> > > > Plant NVIDIA eine GeForce GTX 560 Version ohne Ti?

Plant NVIDIA eine GeForce GTX 560 Version ohne Ti?

Veröffentlicht am: von

nvidia

NVIDIA könnte neuesten Gerüchten zufolge dabei sein, eine GeForce GTX 560, ohne den altbekannten Zusatz "Ti" herauszubringen. Sie soll somit den direkten Nachfolger der NVIDIA GeForce GTX 460 darstellen und sich somit im gehobenen Mainstream-Bereich knapp hinter der GTX 560 Ti einreihen. Nach den Informationen der Kollegen von heise online zufolge, werden sich die Spezifikationen der NVIDIA GeForce GTX 560 und GeForce GTX 460 innerhalb der Taktraten unterscheiden. Diese könnte dann Beispielsweise eine GeForce GTX460 FTW von EVGA (wir testeten) unter neuem Namen sein. Preislich würde die NVIDIA GeForce GTX 560, wie von den Kollegen vermutet, zwischen 160 und 180 Euronen liegen.

GeForce_GTX_460
Bald eine GTX460 OC unter neuem Namen?

Innerhalb der nächsten ein bis zwei Monaten dürften wir dann Gewissheit haben, ob sich diese Pläne von NVIDIA bewarheiten werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar141048_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Dann wirds wie mit der GTX 460 SE
#2
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
"Euronen" ist das eine neue Währung?
#3
customavatars/avatar87589_1.gif
Registriert seit: 20.03.2008
Karlsruhe
Bootsmann
Beiträge: 744
@Stullen Andi
nein das ist keine neue Währung - keine Sorge. "Sagt" man hier ab und an ;)
#4
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2148
@Sullen Andi

Ugs ;)


Klar, zwischen der 550Ti und der 560Ti klafft eine beachtliche Lücke, diese mit einer umgetauften 460 zu schließen, halte ich für unnötige Verwirrung unversierter Käufer (mal wieder...)
#5
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Dann klafft zwischen umgetauften GF104 Chip aber immernoch eine Lücke zwischen GTX550TI und GTX560.
Wenn man die Verwirrung weiter treiben will könnte man ja zwischen GTX550TI und GTX560 eine GTX550 platzieren.
Dann gäbs ein schnelles TI Modell, sowie ein überaschend langsamer TI Modell.
#6
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Zitat Gr3g;16564239
@Stullen Andi
nein das ist keine neue Währung - keine Sorge. "Sagt" man hier ab und an ;)


Zitat 3-De-Ef-Iks;16564546
@Sullen Andi

Ugs ;)...


Ihr habt beide meine Ironie in dem Post nicht verstanden :D
#7
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17417
Eben, man hätte auch "180 Stullen" schreiben können. ;)
#8
customavatars/avatar55972_1.gif
Registriert seit: 16.01.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 318
Ist eben die Frage was es für ein Chip wird. Wird es der GF104, dann ist die Karte uninteressant, ist es der 114, dann könnte die karte genau ins System passen das ich gerade für meinen bruder plane, nur leider dauert es wohl zu lange.

Der GF114 hat eben durch den vollen Shaderausbau mehr Potenzial also ein älterer GF104.
#9
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3079
Du kannst davon ausgehen, dass es ein GF114 wird. NVidia gewinnt nichts dadurch, die alte Version weiterzuproduzieren. Wenn man allerdings teildefekte Varianten des neuen Chips unters Volk bringen kann, und damit gleichzeitig noch eine Lücke im 5xx'er-Lineup schließt, dann ist das ein deutlicher Vorteil.

Die News beschreibt ja bereits, dass hier wahrscheinlich dieselbe Anzahl Shader (also ein Cluster deaktiviert) aber andere Taktraten wie bei der GTX 460 zum Einsatz kommen werden.
#10
customavatars/avatar58401_1.gif
Registriert seit: 19.02.2007
Homberg (Hessen)
Moderator
Beiträge: 7081
Mal sehen - ich habe auch gleich vermutet, dass da noch weitere Versionen dazwischen kommen dürften - unterhalb der GTX 560 Ti.
Ist einfach auch nur logisch, dass man hier auch die 460er neu auflegt (mit dem in Sachen Design leicht effektiverem GF114).
Mal sehen, ob dann neben einer GTX 560 später auch noch eine GTX 560 SE (GTX 460 SE Neuauflage mit 288 SPs kommt - möglich ist alles. :fresse:).

Vor allem muss man ja auch eine 500er Karte haben, die gegen die HD 6790 antritt, da diese die GTX 550 Ti spielend überholen wird.

MfG
Edge
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]