Kann ich nur bestätigen, war nämlich auch mein erster Gedanke. =)
#8
Registriert seit: 11.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1025
Süüüüüüüß :) <3
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]