> > > > PowerColor stellt passiv gekühlte Radeon HD 6850 in Dienst

PowerColor stellt passiv gekühlte Radeon HD 6850 in Dienst

Veröffentlicht am: von

powercolorSchon seit einigen Wochen dreht die PowerColor Radeon HD 6850 SCS3 ihre Runden durch das Internet. Nun stellte der Hersteller seine neuste, passiv gekühlte Grafikkarte offiziell in Dienst. Obwohl der 3D-Beschleuniger dabei ohne aktive Kühlung auskommt und sich auf 62 Aluminiumfinnen und fünf dicken Heatpipes beschränken muss, setzte PowerColor seinen Rotstift nicht an und beließ alles beim Alten. Demnach beherbergt auch die SCS3-Version insgesamt 960 Streamprozessoren und einen 1024 MB großen GDDR5-Videospeicher, welcher wie gewohnt über ein 256 Bit breites Interface angebunden ist. Auch bei den Taktraten geht man gewohnte Wege und lässt seinen neusten Grafikkarten-Zuwachs mit den sonst üblichen 775/1000 MHz arbeiten. Unter der Haube stehen hochwertige Bauteile und eine 3+1-Phasen-Spannungsversorgung zur Verfügung. Das Dual-Slot-I/O-Shield ist mit zwei DVI-Ausgängen, einem HDMI-Port und einem mini-DisplayPort-Anschluss bestückt.

Die neue PowerColor Radeon HD 6850 SCS3 soll sich in den nächsten Tagen in den Regalen der Händler einfinden. Zu welchem Preis ist nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8593
Ja endlich :) Ich kann jetzt endlich 2 Passive im CF testen, ist das schön:)

Eagle
#3
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41073
gefällt mir die sache :)
#4
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Zitat Eagleone19;16835979
Ja endlich :) Ich kann jetzt endlich 2 Passive im CF testen, ist das schön:)

Eagle


Das ist glaub ich auf dauern nicht empfehlenswert :fresse:
#5
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
herrrlich ;D
#6
customavatars/avatar17354_1.gif
Registriert seit: 05.01.2005
Nähe Köln/Bonn
Admiral
Beiträge: 8593
Zitat UHJJ36;16836396
Das ist glaub ich auf dauern nicht empfehlenswert :fresse:


Ich bin echt guter Hoffnung, damals die 2x HD3870 SCS3 liefen Problemlos im CF :)

Ich probiers aus :)
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Kannst ja dann mal durchgeben wie heiß das wird und wie viele Gehäuselüfter du verbauen musstest ;)
#8
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zur Not hängt man dann zwei 14cm Lüfter in die langsam drehen und dann passt das schon.
#9
customavatars/avatar62922_1.gif
Registriert seit: 28.04.2007
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5372
stärkste gk mit passivkühler oder? 110 w verlustleistung abzuführen ist net ohne.
#10
customavatars/avatar35859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2006

Admiral
Beiträge: 9558
hehe ich kühle eine 4850 und eine 5870 (die allerdings leicht runtergetaktet auf 750 Mhz, vor allem wegen der spawas..) passiv mitm guten alten accelero s1 und passivkühlkörpern auf ram/spawa bei temperaturen weit unterhalb der referenzkühler (max ca. 60°C)

mit halbwegs guter gehäusebelüftung kein problem..

die schwierigkeit ist nur, die karten so anbieten zu können, dass sie bei jedem DAU ohne halbwegs korrekte belüftung auch laufen ;)
#11
Registriert seit: 27.04.2008

Matrose
Beiträge: 15
Ich hab zwei heute bekommen, und im Crossfire aktiv. Da hat man echte Bleckbrocken in der Hand. Auf allem was Hitze macht kleben Kühlkörper drauf.

Ich habe sie in einem Raven 3 auf einem Asrock extreme4 mit drei Slot Abstand. Bisher "semi-passiv", d.h. die beiden Karten und auch die CPU haben nur Kühlkörper, und belüftet wird mit zwei 18" Lüftern im Gehäuseboden bei ca. 350 U bzw. lieber bei 800 U.

Die Karten brauchen drei Slots, und selbst dann kleben die echt aneinander.
Der erste PCIe 1x Slot, "oberhalb" des ersten PCIe 16x-Slot, wo meine Titanium drinsteckte, ist nicht verwendbar. Ich habe sie jetzt in dem dritten "16"x-Slot. Aber auch dort klebt sie an der zweiten SCS3, behindert den Airflow, und wird wohl langsam gut durchgegegrillt.

Ein erster Furmark (Benchmark) ging bei diesen aneinander haftenden Karten ganz fix auf 75°C... :fire: Wahrscheinlich beim Burn-In Ergebnis noch deutlich höher, hab ich mich noch nicht getraut... (wie warm darf die Karte eigentlich werden?)... Ergebnis bei 1920x1200 4x FSAA: 19-28, av. 22 fps... :hmm: net so doll... mal sehen, ob da noch Optimierungen drin sind....
Ich muss mal ausprobieren die Titanium auszubauen, und mit'm langen Crossfire-Connector die beiden hübschen in 16x/4x zu betreiben, zugunsten besseren Airflows, und überlege auch, ob ich am Ende des RV03 noch nen 12" zum raussaugen einbaue. Das wäre natürlich kein so schöner Kompromiss.

Für das RV03 ist die Lamellenanordnung definitiv Schei**e, da wäre sowas wie bei den passiv gekühlten HD 5750 oder 5770 ganz klar besser (egal ob von PowerColor oder von Gigabyte).

Wenn Ihr noch Idee habt, was man austesten kann... Und ich schau mal, dass ich ein Photo mache und poste...

Hektischer Gruß,
Ragnar G.D.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]