> > > > MSI GeForce GTX 560 Ti Hawk offiziell vorgestellt

MSI GeForce GTX 560 Ti Hawk offiziell vorgestellt

Veröffentlicht am: von

msiMSI hat mit der "N560GTX-Ti" seinen neusten Spross aus der "Hawk"-Serie vorgestellt. Wie der Name bereits verrät, setzt der 3D-Beschleuniger auf die NVIDIA-GPU GeForce GTX 560 Ti. Die verbaute Grafikeinheit darf dabei mit 950 MHz arbeiten und der 1024 MB große GDDR5-Speicher wird mit 2100 MHz an den Start gehen. Somit darf die Grafikkarte auf 128 respektive 96 MHz mehr zugreifen als dies NVIDIA vorsieht. Die eigens entwickelte Kühllösung soll laut Hersteller einen bis zu 20 Prozent erhöhten Luftstrom erzeugen und die Temperatur der GPU um bis zu 17 Grad gegenüber dem Referenzmodell senken. Mit einem aufgelöteten Schalter ist es dem Nutzer möglich, zwischen dem Power- und Silent-Modus umzuschalten. So soll im Power-Modus die GPU-Temperatur auch bei hohen Belastungen niedrig gehalten werden - im Silent-Mode hingegen wird das Lüftergeräusch heruntergefahren, um zum Beispiel bei einer Multimedia-Anwendung keine störenden Geräusche vorzufinden. Außerdem wurde die Stromversorgung verbessert und auf ein 8+1 Phasen-PWM-Design gesetzt. Zum Vergleich: Das Referenzmodell von NVIDIA sieht nur eine 4+1 Phasen-Stromversorgung vor.

msi_n560gtx_ti_hawk
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Die MSI N560GTX-Ti Hawk soll in wenigen Tagen in den Regalen der Händler zu finden sein. Der Preis wird auf etwa 235 Euro angegeben. Das Modell ist auch bereits in unserem Preisvergleich gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Kommt aufs Spiel an, es gibt welche, da limitiert immer der Dualcore... Interessant wäre ob die GTX560 wie alle anderen auch fiept oder ob die das bei der im Griff haben...
#8
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1707
Meine N460GTX fiept nicht, oder wie hast du das gemeint???
#9
customavatars/avatar114803_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
067XX Elsteraue
Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Humbug! Meine MSI N560GTX-Ti Twin Frozr II/OC schafft die 950 genauso spielend, und soweit ich das sehe hat sie den gleichen Kühlkörper. Und mit dem Afertburner kann man die Kühlkurve so fantastisch anpassen, dass diese Hawk völlig sinnfrei ist. Ich sehe da keinen Grund für ÜBER 30!!!! € aufpreis!
#10
customavatars/avatar106293_1.gif
Registriert seit: 11.01.2009
Gelnhausen/Hanau
Kapitänleutnant
Beiträge: 1959
Sie hat bestimmt nicht den gleiche Kühlkörper...

Die GTX 560 Hawk hat den TwinFrozr III Kühler drauf, außerdem zahlt man immer für hoch übertaktete Karten mehr Geld.
#11
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15201
DerJens^^:

1. Nicht der selbe Kühlkörper, ist das Nachfolgemodel Twin Frorz III (ob der wirklich besser ist muss sich allerdings erst zeigen).

2. Hast du dann ne sehr gute Karte erwischt, die meisten packen gerade so 900 Mhz bzw. nichtmal und dann ist Ende im Gelände (zumindest ohne Spannungserhöhung).
#12
Registriert seit: 20.07.2008

Matrose
Beiträge: 11
Hallo, ich habe bei T.Hardware gelesen das selbst ein C2Q 9550 schon eine GTX 560 leicht limitieren kann. Kann das wirklich sein ?

Limitiert da mein C2Q6600 @ 3GHz solch eine Karte dann auch schon ?

http://www.tomshardware.de/nvidia-geforce-gtx560,testberichte-240717-15.html
#13
customavatars/avatar136240_1.gif
Registriert seit: 19.06.2010
Berlin
Moderator
Beiträge: 14501
Das ist quatsch ... ein Q9550 limitiert ganz sicher nicht.
Für nahezu jedes aktuelle Spiel reicht ein Q6600 @ 3GHz. Die Grafikkarte ist die wichtige Komponente, nicht der CPU (i.d.R).

Zum Thema Hawk ... ich frage mich auch, was an der Karte nun so viel besser sein soll, dass man da soooo sehnsüchtig drauf wartet. Für mich ist es das selbe Modell, nur in grün.
Mal schauen was sie im OC macht ...
Aber der große Nachteil der GTX560 bleibt ebstehen ... der 1GB Vram ist nach wie vor der Flaschenhals der Karte.
#14
customavatars/avatar128783_1.gif
Registriert seit: 02.02.2010
Gütersloh
Matrose
Beiträge: 15
Also soweit ich weiß gibt es doch 2 hersteller die eine karte anbieten die 2GB Vram haben, dann könnte man selber noch wenn es unbedingt sein muss hochschrauben und gut is !!! dann hat man doch was man möchte und mann muss nicht auf eine karte wie diese hier warten. Also der hohe takt schön und gut aber soviel wird er auch nicht mehr raus kitzeln. Dann doch lieber in mehr Ram investieren und eventuell nen SLI verbund mit 4GB. Das würde doch dann doch besser sein findet ihr nicht auch ???? seit mal ehrlich zu mir ;)
#15
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 15201
Verstehe echt nicht, wieso einige Leute immer diverse Halbwahrheiten bzw. falsch aufgegriffene Dinge (die sie irgendwo gehärt aber nicht selber getestet haben) wiederkäuen müssen (um sich damit zu profilieren?).

Im SandyBridge OC Thread hatten wir eben selbiges Thema erst vor kurzem besprochen, nur mit einer GTX 570 als Beispiel (bzw. einer GTX 580) statt der 560 Ti - und zwar im Kontext ob sich ein OC des Prozessors überhaupt noch lohnt, oder ob der 2600k auch so schon schnell genug ist.

Und siehe da... bis 4,3 Ghz profitieren die Spiele sehr wohl noch von der CPU, gerade bei den Min FPS. Erst 4,3 profitieren sie dann nur noch mit einer SLI Konfiguration ab 560Ti aufwärts.

Klar, die genannten CPUs bremsen die Karte nicht aus, aber mehr FPS geht schon mit einer besseren CPU :)

-

Warum man sich auf die Hawk bzw. Karten mit Twin Frozr II (+III) freuen kann?

Weil diese (mit richtigen vBIOS Settings bzw. richtiger Lüftersteuerung in Afterburner) sehr leise sind (ich würde sagen mit die leisesten Luftkühlungen die man bei Grakas kaufen kann) und dabei auch noch die GPU schön kühl halten (hatte jezt 2 Gigabyte 560 Karten mit Windforce da, der konnte da echt nicht mithalten was die Temps angeht - und bei der Lautstärke auch erst bei 30% - dort war er aber leider zu schwach).

Der Takt von 950 ist auch genau richtig gewählt, 1000 Mhz frisst zuviel Strom (fast wie eine 570 - die dafür aber noch mehr Leistung bringt) und ist kaum noch vernünftig (=leise) zu kühlen.

Wenn der Twin Frozr III also genau so gut wie sein Vorgängermodell (oder sogar noch besser) ist und der Preis noch etwas fällt, dann ist die 560 Hawk wohl die rundeste 560 Ti auf dem Markt.
#16
customavatars/avatar40624_1.gif
Registriert seit: 25.05.2006

Banned
Beiträge: 5878
interessant mit 4,3 ghz!dann hab ich ja die begründung dafür gefunden.

@Spyerr: ich hab die erfahrung gemacht das es bei nen q9450 3-3,2 ghz es zu leichten einbrüchen mit ner 5850 oc kam bei einigen games mit high o. very high.bei 3,4 ghz hab ich da gefühlt nichts mehr gemerkt.gut spielbar wirds wohl ab 3 ghz sein. musste nur die settings hier u. da anpassen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]