> > > > AMD mit zwei neuen Workstation-Grafikkarten FirePro V7900 und V5900

AMD mit zwei neuen Workstation-Grafikkarten FirePro V7900 und V5900

Veröffentlicht am: von

amd_radeon_neuAMD hat mit den beiden 3D-Beschleunigern FirePro V5900 und V7900 zwei neue Workstation-Grafikkarten vorgestellt. Die V5900 ist dabei eher für den Midrange-Markt und die V7900 für den High-End-Bereich entwickelt worden. Beide Grafikkarten basieren auf AMDs Northern Islands Cayman GPUs. Bei der V5900 werden dabei 512 Stream-Prozessoren bereitgestellt und es werden bis zu 2048 MB Videospeicher aufgelötet sein. Die Grafikkarte kann eine maximale Bandbreite von 64 GB/s erreichen. Als Videoanschlüsse stehen zwei DisplayPorts und ein DVI-Anschluss bereit.

Die FirePro V7900 hingegen wird ebenfalls mit 2048 MB GDDR5-Speicher ausgestattet sein. Bei diesem Modell liegt die Speicherbandbreite bei 160 GB/s. Des Weiteren können bis zu vier Displays gleichzeitig angeschlossen werden und es werden auch 3D-Darstellungen unterstützt. AMD gibt bei diesem Modell eine Verlustleistung von 150 Watt an.

125a

AMDs FirePro V5900 und V7900 sollen ab dem 24. Mai 2011 im Handel erhältlich sein. Der Preis für die beiden 3D-Beschleuniger liegt bei 700 respektive 1000 US-Dollar.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13900
Das ist doch ein ähnlicher Chip, wie auf der 69700, oder?
Wieso reicht dann da da so ein Singleslot-Lüfterchen?
Oder pfeifen die Anwender im Profibereich auf Lautstärke?
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4657
Weil Lautstärke egal ist.
#3
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat estros;16866311
Weil Lautstärke egal ist.


Das sag mal einem Konstrukteur/Architekt/Bauzeichner der tagelang neben der Workstation sitzt mit seinem CAD Programm:shot:
Der haut dir die Grafikkarte um die Ohren wenn die lärmen würde wie ein Düsenjet

Der Grund für den schmalen Lüfter wird wohl eher sein das die Taktraten nicht dem aus dem Desktop Bereich entspricht da hier auf "Zero Error" Basis hinoptimiert wird
Dadurch spart man Energie/Verlustleistungen und kann somit filigranere Kühlkörper verbauen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]