> > > > Gigabyte: Auf GeForce GTX 580 SoC folgt GTX 570 SuperOverclock

Gigabyte: Auf GeForce GTX 580 SoC folgt GTX 570 SuperOverclock

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Nachdem wir zu Beginn der Woche die SuperOverclock-Edition der Gigabyte GeForce GTX 580 testen konnten, stellte der NVIDIA-Boardpartner heute auch die kleinere Variante offiziell vor. Wie ihr großer Bruder kann auch die Gigabyte GeForce GTX 570 SuperOverclock mit höheren Taktraten und einem eigenen Kühlsystem aufwarten. So kommt der altbekannte WindForce-3X-Kühler in einer leicht abgewandten Form zum Einsatz und soll dabei für deutlich niedrigere Temperaturen und ein leiseres Betriebsgeräusch sorgen. Hierfür stehen drei PWM-regelbare Axiallüfter, zahlreiche Aluminiumfinnen und dicke Heatpies zur Verfügung. Um die höheren Frequenzen garantieren zu können und trotzdem noch für ein gewisses Overclocking-Potential zu sorgen, setzt Gigabyte auf die hochwertigen Bauteile der Ultra-Durable-VGA+-Reihe. Während NVIDIA Taktraten von mindestens 732/1464/3800 MHz vorschreibt, lässt Gigabyte seine GeForce GTX 570 SuperOverclock hingegen mit starken 845/1690/3800 MHz arbeiten. Auf dem Dual-Slot-I/O-Shield stehen zwei DVI-Ausgänge und ein mini-HDMI-Port bereit.

Für knapp 280 Euro soll der neue 3D-Beschleuniger ab sofort den Regalen der Händler stehen.

gigabyte_gtx_570_soc-01

gigabyte_gtx_570_soc-02

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar19314_1.gif
Registriert seit: 11.02.2005

Gefreiter
Beiträge: 56
Der Link führt zum OC-Modell, nicht zum neuen SuperOC-Modell!?

Gruß Romanova
#2
customavatars/avatar114803_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
067XX Elsteraue
Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Kann mir nicht vorstellen, dass die SOC bei 280€ ankommt! Ich denke die 300 wird es eher sein!
#3
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
845 Core sind aber schon ordentlich für ne GTX570.
#4
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3136
Ab wann erreicht man denn mit der 570 GTX580 Niveau? Dann wäre diese hier doch für einige Leute sicher interessant...
#5
customavatars/avatar41389_1.gif
Registriert seit: 10.06.2006
Hessen
Vizeadmiral
Beiträge: 8072
ca. 875 Mhz
#6
customavatars/avatar56518_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
nähe FFM
Fregattenkapitän
Beiträge: 2961
Zitat UHJJ36;16765144
845 Core sind aber schon ordentlich für ne GTX570.


Naja, die meisten 570er gehen bis 900, einige auch jenseits der 1000, die Chips sind Klasse :)
#7
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Mir geht es um den Werkstakt und da sind 845 schon vernünftig ;)
#8
customavatars/avatar3304_1.gif
Registriert seit: 07.11.2002
52.432631, 10.803910
Bootsmann
Beiträge: 695
Bin auch am überlegen die 570er SOC in mein System zu verfrachten, hab im Moment noch das Vorgängermodell, die 470er SOC.

Allerdings machen mich die auf der Homepage ausgewiesenen 650 Watt min. etwas stutzig.
In meinem Rechner (siehe Systeminfo) werkelt im Moment ein Enermax MODU87+ 600W.
Sollte doch eigentlich noch ausreichend sein oder? :confused:
#9
customavatars/avatar18351_1.gif
Registriert seit: 23.01.2005
Leer (Ostfriesland)
Flottillenadmiral
Beiträge: 4629
Ich denke schon das es reicht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]