> > > > MSI GeForce GTX 580 HydroGen OC im Preisvergleich gesichtet

MSI GeForce GTX 580 HydroGen OC im Preisvergleich gesichtet

Veröffentlicht am: von

msiDie NVIDIA GeForce GTX 580 ist nun schon seit einigen Wochen auf dem Markt. Zeit für eine wassergekühlte Version, dachte sich nun MSI. So tauchte jetzt in unserem Preisvergleich eine MSI GeForce GTX 580 HydroGen OC auf. Die schnelle High-End-Grafikkarte ist dabei mit einem Vollkupfer-Wasserkühler bestückt und lässt sich somit ohne Garantie-Verlust in den schon bestehenden Kühlkreislauf integrieren. Um den Temperatur-Vorsprung von etwa 24 °C auch gleich auszunutzen, drehte der taiwanesische Hersteller auch gleich an der Taktschraube. Statt den standardmäßigen Taktfrequenzen von 772/1544/4008 MHz, arbeitet MSIs neuster Sprössling mit schnellen 823/1645/4276 MHz. An den restlichen Leistungsdaten hat sich natürlich nichts geändert. So kann die HydroGen-Version weiterhin mit den vollen 512 Shadereinheiten der GF110-Architektur glänzen und auf einen 1536 MB großen GDDR5-Videospeicher, der zudem über 384 Datenleitungen kommuniziert, zurückgreifen. Dank flacher Bauweise ist auch ein SLI-Verbund von bis zu drei Grafikkarten möglich. Auf der Dual-Slot-Blende stehen zwei DVI-Ausgänge und ein HDMI-Anschluss bereit.

Für 592 Euro soll die neue Grafikkarte bei Verfügbarkeit über die Ladentheke wandern.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar55972_1.gif
Registriert seit: 16.01.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 318
EVGA´s Hydrocopper sieht irgendwie durchdachter aus, da dort der Kühlkörper die ganze Karte bedeckt und somit auch die Spannungswandler. Der Kühler der Hydrocopper gibt es mittlerweile sogar separat zu kaufen.
#5
Registriert seit: 21.11.2010

Matrose
Beiträge: 0
823mhz core... wow nicht grade der hit... die palit sonic 580 hat on air 835 mhz -.-
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
MSI hat bei den Karten bisher immer einen konservativen Takt gewählt und überlässt es dann dem Benutzer den einen möglichst hohen Takt zu finden.
#7
customavatars/avatar73616_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007
Ort mit 18 Buchstaben in Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 4004
Zitat luluthemonkey;16233729
...da dort der Kühlkörper die ganze Karte bedeckt und somit auch die Spannungswandler...


ich kann Dich beruhigen. Die Spannungswandler werden bei der MSI HydrGen ebenfalls vom Wasserkühler gekühlt.

ciao Tom
#8
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Zitat Don;16234787
MSI hat bei den Karten bisher immer einen konservativen Takt gewählt und überlässt es dann dem Benutzer den einen möglichst hohen Takt zu finden.


Sind halt weniger Kosten für MSI.
#9
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zitat cVd;16235517
Sind halt weniger Kosten für MSI.


Einmal das und zweitens will sich ja kein Hersteller nachsagen lassen das sich die Karte trotz WAKÜ schlecht takten lässt.
OC ist ja mittlerweile Volkssport.
#10
customavatars/avatar81608_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008
Thüringen
Admiral
Beiträge: 8264
MSI GTX580OC meets Watercool Heatkiller GPU-X³. Für den Preis ein gutes Angebot.
#11
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
aber warum denn bloß dual slot? diese völlig sinnlose blech und slot verschwendung...
#12
customavatars/avatar21514_1.gif
Registriert seit: 04.04.2005
www.sissach.ch (CH)
Moderator
Beiträge: 3692
Die Karte kommt mit einer single Slot daher, das dual Slot "Blech" ist allerdings auch in der Packung dabei. Finde die Karte voll in Ordnung...besserer Kühler als beim EVGA Modell und ein fairer Preis :-)
#13
Registriert seit: 24.07.2009

Banned
Beiträge: 7211
Zitat Don;16234787
MSI hat bei den Karten bisher immer einen konservativen Takt gewählt und überlässt es dann dem Benutzer den einen möglichst hohen Takt zu finden.


Hat auch Werkseitig "nur" 800mhz bei 1.013v.
Ohne Ramerhöhung ist man mit 1.074 bei 950mhz...>8xVantage Extreme hintereinander 47 Grad......
Wenn die alle so gehen und so verarbeitet sind, Adapter, HDMI Kabel, alle Steckleisten und Stecker mit einem Schutz, 2 Slotbleche zb., single ist verbaut..ein dickes +³
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]