> > > > PowerColor Radeon HD 6870 Eyefinity6-Edition nun offiziell

PowerColor Radeon HD 6870 Eyefinity6-Edition nun offiziell

Veröffentlicht am: von

powercolorVor wenigen Tagen zeigte PowerColor ein erstes Foto seiner Radeon HD 6870 Eyefinity6-Edition (wir berichteten). Nun zog der Hersteller nach und stellte die neue Grafikkarte, welche dank der sechs DisplayPort-Anschlüsse auch bis zu sechs Displays ansteuern kann offiziell der breiten Öffentlichkeit vor. Bislang musste man hier mühselig mit Adaptern und Hubs hantieren. Außerdem verpasste PowerColor seinem neusten 3D-Beschleuniger nicht nur die doppelte Menge an Videospeicher, wie sie auf dem Referenzdesign von AMD zum Einsatz kommt, sondern spendierte ihm auch ein eigenes Kühlsystem. Hier verbaute man den altbekannten Dual-Slot-Kühler, welcher schon auf der PowerColor Radeon HD 6870 PCS+ seine Dienste verrichtet. Sieht man von den 2048 MB GDDR5-Videospeicher, den sechs DisplayPort-Anschlüssen und dem eigenen Kühlsystem einmal ab, so handelt es sich bei der PowerColor Radeon HD 6870 Eyefinity6-Edition ansonsten um eine gewöhnliche Barts-GPU, die mit 900 respektive 2100 MHz zu Gange ist und mit 1120 Streamprozessoren (224 5D) punkten kann.

Zu welchem Preis die PowerColor Radeon HD 6870 Eyefinity6-Edition allerdings in den Handel kommen soll, darüber schwieg man sich leider noch aus. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die neue Eyefinity-Grafikkarte leider noch vergebens. Dort wechselt die Standard-Ausführung des Herstellers aktuell aber schon für rund 160 Euro ihren Besitzer.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]